Scheilana & Julien

Dies & Das

 

8th of me and my and our Julien 2020
Hi hier Julien,
Nachmalzeit, so hast Du, Lisa, das vorhin genannt, und dann hast Du über unsere überlegung, noch so ein Abschlussbild mit allen Heldinnen – und Helden – zu malen, geschrieben. Aber heute machen wir uns nicht daran.
Hi hier Walter, Lisa, Ben,
aber dafür – oder eben einfach so – sitzen wir nun draussen in unserem Garten. Sogar hier im Schatten sind wir schon dünner angezogen als sonst in unserer Wohnung.
Hi hier Walter und Lulubu,
jooa, wir haben gestern die beiden letzten Bilder für ‚Geschichten aus Scheilanas Welt‘ gemalt. Dass wir wohl noch eins dazu malen liegt daran, dass das letze eine Geröllwüste zeigt, und wir gerne was Bunteres als Abschluss hätten.
Hi hier Julien und Scheilana,
und so sind wir schneller wieder mit Malen beschäftigt, als wir uns das so gedacht haben.
Hi hier Clary und Dennis,
und heute backen wir ein Brot mit passierten Tomaten und Oliven, da sind wir sehr gespannt, wie das wird und wie es uns schmeckt.

7th of me and my and our Julien 2020
Hi hier Julien,
heute wollen und werden wir also die beiden letzten Bilder für ‚Geschichten aus Scheilanas Welt‘ malen. Wochen voller Freude – ooch Anspannung und so – und Erfüllung liegen hinter uns, eine so schöne und tolle Zeit!!!!
Hi hier Lulubu und Walter,
jooa, Julien, und morgen werden wir dann erleben, wie es ist, wenn wir alle diese Bilder gemalt haben.
Hi hier Lisa, Ben, Walter,
vor sieben Jahren war es, dass wir ähnlich viele Bilder gemalt haben. Da schreiben wir drei ‚wir‘ und dabei waren wir damals noch garnicht aufgetaucht.
Hi hier Dennis und Clara,
wir hatten – haben – uns gewünscht, dass wir von unserem empfundenen Malalter von so sechs oder acht uns langsam auf vierzehn zubewegen. Nun haben wir das Gefühl, dass wir da angekommen sind. Claro wollen wir ooch noch weiter kommen. Vierzehn Jahre ist jooa nicht das Ende der Welt.
Hi hier Scheilana und Julien,
wir haben schon immer – was wir wohl damit meinen? – sehr gerne gemalt, und nun haben wir ooch das Gefühl, dass wir uns mit unserem Malen nicht mehr überfordern, und dass wir einiges von dem, was wir malen wollen, ooch so ähnlich hinbekommen wie wir es uns wünschen.

6th of me and my and our Julien 2020
Hi hier Julien,
wenn wir nicht weiterhin in unserem Malen aufgehen würden, hätten wir heute wohl unsere Gartenmöbel rausgestellt. Aber malen könnten wir draussen nur im Schatten und dazu isses uns dann doch noch zu kalt.
Hi hier Ben, Walter und Lisa,
so isses, Julien, und wir sind ooch so in der Stimmung – haben uns so an diesen Platz hier zum malen gewöhnt, dass wir ihn garnicht sehr gerne wechseln würden.
Hi hier Walter und Lulubu,
wenn wir heute – wie wir das wollen – drei Bilder malen, dann sind morgen die beiden letzten für Geschichten aus Scheilanas Welt dran.
Hi hier Julien und Scheilana,
jooa, Walter und Lulubu, so isses – und vorstellen können wir uns das immer noch nicht, dass wir mal mit dem Malen daran fertig werden. Vielleicht bekommen wir es jooa mit, wenn wir es geschafft haben.
Hi hier Clary und Dennis,
so was – das Nichtmitbekommen – hatten wir jooa schon immer wieder mal, ooch bei schönen Sachen.

5th of me and my and our Julien 2020
Hi hier Julien,
da Du, Clara, Dein Ich bins Clary Drittes Buch fertig korrigiert hast, malen wir heute wieder zwei Bilder. Ist so ein ständiger Wechsel von Gefühlen in uns, gerade freue icke mich, und dann sind wir sehr aufgeregt, ob wir das schaffen werden, und so geht das hin und her.
Hi hier Lulubu und Walter,
jooa, Julien, so isses, und umso besser isses, dass wir sehr gleich mit unserem Malen loslegen.
Hi hier Walter, Lisa, Ben,
vorhin haben wir – wer ooch immer mit dabei war – überlegt, was wir so machen, wenn wir mit malen erstmal fertig sind. Claro wollen wir dann ganz viel an unseren Büchern schreiben. Und werden wir ooch Fremdfantasien lesen und schaugucken?
Hi hier Dennis und Clara,
wahrscheinlich werden wir das in diesem Monat ooch machen. Im selben Monat im vorigen Jahr haben wir anfangs gedacht, dass wir nicht viel so was konsumieren werden, und dann haben wir es total mehr als übertrieben – und das hat uns übergarnicht gut getan.
Hi hier Scheilana und Julien,
so war es, Dennis und Clara, und wenn wir irgendwas Positives da sehen wollen, dann, dass wir danach ein halbes Jahr fremdfantasienabstinent waren. Glücklicherweise sind wir da nun schon etwas gewappneter und so würde uns – höchstwahrscheinlich – so etwas nicht noch mal geschehen – würden wir so etwas nicht noch mal so machen.

4th of me and my and our Julien 2020
Hi hier Julien,
Scheilana, Du hast vorhin ein wenig unsere leichte Müdigkeit gefühlt, die zwar nicht dafür sorgt, dass wir unsere Arbeitsziele für heute nicht machen wollen, aber schon dafür, dass wir heute ein wenig langsam sind. Ist sicherlich ne sehr gute Form, uns ein wenig auszuruhen.
Hi hier Ben, Walter, Lisa,
jooa, Julien, so isses wohl. Nur ein Bild malen, weil Du, Clary, ooch noch ganz ville korrigierst. Freuen uns schon darauf, wenn wir wieder zwei an einer Tägin malen – und darauf, dass wir sehr bald ooch damit fertig sein werden.
Hi hier Walter und Lulubu,
heute malen wir den Frosch Schnups und zwei Katzen, die Skizze haben wir heute Morgen gezeichnet.
Hi hier Julien und Scheilana,
wenn wir die beiden Katzen ähnlich gut wie auf der Skizze malen, dann sind wir sehr zufrieden.
Hi hier Clary und Dennis,
acht Bilder sind auf der einen Seite noch sehr ville, und gemessen an denen, die wir in den letzten Wochen gemalt haben, eher wenig. Und wann starten wir unsere Malphase für Scheilana in Not?

3rd of me and my and our Julien 2020
Hi hier Julien,
heute sind wir mal müde und erschöpft, wir haben allerdings ooch sehr wenig geschlafen. Da wir trotzdem einiges machen wollen, werden wir einige powernappings einschieben, zwei davon haben wir bereits erfolgreich hinter uns.
Hi hier Lulubu und Walter,
und heute haben wir zum zweiten Mal unsere Therapiestunde am Telefon, wie es wohl diesmal wird?
Hi hier Lisa, Ben, Walter,
eine Tägin ohne Sonnenschein – hat das für uns eine Bedeutung? Beeinflusst uns das gerade? Nun, wir denken drüber nach, also macht es das irgendwie – hihihi unde hi hi hi.
Hi hier Dennis und Clara,
mal kieken, ob wir noch vor der Therapiestunde mit malen beginnen oder erst hinterher.
Hi hier Scheilana und Julien,
auf jede Fällin fühlen wir uns schon ein wenig weniger erschöpft als heute Morgen, wie lange das wohl anhält?

2nd of me and my and our Julien 2020
Hi hier Julien,
heute verlassen wir mal wieder etwas länger unser Haus, und heute malen wir, nachdem wir vierzehn Täginnen an Stück welche gemalt haben, keine Bilder.
Hi hier Walter, Ben, Lisa,
so halb ist uns das schon unheimlich – nicht das Rausgehen, sondern, dass wir heute kein Bild malen.
Hi hier Walter und Lulubu,
jooa, ihr drei, so isses. Und weil Du, Clary, nun ooch noch schnell Dein ‚Ich bins Clary Drittes Buch‘ korrigieren willst, werden wir wahrscheinlich die drei nächsten Täginnen jeweils nur ein Bild malen – aber lassen wir uns da überraschen.
Hi hier Julien und Scheilana,
wahrscheinlich sind es nun – nur – noch neun Bilder, die wir für ‚Geschichten aus Scheilanas Welt‘ malen werden.
Hi hier Clary und Dennis,
alles sehr spannend, aufregend und schön, so gefallen uns unsere Leben sehr.

First of me and my and our Julien 2020
Hi hier Julien,
das erste Mal hier bei Dies und das als erster schreiben, das erste Mal, dass dieser Monat nun meinen Namen hat. Und mir – und Dir, Julien, geht es nun – icke fühle es jetzt deutlicher – wie euch beiden, Walter und Walter. Nun, wir alle gewöhnen uns vielleicht immer mehr daran, dass einige von uns denselben Namen haben.
Hi hier Lulubu und Walter,
na, dann freuen wir beide uns mal sehr mit Dir mit, Julien. Geniesse Deinen Monat – und wir wollen natürlich weiterhin Bilder malen.
Hi hier Lisa, Ben und Walter,
ob wir drei schon mal hier zusammen geschrieben haben? An unserem Buch schreiben wir schon eine Weile zusammen und in wenigen Monaten wollen wir es fertig haben und für uns drucken lassen.
Hi hier Dennis und Clara,
wir beide haben an unserem gemeinsamen Buch erst – schon – zweimal geschrieben, und es wird wohl noch eher Jahre dauern, bis wir damit fertig sind.
Hi hier Scheilana und Julien,
und wir beide haben gar erst einmal an unserem geschrieben. Sind wohl alle hier am lächeln und kickern.

31st of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
meinen Monat zu Ende erleben indem wir heute drei Bilder malen, das wünsche icke mir.
Hi hier Lisa und Ben,
und wir unterstützen Dich dabe, Lulubu.
Hi hier Walter und Dennis,
heute malen wir als erstes ein Bild mit Muffel und seinen Geschwistern, und dann machen wir wieder mit der Geschichte von Bibo und Wischiwischi weiter.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wir haben ein wenig über das Verhältnis von unserer Malfreude und unserem Ehrgeiz nachgedacht. Haben so beide was.
Hi hier Clary und Walter,
wenn zwei schöne Dinge in uns zusammenspielen, dann kann uns das sehr links sein.

30th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
nun nähert sich mein Monatchens sehr schnell seinem Ende. Ooch heute und morgen wollen wir wieder malen, und darauf achten, wie Du, Lisa, eben geschrieben hast, dass unsere Malfreude nicht unter unserem Drang, ganz schnell ganz viele Bilder zu malen, untergeht. Und jooa, Clary, im vorigen Jahr haben wir in meinem Monat so toll an so vielen unserer Bücher geschrieben, und in meinem Monat in diesem Jahr haben wir so viele Bilder gemalt, wie noch nie zuvor in irgendeinem – superklassetollchens.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lulubu, superklassetollchens!!!! Wir können uns zwar weiterhin nicht vorstellen, dass wir irgendwann mal alle Bilder für Geschichte aus Scheilanas Welt gemalt haben werden, aber nun sind es doch deutlich weniger, die wir noch malen wollen, als noch vor Wochen.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Dennis und Walter, so isses. Julien, Du hast vorhin geschrieben, dass wir keine zehn Täginnen mehr für die restlichen Bilder brauchen werden. Zehn Täginnen ist allerdings immer noch unendlich viel und lange hin.
Hi hier Walter und Clara,
unsere Malfreude nicht aus den Augen verlieren. Natürlich wollen wir alle Bilder fertig gemalt haben und dann dieses Buch veröffentlichen, aber zu erleben, wie viel Freude es uns macht, unsere Bilder zu malen – ja, wie wichtig ist uns das?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wenn wir altklug sein wollten, dann würden wir sagen, dass uns unsere Freude viel wichtiger sein sollte. Wenn wir in uns reinhorchen, dann fühlen wir verschiedene Gefühle und Gedanken – und so lassen wir das und uns mal leben.

29th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
was ist heute anders als sonst? Malen wollen wir natürlich. Also isses was anderes – kichy kicher kichy kich. Wir haben uns heute Pizza gebacken.
Hi hier Lisa und Ben,
und sogar schon was davon gekostet. Heute sind wir so schön früh aufgestanden und dann – während wir unseren Frühsport machten – ist eine ganze Stunde plötzlich verschwunden, claro, nu isses Sommer-zeit.
Hi hier Walter und Dennis,
und wir sind schon wieder im Malfieber. Als nächstes werden wir einen roten Drachen malen, da sind wir sehr gespannt drauf, das zu machen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
schon seit gestern Abend und so richtig seit heute Morgen, Walter und Dennis, mal kieken, wie der uns dann gefällt, wenn er fertig ist.
Hi hier Clary and Walter,
der tägintäginliche Sonnenschein ist ein wenig hinter den Wolken verschwunden – und wir sind noch nicht mal sonderlich traurig darüber, weil uns der Sonnenschein in den letzten Täginnen etwas beim Malen gestört hat.

28th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
immer mehr merken wir alle, dass wir ein wenig Ruhe brauchen, aber wie wir es machen können, sie uns zu gönnen und zu nehmen, das ist eins dieser für uns unbegreiflichen Geheimnisse.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lulubu, und so wollen wir heute erstmal ein Bild malen und dann kieken, wie wir uns danach fühlen, ob fertig und kaputt oder lustvoll und mit Schaffensfreude.
Hi hier Ben und Lisa,
wir hängen schon sehr in den Seilen, aber irgendwie kommt uns das auch so vor, als würde unsere Energie, darauf warten, dass wir endlich wieder malen.
Hi hier Walter und Clara,
gäbe ja die – zugegebenermassen seltsame – Möglichkeit, dass wir heute einfach spazieren gehen. Aber …
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wir lachen schon mal wieder über uns selber. Über die eigenen Schatten zu springen ist nicht immer ganz leicht.

27th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
zwei weitere unserer Schreibgespräche sind heute als Bücher hier angekommen, jetzt haben wir zehn davon – garnicht so wenig – kichy kicher kichy kich.
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu, so isses, und noch ein weiteres Buch und dann haben wir neunundreissig unserer Bücher bei BoD drucken lassen. Geschichten aus Scheilanas Welt – dafür malen wir gerade ganz viele Bilder – wollen wir veröffentlichen.
Hi hier Walter und Dennis,
und bei unserem Bilderbuch Neue Freunde sind wir ooch am überlegen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und ooch am überlegen sind wir, ob wir weiterhin jede Tägin Bilder malen, oder doch ooch mal wieder ne Pausentägin einlegen – beides klingt sehr verlockend.
Hi hier Clary und Walter,
und deshalb werden wir so eine Pausentägin wohl ooch nur dann machen, wenn wir merken, dass wir sie dringend nötig haben.

26th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
heute sind wir besonders früh dran – ist gerade mal kurz nach elf. Wir sind früh aufgestanden und haben keene unsinnigen Ablenkungen gemacht, das isse feinchens!!!!
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lulubu, das isses!!!! Werden also schon vor zwölf mit Malen anfangen, wenn nichts mehr dazwischen kommt.
Hi hier Ben und Lisa,
heute wollen wir ooch mal raus, von daher wissen wir noch nicht, ob wir zwei Bilder malen oder nur eins.
Hi hier Walter und Clara,
das freut uns so sehr, dass wir endlich so unbeschwert malen können und so toll dabei aufblühen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
jooa, Walter und Clara, so isses. Endlich zu spüren, dass es uns nicht belastet, wenn wir mehr als früher können. Endlich erleben wir das als Erleichterung und nicht als Pflicht, noch mehr können zu müssen.

25th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
da sind wir heute später aufgestanden und haben eben eine der Geschichten aus Scheilanas Welt, für die wir noch keine Bilder gemalt haben, noch mal korrigiert. Und so ist es schon fast drei Uhr, da waren wir gestern schon dabei, am zweiten Bild zu malen.
Hi hier Lisa und Ben,
und wir beide haben gerade entdeckt, dass wir gestern hier ganicht geschrieben haben, das isse nen Ding. Und heute schreiben wir zwar hier, aber es fällt uns garnichts ein – hihihi.
Hi hier Walter und Dennis,
eigentlich wollten wir heute mit einem Bild mit Pütti, Lotti und Lülli weitermachen, aber heute Morgen haben wir eine Skizze mit Bibo und Wischiwischi gezeichnet, und dieses Bild werden wir vorziehen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
waren weitaus mehr Schreibfehler und so in der Geschichte, als wir erwartet hatten.
Hi hier Walter und Clary,
und so war es doppelt gut, dass wir sie eben gelesen haben.

24th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
Lebensfluss, wenn wir etwas spüren, was wir bisher nicht kannten – oder vielleicht vergessen haben – etwas Schönes fühlen, das erfreut mich und uns so sehr.
Hi hier Dennis und Walter,
von einer trostlosen Welt am Abgrund – Vulkan – und von einer eingezäunten Wiese zu etwas, was uns freier und offener und dabei nicht erschreckender erscheint. So ein weiter Weg liegt hinter uns.
Hi hier Clary und Walter,
jooa, Lulubu, Dennis und Walter, ooch heute fühlen wir etwas, was so schön ist. Etwas, was bisher immer hinter den Fluten des Grauens lag. Und zu spüren, dass wir durch diese Fluten nun – manchmal -gehen können, ohne darin zu ertrinken, das ist ebenso schön.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
uns – manchmal – nicht mehr wegdissen zu müssen, wenn solche Fluten hochkommen, erleben, dass wir ihnen nun standhalten können – superschön.

23rd of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
wir geniessen es, unsere Welt als überschaubar zu erleben – so das, was wir in unserer Wohnung machen. Wir haben unser Alltäginsvielerlei, und das wollen wir ooch weiterhin machen. Wie wir es allerdings machen, das verändern wir und wollen es weiterhin verändern.
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu, so isses, wir wollen es mit weniger Hektik und mit mehr Freude machen, und wir sind gerade sehr gut dabei, es so hinzubekommen.
Hi hier Walter und Dennis,
gestern haben wir die beiden letzten Bilder für die Arinda Geschichte gemalt. Nähern uns immer mehr der Hälfte der Bilder für Geschichten aus Scheilanas Welt. Ungewissheit und Freude?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
jooa, Walter und Dennis, irgendwie so. Und heute haben wir fleissig geübt, die Gefühle von Enttäuschung und Freude beide zu fühlen, ohne unsere Enttäuschung wegzudrängen.
Hi hier Walter und Clara,
war garnicht so einfach, aber nun fühlen wir uns ein wenig wohler, weil wir nicht mehr so viel Energie aufbringen müssen, um unsere Enttäuschung wegzudrängen. Da war und ist sie sowieso.

22nd of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
da scheint die Sonne wieder – aber es ist über zehn Grad kälter als vor einigen Täginnen, richtig wieder Winter. Nu, mir isse dette links egal, wir sitzen hier drinnen im Warmen und gleich werden wir wieder malen.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lululubu, und was die heutige Tägin – unter vielem anderen – von der gestrigen unterscheidet, ist, dass wir später aufgestanden sind und etwas mehr getrödelt haben. So was könnte jooa ooch eine Art von Ausruhen sein – oder?
Hi hier Ben und Lisa,
wenn wir uns dadurch ausruhen, Dennis und Walter, dann könnte es eine solche Art sein – hihihi.
Hi hier Clary und Walter,
gestern wollten wir jooa drei Bilder malen und was war? Wir haben es gemacht – he he he unde hi hi hi unde freu, freu freu!!!!
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wenn wir so über zehn Jahre zurückdenken, wie wir da die Bilder für ‚Die Reise zu Scheilana‘ gemalt haben – puuh. Schön, dass wir ein wenig dazugelernt haben und es uns nun leichter fällt, unsere Bilder so zu malen, wie wir es uns vorstellen. Wenn wir an all das denken, was wir noch weiterhin nicht können, dann haben wir ganz, ganz, ganz viele Möglichkeiten, noch weitaus mehr zu lernen.

21st of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
wir wollen heute mal probieren, ob wir drei Bilder malen. Auf jede Fällin ist es noch vor zwölf, lassen wir uns also überraschen.
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu, sind schon sehr gespannt, einerseits freudig und andererseits – ja was? – ein wenig ängstlich.
Hi hier Walter und Dennis,
gestern Abend haben wir in Geschichten aus Scheilanas Welt reingesehen und dabei uns so die nächsten elf Bilder ausgesucht – ausgedacht.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wenn wir diese elf erstmal ooch gemalt haben, dann sind wir bei mehr als der Hälfte der Bilder.
Hi hier Walter und Clara,
mal kieken … Wie ihr beide, Lisa und Ben, schon geschrieben habt, sausen so einige Gefühle durch uns hindurch, meist Freude und Erwartung und dann wieder so ein leichtes Bangen.

20th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
und heute unsere Therapie am Telefon. Wie das wohl wird?
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lulubu, wie? Wir haben mal alle unsere Bedenken zur Seite gedrückt und lassen uns einfach mal überraschen.
Hi hier Ben und Lisa,
dass sich ansonsten unsere Leben nicht sonderlich ändern, haben wir dette ooch hier schon geschrieben? Wir leben eh sehr zurückgezogen.
Hi hier Clara und Walter,
heute backen wir einen Marzipankranz, da freuen wir alle uns schon drauf. Egal, wie oft wir uns den backen, er schmeckt uns immer gut – ist wohl eindeutig unser Lieblingskuchi.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
da wir unsere Therapie heute telefonisch machen, haben wir viel mehr Zeit als sonst an diesen Täginnen und wollen deshalb ooch heute ein Bild malen. Ooch stimmt nicht so ganz, denn in den letzten Täginnen haben wir fast immer zwei an einer Tägin gemalt.

19th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
unsere Leben – was will icke davon verstehen? Wenn Clary jetzt hier schreiben würde, dann hätte sie mit: ‚Wir haben eben Rodeo Girl von Rickie Lee Jones gehört und es gefällt uns sehr gut‘ begonnen. So vieles hier drinnen ist ‚wir‘, und so viele sind ‚ich‘ – was will icke davon verstehen?
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu, bei manchen Sachen wäre das einzige Ergebnis von unseren Überlegungen grosse Verwirrung. Das wollen wir zwar nicht total vermeiden, aber ebenso wenig allzu oft haben.
Hi hier Walter und Dennis,
puuh, und nu? Wollen wir sone Verwirrung jetzt haben? Oder lieber unsere Neugierde zügeln und es sein lassen?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
ist immer – manchmal – schwierig für uns, uns von solchen Gedanken wieder zu lösen. Vielleicht hilft es uns, wenn wir daran denken, dass das Hamsterrädchen sind.
Hi hier Clary und Walter,
der Sonnenschein draussen erreicht uns heute durch Wolken gefiltert – ob uns das nu passt oder nicht.

18th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
beinahe hätten wir ein paar Minuten früher angefangen, hier zu schreiben, aber dann ist uns eingefallen, dass wir unsere Homework noch nicht gemacht haben, und so haben wir vier, Walter, Scheilana, Julien und icke den Spiegel im Bad und die Waschbecken da und in der Küche saubergemacht. Weil wir das in schneller als zehn Minuten geschafft haben, haben wir danach noch etwas Staub gewischt.
Hi hier Dennis und Walter,
und heute werden wir mal ne Weile draussen sein, wir besuchen unsere Tochter und unsere Enkelkinder.
Hi hier Ben und Lisa,
und so werden wir heute keine Bilder malen, erst morgen wieder.
Hi hier Walter und Clara,
jooa, Lisa und Ben, faulenzen uns heute so durch unsere Tägin.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
ist vielleicht ooch mal ganz schön, angenehm und möglicherweise sogar notwendig.

17th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
vor einem Jahr in meinem Monat haben wir es umgedreht gemacht. Wir wollten ganz viel malen und haben ganz viel geschrieben, und nun verschieben wir fast alles, was wir in meinem Monat schreiben wollten, auf später und malen ganz ville – das isse schönchens!
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu, so isses. Und wir alle sind sehr gespannt, ob wir wirklich alle die Bilder in der nächsten Zeit malen werden, die wir malen wollen.
Hi hier Walter und Dennis,
uns auf jede Fällin gefallen die Bilder, die wir malen sehr gut. Heute wohl nur – nur? – eins, weil wir doch links spät aufgestanden sind und ooch ein wenig getrödelt haben – aber das finden wir übergarnicht schlimm.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
immer mehr drehen sich die meisten unserer Gedanken um diese Bilder. Manchmal wälzen wir vor dem Einschlafen Gedanken, wie wir was malen können.
Hi hier Clary und Walter,
und ständig schauen wir uns die eingescannten Bilder und die Skizzen, die wir so gezeichnet haben, an.

16th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
sind wir doofblöde? Oder ist es doofblöde von uns, dass wir bei dem schönen Wetter nicht mehr rausgehen als mal gerade kurz schnuppern?
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lulubu, kluge Frage – und die Antwort ist, dass wir eben noch viel lieber als jetze rausgehen jetze malen wollen.
Hi hier Ben und Lisa,
nu isses auf jede Fällin richtig frühlingshaft geworden.
Hi hier Walter und Clara,
so isses, Ben und Lisa, und wir waren joo immerhin was einkaufen und dann ooch noch mindestens drei Minuten in unserem Garten. Gemessen an den letzten Täginnen ist das unendlich viel Zeit, die wir draussen verbracht haben – hi hi hi unde he he he.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
so um die vierzig Bilder malen, das ist so viel, das können wir überhaupt nicht begreifen.

15th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
ihr beide, Lisa und Julien, habt eben geschrieben, dass wir ruhig solange Bilder für Geschichten aus Scheilanas Welt malen können, wie wir Lust dazu haben, ooch wenn wir dadurch erstmal weniger schreiben, als wir bisher vorhatten. Da mache icke mal einfach mit.
Hi hier Lisa und Ben,
fast sieben Jahre ist es her, dass hier mal sehr viele Bilder an einem Stück gemalt worden sind – war jooa wenige Monate, bevor wir beide hier als Dissochildchens aufgetaucht sind – und nun das mal wiederholen, fänden wir sehr gut!!!! Das Bildermalen, wir beide brauchen nicht noch mal auftauchen – hihihi.
Hi hier Walter und Dennis,
wir wollten jooa schon im vorigen Jahr ganz viele Bilder für unsere Scheilana Bücher malen, wenn das also jetzt so gut läuft, machen wir natürlich dabei mit!!!!
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
also lassen wir alle uns überraschen, wie lange unsere Lust zum und am Malen in der nächsten Zeit anhält.
Hi hier Clary und Walter,
nachdem wir uns nun sehr einig sind, dass wir auch für dieses Buch über vierzig Bilder malen wollen, wäre es schon sehr schön, wenn wir die in der nächsten Zeit ooch schaffen würden.

14th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
tjooa, nu malen wir endlich Bilder und was ist mit mir? Icke bin mir garnicht mehr so sicher, ob mir das gefällt.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lulubu, das hatten wir im vorigen Jahr ooch schon mal, da haben wir so zwei Wochen am Stück gemalt und danach ist uns das zu viel geworden. Soweit sind wir diesmal hoffentlich noch nicht.
Hi hier Ben und Lisa,
so ein Hin und Her zwischen schreiben und malen scheinen wir nicht hinzubekommen. Mal kieken, ob sich das ändert.
Hi hier Walter und Clary,
haben mal nachgesehen, wie das vor Ewigkeiten war, als wir sehr viele Bilder hintereinander gemalt haben. Ooch da haben wir immer wieder mal zwei oder gar drei Bilder an einer Tägin gemacht – und es war links anstrengend. Gut, wir haben nu mehr Übung, lassen wir uns also überraschen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
und überraschen lassen wir uns ooch, ob wir heute – so wie gestern – zwei Bilder malen werden.

13th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
und wie geht es mir gerade? Unser Kopf ist ein wenig wirre und vielleicht ooch müde. Gleich wollen wir malen, mal kieken, wie das wird.
Hi hier Lisa und Ben,
morgens machen wir uns viel zu lange und viel zu oft Gedanken darüber, was wir den Rest der Tägin machen wollen, das nervt uns langsam immer mehr.
Hi hier Walter und Dennis,
mal kieken, ob wir unsere Vormittäginnen uns etwas angenehmer gestalten können, Lisa und Ben.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
tja, wenn wir für diese Scheilana Bücher ähnlich viele Bilder malen wollen wie für die ersten beiden, dann steht uns noch einiges bevor, von dem wir weder wissen, ob wir das schaffen und ob wir das wollen.
Hi hier Clara und Walter,
jooa, Julien, Scheilana und Julien, so isses. Irgendwie wird das nur klappen, wenn unsere Lust und unsere Freude auf und am Malen deutlich zunimmt.

12th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
was machen wir falsch? Fliehen wir mal wieder vor uns selber und wenn, warum?
Hi hier Dennis und Walter,
wenn wir uns bestimmte Sachen nicht verbieten, dann machen wir sie einfach, obwohl wir das garnicht wollen, das wissen wir jooa nu schon seit langem.
Hi hier Ben und Lisa,
ist ja gut, wenn wir merken, dass wir uns heute ausruhen wollen, aber wie wir dann darauf reagieren, das finden wir sehr doofblöde.
Hi hier Walter und Clary,
mal kieken, ob wir jetzt so langsam die Kurve kriegen oder uns weiterhin ständig wegdissen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
oft, wenn wir träge und erschöpft sind, machen wir genau das, was wir nicht machen wollen. Rutschen wir da immer wieder in unsere Gewohnheiten hinein?

11th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
eine Tägin im Lulubu – heute wollen wir ein Bild malen. Das Wetter mag warmer Winter oder kalter Frühling sein, auf jede Fällin weit davon entfernt, mir zu gefallen.
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu, isse nass und ekelhaft das Wetter. Wir versuchen irgendwie, unser Unbehagen zu spüren und dann zu kieken, was wir machen können, dass es abnimmt.
Hi hier Walter und Dennis,
denken uns das so wie mit Hunger, den spüren wir ooch und dann entscheiden wir, ob wir sofort was essen wollen oder später.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
sind ooch dabei, unser Unbehagen besser kennenzulernen, ob es da nicht ganz viel Verschiedenes gibt, was wir alles bislang mit einem Wort belegen.
Hi hier Clara und Walter,
es fällt uns zwar immer noch sehr schwer, uns dabei wohl zu fühlen, wenn wir weniger machen, aber so langsam schaffen wir das schon besser.

10th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
muss denn ooch unser Faulenzen so sein, wie wir uns das vorstellen? Immerhin kochen wir uns heute endlich Klösse und machen Möhrengemüse dazu, das isse schon sehr so, wie icke mir das vorstelle und wünsche.
Hi hier Dennis und Walter,
wenn einige hier drinnen sehr zufrieden sind, bedeutet das nicht immer gleichzietig, dass andere das ebenso erleben.
Hi hier Ben und Lisa,
manchmal – vielleicht sogar meistens – spielt das keine sonderliche Rolle, aber wir können uns sehr gut an Zeiten erinnern, wo einige sehr zufrieden waren und andere fanden so fast alles sehr doofblöde.
Hi hier Walter und Clary,
und wie finden wir beide es, wie unsere heutige Tägin so abläuft? Dass wir rumfaulenzen, empfinden wir als links angenehm, aber wie wir das so machen? Eher nicht so dolle!
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
vielleicht stehen wir zehn zu sehr unter dem Einfluss unseres Leistungszwanges – Leistungswollens – und unsere Wegdisserei sorgt dafür, dass wir faulenzen. Isse wie so manches hier drinnen links verquert.

9th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
puuh, müde, gäääähhhnnn, schlafen!!!!
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu,so isses. Sehr früh aufgestanden, Therapie gehabt, und nun fallen uns die Augen immer mehr zu, ob uns das nu passt oder nicht.
Hi hier Walter und Dennis,
hi hi hi unde hö hö hö – da wir es vergessen haben, schreiben wir einfach nachträglich hier – isse schon lange morgen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
sind übergarnicht in der Stimmung noch irgendetwas zu denken. Irgendwie bewegen sich unsere Finger noch auf den Tasten herumdidum.
Hi hier Clara und Walter,
mit sehr grosser Sicherheit wird das eine der Täginnen, wo wir sehr früh uns schlafen legen.

8th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
ooch gestern nen Bild gemacht, mal kieken, wann wir endlich mit unseren Bildern für die beiden Scheilana Bücher starten.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lulubu, ist nun schon wieder über ein Jahr her, dass wir dafür Bilder gemalt haben.
Hi hier Ben und Lisa,
und heute werden wir wohl eher was schreiben als malen, so wie es gerade aussieht in uns.
Hi hier Walter und Clary,
die Endphase dieses Winters? Solange wir nicht draussen sitzen wollen, ist es uns links egal, ob es nu zwei Grad über oder zwei unter Null sind.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
heute haben wir unser Frühstück schon ganz gut genossen, wir haben ein wenig Hektik rausgenommen und uns ein klein wenig mehr Zeit gelassen.

7th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
faulenzen lernen? Muss alles immer Sinn machen? Wir denken halt ständig über vieles nach – und für anderes scheinen wir total blind zu sein.
Hi hier Lisa und Ben,
irgendwie ist unsere Stimmung eben gekippt, und wir wissen nicht, warum. Da uns immer noch nichts dazu einfällt, woran das nu gelegen hat, tun wir mal so, als würde es uns nicht sonderlich interessieren.
Hi hier Walter und Dennis,
gestern haben wir sogar nach ewiglanger Zeit wieder sowohl auf unserer Djembé als ooch auf unserem Klavier gespielt, das hat uns gut gefallen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wenn es uns leicht fällt, neben uns zu treten, uns wegzudissen, wie wollen wir uns dann dazu bringen, bei uns zu bleiben, wenn es uns bei uns nicht gefällt?
Hi hier Walter und Clary,
tja, das ist eine der vielen Fragen, an denen wir arbeiten, aber …

6th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
eigentlich wollten wir jetzt unsere Wäsche aus der Waschmaschine holen, aber da wir einen Knopf zu schnell gedrückt haben, müssen wir nu ein wenig warten, bis sie bereit ist, sich öffnen zu lassen.
Hi hier Dennis und Walter,
so, mal kieken, ob es jetze geht. Jooa,nu hat es geklappet. Und wie klappet es gerade bei uns? Alles versinkt in Döserei?
Hi hier Ben und Lisa,
irgendwie so, Dennis und Walter. Wollen wir uns mal wieder beruhigen, dass es nicht beunruhigend ist, wenn wir uns unruhig fühlen?
Hi hier Clara und Walter,
versuchen wir es mal wieder, Ben und Lisa. Irgendwie scheint unser grösster Wunsch gerade zu sein, uns ins Bett zu legen und zu schlafen. Aber wollen wir dem nachgeben?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
nicht so wirklich, Clara und Walter, aber vielleicht gleich nen bissken. Früher hätten wir wohl mal gesagt, dass in dieser Jahreszeit alle klugen Tiere Winterschlaf halten. Vielleicht sollten wir uns das mal wieder sagen.

5th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
Clary, Du hast eben ein eindringliches Beispiel skizziert – wir sitzen vor unseren wenigen Bauklötzen und sind nicht in der Lage, aufzustehen und uns die anderen zu holen. Und nun? Bleiben wir solange sitzen, bis wir aufstehen oder machen wir die Augen lieber ganz zu?
Hi hier Lisa und Ben,
wir wälzen jooa so Gedanken und Gefühle, dass wir in Zeiten, wo wir alte innere Strukturen verlassen wollen, uns links chaotisch fühlen, dass genau das geschieht und wir uns darüber nicht zu wundern brauchen.
Hi hier Walter und Dennis,
also latschen wir mal tapfer einfach weiter – oder sitzen weiter rumdidum – und hoffen, dass sich das irgendwann ändert.
Hi hier Walter und Clary,
claro versuchen wir – irgendwer oder irgendwas hier drinnen – ständig, uns an diesen alten Strukturen wieder festzuhalten. Wie viel Chaos auf einmal tut uns gut?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
das mag sehr unterschiedlich sein, Walter und Clary. Im Augenblick meinen wir alle wohl, dass wir dadurchgehen wollen.

4th of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
loslassen? Mit geschlossenen Augen und nicht wissend, wo icke gerade bin? Klingt nicht überzeugend. Also lieber erstmal die Augen öffnen.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lulubu, und wie öffnen wir unsere inneren Augen? Wie nehmen wir hier drinnen was wahr?
Hi hier Ben und Lisa,
Gedanken und Gefühle – und beide können das Unterschiedlichste bedeuten. Wenn wir verwirrt sind, das sollte wohl irgendwie geschlossenen Augen entsprechen – tun wir mal so.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
also erstmal anerkennen, dass wir nicht clar sehen – und wie dann weiter?
Hi hier Clara und Walter,
wenn wir uns müde und erschöpft fühlen, dann sind wir das, aber davon wissen wir nicht, wie wir diese Zustände verändern können. Sind wir also wieder am Anfang.

3rd of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
Julien, Dir ist vorhin eine Ähnlichkeit aufgefallen, die uns doch links gestört und genervt hat. Uralter Mist von aussen beeinflusst uns in einer Weise, wie wir das nicht mehr erwartet hätten.
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu, so isses, wobei, dass es jefrau von uns endlich mal – wieder? – bemerkt, das ist eher beruhigend in unserer Beunruhigung.
Hi hier Walter und Dennis,
kein Wunder, dass wir nun schon seit längerem denken, dass unsere Leben irgendwie aufgerieben werden.
Hi hier Walter und Clary,
an der Richtung, in die wir gehen wollen, ändert das nichts, es bestärkt uns eher darin.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
Leistungsdruck und Leistungsflucht – zwei Extreme, die wir beide nicht haben wollen.

2nd of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
unsere Welt ohne Ninies? Nicht ganz, denn unsere Tochter und unsere Enkelkinder haben welche, und denen bringen wir heute ein paar Möhrenstückchen mit – den Ninies natürlich – kichy kicher kichy kich.
Hi hier Dennis und Walter,
uns umstellen, oder wie einige von uns vorhin meinten, uns aus dem Fremdfantasienmatsch herausarbeiten. Ist halt oft eine Frage der Menge, und die Menge, die wir mal wieder konsumiert haben, war viel zu viel.
Hi hier Ben und Lisa,
wenigsten haben wir uns etwas herabgeschraubt, aber leider nur etwas.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
nun also mal wieder einige Täginnen mit bematschtem Kopf herumdösen und hoffen, dass wir danach wieder etwas clarer fühlen und denken können.
Hi hier Clara und Walter,
auf jede Fällin wird uns immer clarer, warum wir acht Monate im Jahr lieber ganz Fremdfantasienabstinent sind.

First of me and my and our Lulubu 2020
Hi hier Lulubu,
endlich stopfen wir uns nicht täginlich mit Fremdfantasien zu. Merkwürdig, dass wir nicht in der Lage sind, so damit umzugehen, wie wir es gerne hätten. Nun, dann eben mit Regeln, die wir uns aufstellen.
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu, in den Reichen der Freiheiten fliegen viele Sachen herum, die uns nicht sonderlich gefallen.
Hi hier Walter und Dennis,
seltsam ist es schon, dass wir es leichter hinbekommen, garnichts zu gucken als wenig, aber Menschinnen sind wohl links häufig merkwürdig – zumindest wir.
Hi hier Walter und Clara,
vielleicht können wir jooa einfach froh sein, dass wir manches wenigstens manchmal so hinbekommen, wie wir es wollen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
so mag es sein, Walter und Clara, und sind Regeln denn wirklich so schlimm?

29th of February 2020
Hi hier Clary,
verstehen und begreifen – es gibt Bereiche, wo diese Erklärungsmuster mir sinnig erscheinen. Wenn icke zu viel Torte esse, wird es mir schlecht. Das habe icke begriffen und verstanden. Das auf anderes zu übertragen führt häufig dazu, mir Bretter vor den Kopf zu nageln.
Hi hier Lulubu und Walter,
also werden wir heute keine zehn Stück Weissbrot mit Marmelade und süsse Sahne drauf essen, Clary – kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Clary,
so isses, Lulubu und Walter – he he he.
Hi hier Lisa und Ben,
versandet in Andromeda – die Serie meinen wir, nicht die Galaxis.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wir alle freuen uns schon auf den nächsten Monat, mal kieken, was sich von unseren Erwartungen da erfüllen wird.
Hi hier Dennis und Walter,
und was für Erwartungen haben wir denn überhaupt, Scheilana, Julien und Julien?

28th of February 2020
Hi hier Clary,
durch den Wind? Zumindest verweigert unser Kopf – unser Gehirn – mal wieder sein Denken und so döse icke eben einfach mal vor mich hinne.
Hi hier Ben und Lisa,
Augen zu und schlafen, das klingt verlockend in unseren Ohren.
Hi hier Walter und Lulubu,
jooa, Ben und Lisa, das tut es, aber anstatt dieser Verlockung nachzugeben machen wir eher das Gegenteil davon.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wollen halt – wie eigentlich jede Tägin – schnell mit unserem Alltäginsvielerlei durch sein.
Hi hier Walter und Dennis,
ooch darüber haben wir schon so oft nachgedacht und vorgefühlt, gibt wohl nicht auf alles Antworten, die uns gefallen.

27th of February 2020
Hi hier Clary,
vorwärts ins vorige Jahrtausend? Musikalisch anscheinend auf jede Fällin, eben zwei weitere CDs von Rickie Lee Jones bestellt. Scheint uns also sehr zu gefallen – wer ooch immer hier drinnen zu diesem Wir gehören mag.
Hi hier Lulubu und Walter,
wir beide gehören auf jede Fällin zu dem Wir hier drinnen, dem es gefällt, dass wir uns heute süsse Sahne mixen und was davon essen werden.
Hi hier Lisa und Ben,
und wir beide und Walter werden gleich an unserem Buch schreiben, das gefällt uns sehr.
Hi hier Dennis und Walter,
es ist uns zwar gelungen, unseren Fremdfantasiekonsum in unseren Nichtabstinenzmonaten zu begrenzen, aber diese Grenzen erscheinen uns doch noch links zu weit gesteckt.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
von daher steigt unsere Freude, dass wir da ab nächstem Monat wieder unsere Ruhe vor haben, immer mehr an. Bei uns zehnen – wie es mit den Teilen – Bereichen – ist, die das lieber ständig machen würden?

26th of February 2020
Hi hier Clary,
warum werden wir hektisch? Erstens, weil wir uns nicht so beruhigen können, dass wir es nicht werden. Darunter liegt dann vielleicht das Gefühl, dass wir viel zu wenig Zeit haben, für das, was wir gerade machen wollen.
Hi hier Ben und Lisa,
würde es uns denn dann beruhigen, wenn wir uns ärgern würden, weil wir zu wenig Zeit haben?
Hi hier Walter und Lulubu,
manchmal vielleicht und sonst?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wenn wir schon ständig viel zu viel von dem, was wir wollen, zusammenstreichen und dann noch nicht einmal das wenige schaffen, was wir übrig gelassen hat, dann steigt der Druck in uns wie in einem Dampfkessel, der sehr gut beheizt wird.
Hi hier Walter und Dennis,
wir können uns dann zwar für ein paar Minuten immer wieder beruhigen, aber eben nicht länger.

25th of February 2020
Hi hier Clary,
zu den schönen Augenblicken in unseren Leben – claro meine icke hier Mehrzahl – gehört, wenn sich ein für uns bisher unbekanntes Lied in unsere Herzen und Seelen hineinsingt.
Hi hier lulubu und Walter,
wer hier von uns wie mit Musik verbunden ist, das war, ist und bleibt eins der vielen Gehiemnisse in uns.
Hi hier Lisa und Ben,
heute haben wir ein wenig versucht, uns nicht, wie so meist, von unseren Hektiken durch die Täginnen treiben zu lassen. Schwer und schön zugleich.
Hi hier Dennis und Walter,
ob wir wohl mal irgendwann kapieren, dass wir schon längst nicht mehr weglaufen müssen?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
Mächte der Gewohnheit, Dennis und Walter? Das sind gewiss Gründe und wohl nicht alle.

24th of February 2020
Hi hier Clary,
weitergekommen sind wir heute auf jede Fällin, aber wie sehr und in welche Richtung? Und weiss icke im Augenblick überhaupt noch, wohin icke will? Im Allgemeinen sicherlich, aber …
Hi hier Ben und Lisa,
darauf vertrauen, dass unser Herz ooch dann schlägt, wenn wir nicht darauf achten? Vertrauen darauf, dass manches besser läuft, wenn wir uns nicht ständig dazwischenreden?
Hi hier Walter und Lulubu,
mal wieder merken, wie langsam und mühselig Veränderungen bei uns ablaufen?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
nicht zu schnell versuchen, an etwas anzuknüpfen, das macht schon Sinn. Aber wenn wir uns genügend erholt haben, haben wir dann nicht ooch meistens vergessen, was wir vorher wollten?
Hi hier Walter und Dennis,
puuh, genug für heute gearbeitet!

23rd of February 2020
Hi hier Clary,
irgendwas – irgendwer – da draussen? Hier drinnen ist schon so viel Chaos, dass icke damit mehr als genug habe.
Hi hier Lulubu und Walter,
jooa, Clara, Täginnen und Wochen vergehen, und wir haben uns noch immer keene Macronen gebacken – scheint undurchdringlich zu sein, unser Chaos.
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, es geht vorwärts, das ist so, aber es geht ooch rückwärts – und nicht immer dorthin, wo es uns gefällt.
Hi hier Dennis und Walter,
wenn wir Wochen, Monate und Jahre brauchen, um einen Schritt zu gehen – wann sind wir wohl dann an welchen von unseren Zielen?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
und wenn wir schneller abrutschen, als wir hochklettern – wo werden wir dann wohl landen?

22nd of February 2020
Hi hier Clary,
mal hier nahezu einen ganzen Monat als erste zu schreiben, dass freut mich schon sehr – war jooa in früheren Zeiten viel öfters üblich.
Hi hier Ben und Lisa,
und nun werden wir mal sehen, Clary, ob Du mit diesem Satz welche von uns anderen animierst, in diesem Monat ooch mal ganz vorne was zu schreiben.
Hi hier Walter und Lulubu,
very seltsam ist es, dass wir nur dann faulenzen, wenn wir uns gleichzeitig dabei wegdissen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
jooa, Walter und Lulubu, so isses. Mal kieken, wie das im nächsten Monat wird, und welche Grenzen wir für unser Wegdissen da setzen.
Hi hier Walter und Dennis,
auf jede Fällin gefällt es uns beiden nicht, wie sehr wir in der letzten Zeit im Internet herumgedisst sind, da wollen wir auf jede Fällin bessere Grenzen.

21st of February 2020
Hi hier Clary,
gerade mal kurz nach halb zwölf, wir sind heute schon links weit fortgeschritten mit unserem Alltäginsvielerlei – allerdings nähert sich unser Kraftreservoir ooch schon seinem Nullstand.
Hi hier Lulubu und Walter,
vieles hat sich verändert – und was erscheint uns davon immer noch dasselbe?
Hi hier Lisa und Ben,
wenn wir mal dieses Spiralenbild nehmen, Lulubu und Walter, dann kommen wir immer wieder an dieselben Ecken, aber trotzdem ist es immer etwas anders. Ist es das, was wir spüren?
Hi hier Dennis und Walter,
mag schon sein, Lisa und Ben, oder wir haben halt Sichtweisen, die uns Unterschiedliches ähnlich erscheinen lassen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wenn wir heute vernünftig wären, was würden wir dann machen? Wüssten wir es dann, wenn wir vernünftig wären?

20th of February 2020
Hi hier Clara,
sicherlich ist es viel harmloser, einige Täginnen lang ne Serie durchzugucken, als schlimmeren Blödsinn zu machen, aber … Und schon gerate icke in einen inneren Strudel von Für und Wider. Leben ohne Blödsinn wäre das perfekt? Und ist nicht perfekt sein der grösste Blödsinn? Und macht es überhaupt Sinn, über so was nachzudenken?
Hi hier Ben und Lisa,
und worüber wollen wir beide nachdenken? Wir sind auf jede Fällin ooch froh, Clara, dass wir diese Serie endlich durchhaben und uns ebenso wenig sicher, ob es nicht besser gewesen wäre, wenn wir sie nicht gesehen hätten.
Hi hier Walter und Lulubu,
und wir sind auf jede Fällin froh, dass wir heute eingekauft haben. In Gedanken waren wir jooa schon dabei, dass wir das wohl erst in der nächsten Woche schaffen. Very seltsam!
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und im Zusammenspiel mit unserem Magen ist uns gerade eingefallen, dass wir noch einen letzten Rest unseres Ingwermarzipans haben, und den werden wir sehr bald geniessen.
Hi hier Walter und Dennis,
klingt irgendwie so, als könnte das ein Höhepunkt für uns an dieser Tägin werden, Julien, Scheilana und Julien, das wäre doch superklassetollchens!

19th of February 2020
Hi hier Clary,
tja, gleich machen wir unsere Brötchen, der Teig ist schon fast durchgezogen. Und gibt es sonst noch irgendwas in dieser Welt?
Hi hier Lulubu und Walter,
jooa, Clary, dass wir uns unter Hektik setzten, obwohl wir das nicht brauchen.
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Clary, dass wir schon wieder Hunger bekommen und bald was von unserem Marzipankranz essen werden.
Hi hier Denniss und Walter,
jooa, Clary, dass wir entweder heute oder morgen Warehouse Thirteen durchhaben und uns darauf freuen. Sind äusserst gemischte Gedanken und Gefühle, die wir dazu haben.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
jooa, Dennis und Walter, und Langeweile gehört wohl nicht dazu, sonst hätten wir diese Serie nicht so schnell durchgeschaut.

18th of February 2020
Hi hier Clara,
wahrscheinlich haben das schon unendlich viele Menschinnen gedacht, aber mir ist – ooch, trotzdem oder was ooch sonst so noch – vorhin so eingefallen, dass die Gegenwart das Flüchtigste ist, was es gibt, und gleichzeitig das Einzige und ooch Ewige.
Hi hier Ben und Lisa,
und wir denken so daran, dass wir unsere heutige Zukunft so planen, dass wir in vielen dieser zukünftigen Gegenwarten ein paar Stück von unserem Marzipankranz essen, mit süsser Sahne obendrauf.
Hi hier Walter und Lulubu,
jooa, Ben und Lisa, da freuen wir uns ooch schon drauf.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wie sehr leiden wir darunter, dass nicht jede und jeder von uns ihren Kopf hat? Und wie sehr freuen wir uns daran?
Hi hier Walter und Dennis,
und wie sehr übersteigt das alles – wie alles andere ooch – unsere Vorstellungskraft bei weitem?

17th of February 2020
Hi hier Clary,
mal wieder ein wenig clarer fühlen und denken können, das finde icke angenehm. Aber fühlt es sich angenehm an?
Hi hier Lulubu und Walter,
wieder mal ein wenig uns näher zu sein, Clary, das ist schön, allerdings ist nicht alles hier drinnen schön.
Hi hier Lisa und Ben,
sind wir stark genug, dass wir daran wachsen können, wenn wir uns erleben?
Hi hier Dennis und Walter,
merken wir, wann wir das können und wann nicht, Lisa und Ben? Immerhin geht es uns jooa besser als vor vielen Jahren.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
sind wir eben ein wenig gelassener geworden, als wir es vor einer Stunde waren? Und wenn, woran liegt das nun?

16th of February 2020
Hi hier Clary,
wir leben in diesem Universum? Wie viele Supernovae hat es bisher in diesem Jahr in unserer Galaxis gegeben? Wir wissen es nicht, aber wir sind sehr sicher, dass das niefrau auf diesem Planeten weiss. Und was sagt mir das? Keine Ahnung.
Hi hier Ben und Lisa,
wir verzichten mal lieber auf eine Antwort, Clary, und schliessen uns Deinem letzten Satz an.
Hi hier Walter und Lulubu,
und wie viele Stück Schokolade sind in diesem Jahr auf diesem Planeten gegessen worden?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und geht durch unseren Kopf gerade irgendein vernünftiger Gedanke? Und ist es vernünftig, immer vernünftige Gedanken haben zu wollen?
Hi hier Walter und Dennis,
vernünftig erscheint uns, dass wir heute Marzipankranz haben wollen und den ooch eben gemacht und gebacken haben. Und sicherlich schmeckt der uns deutlich besser als alle Supernovae dieser und aller anderen Galaxien.

15th of February 2020
Hi hier Clary,
wie funktioniert was? Zweiter Anlauf: Warum machen wir was? Hört sich ähnlich leicht an wie die Frage: Warum kam es zum Urknall. Also scheint es sinnig zu sein, nicht weiter darüber nachzudenken – oder doch?
Hi hier Lulubu und Walter,
freuen wir uns einfach, dass wir im nächsten Monat keine Serien und so schauen werden, Clary.
Hi hier Clary,
jooa, Lulubu und Walter, das scheint das Sinnigste zu sein.
Hi hier Lisa und Ben,
oder wollen wir uns doch lieber damit beschäftigen, wie und warum es zum Urknall kam?
Hi hier Dennis und Walter,
schwarze Löcher haben wir genug in uns drinnen – das ist alles mal wieder äusserst weird.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
weird und fremd – und was ist mit uns? Wollen wir nicht? Können wir nicht? Landen wir bei Deiner Häsin, Clary, wie viel Sinn macht es, wenn wir zwischen den beiden Igeln hin und her laufen, in der Hoffnung, dass wir dadurch was verstehen?

14th of February 2020
Hi hier Clary,
waren heute lange weg und nun sind wir zufrieden und müde und …
Hi hier Ben und Lisa,
tun so, als würden wir hier was schreiben, ohne darüber nachzudenken. Geht so was? Hihihi.
Hi hier Walter und Lulubu,
zu einer Hälfte wollen wir schlafen und zur anderen Hälfte ooch – hi hi hi – kichy kicher kichy kich.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und die dritte Hälfte – hi hi hi, was immer das nu sein soll – will Warehouse Thirteen sehen.
Hi hier Walter und Dennis,
und zu welcher dieser drei Hälfte gehören wir? Keene Ahnung.

13th of February 2020
Hi hier Clary,
Abschied genommen, von der Frau, zu der wir über elf Jahre in die Beratung gegangen sind. Heute also waren wir zum letzen Mal da. Nun geht sie in Rente und wir?
Hi hier Lulubu und Walter,
werden sehen, wie es uns so weitergeht.
Hi hier Lisa und Ben,
wir haben versucht, zwischen Überschwemmung und Trockenheit hindurch zu steuern. Ging wohl ganz gut.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Lisa und Ben, das meinen wir beide ooch.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
elf Jahre, eine unendlich lange Zeit. Uns freuen, dass wir das Glück hatten, in diese Beratungsstunden gehen zu können. Stolz auf uns sein, dass wir uns damals getraut haben, das anzufangen und immer weiter zu machen.

12th of February 2020
Hi hier Clary,
so oft habe icke das schon hier und anderswo geschrieben, dass icke mich verwirrt fühle, heute also mal wieder. Irgendwie fällt mir meine Regenwurmüberlegung ein, denken tut der – in meiner Vorstellung – überhaupt nicht. Und auf so einer Ebene funktionieren wir und icke ooch meist. Hätte halt öfters gerne mehr.
Hi hier Ben und Lisa,
immerhin haben wir heute eingekauft, gemerkt, dass wir verunsichert sind und regenwurmen so vor uns hinne.
Hi hier Walter und Lulubu,
irgendwie vermasseln wir uns diesen ganzen Monat, aber was stellen wir uns denn unter nicht vermasseln vor?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
munter, clares Denken, uns fühlen, bei uns sein, lauter Sachen, die wir immer wieder mal – viel zu kurz – schon erlebt haben, Walter und Lulubu.
Hi hier Walter und Dennis,
wir machen unser Alltäginsvielerlei und darüber hinaus wohl eher das, was wir garnicht wollen. Aber hier drinnen gibt es so viel jenseits von uns – und so vieles in uns, was uns unbekannt ist.

11th of February 2020
Hi hier Clary,
nur schnell fertig werden heute? Sieht ganz danach aus.
Hi hier Lulubu und Walter,
wir haben eben ganz, ganz, gaaaanz lange getelt, und nu haben wir nur noch zum faulenzen Lust.
Hi hier Lisa und Ben,
so isses, Lulubu und Walter, gleich also wieder Warehouse Thirteen schauen.
Hi hier Dennis und Walter,
ärgern wollen wir uns nicht, aber was wollen wir denn, wenn wir unzufrieden sind?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
aloso doch lieber uns ärgern, Dennis und Walter, obwohl wir keinerlei Lust dazu haben? Kein Wunder, dass wir so oft verwirrt sind, wenn wir uns so oft verwirren.

10th of February 2020
Hi hier Clary,
strange days? Seltsame Täginnen? Aber was macht diese Tägin für uns so seltsam? Irgendwie scheint sie nicht zu gestern zu passen, irgendwie scheinen wir nicht zu passen – da zu sein. Das Unbegreifliche begreifen – he he he. Es wenigstens zu bemerken?
Hi hier Ben und Lisa,
uns, ohne nachzudenken, einfach durch diese Tägin treiben lassen? Irgendwie fühlen wir uns dabei unwohl. Aber können wir was durch nachdenken heute verändern?
Hi hier Walter und Lulubu,
manchmal können wir das und machen es ooch, Ben und Lisa, und manchmal merken wir, dass wir etwas verändern können, was wir für unveränderbar gehalten haben. Und was bedeutet das für uns?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
erstmal nur, dass wir denken, dass es Blödsinn ist, wenn wir glauben, wir können alles – vieles – ändern und es ebenso Blödsinn ist, zu denken, wir könnten nichts – wenig – ändern.
Hi hier Walter und Dennis,
also nicht zu schnell aufgeben und nicht zu lange was versuchen – also herumprobieren und kieken, was wir davon halten.

9th of February 2020
Hi hier Clary,
Julien, Du hast mir eben schön Mut gemacht. Jeder Fortschritt ist mühselig und langwierig – so ähnlich hast Du es geschrieben und ooch betont, wie weit wir schon mal wieder vorwärts gekommen sind.
Hi hier Lulubu und Walter,
ja, Julien, irgendwie hast Du uns mal wieder darauf aufmerksam gemacht, dass es nicht um Perfektion geht, sondern dass das alles mehr wie so ein Herumstolpern im Wald ist.
Hi hier Lisa und Ben,
perfekt nichtperfekt sein – klingt seltsam und ist es noch mehr. Wann fängt es an aus ‚immer besser‘ ‚grosser Blödsinn‘ zu werden?
Hi hier Dennis und Walter,
meist wenn wir denken, dass wir Regeln gefunden haben, die auf – fast – alles passen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
latschen wir also weiter durch unsere Wälder und lassen uns überraschen, ob wir da rauskommen, wo wir es wollten – oder an einem noch schöneren Ort.

8th of February 2020
Hi hier Clary,
heute Nacht haben wir von Scheily Ninchen geträumt, wie wir es gestreichelt haben. Wieder kommen mir Tränen hoch. Trauer, Schmerz.
Hi hier Ben und Lisa,
ja, Clary, warum ist – unser – Leben so?
Hi hier Walter und Lulubu,
schauen, ohne was zu sehen, vor uns hin.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
zwischen und während unseres Weinens haben wir an einiges gedacht, was wir mit unseren Ninchen erlebt haben.
Hi hier Walter und Dennis,
alles vorbei, so lange schon.

7th of February 2020
Hi hier Clary,
gleich spielen wir wieder Schach – ob wir dabei genauso aufgeregt sein werden wie beim letzen Mal? Und heute Nachmittägin darf die liebe Clara – he he he, das bin icke – endlich wieder an meinem Ich bins Clary Viertes Buch schreiben.
Hi hier Lulubu und Walter,
jooa, Clara, Du hast da schon sehr viel Glück, einige andere von uns müssen viel, viel länger warten.
Hi hier Lisa und Ben,
unsere Notbremse, die wir gestern gezogen haben, hat funktioniert – puuh – das war und ist ooch sehr gut so.
Hi hier Dennis und Walter,
wann wir wohl unserem Ziel, ooch mal mehr anderes zu machen ooch nur entfernt nahe kommen werden?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
im Augenblick können wir uns das nicht wirklich vorstellen, Dennis und Walter, aber wer weess, vielleicht landen wir dort schneller als wir es erwarten. Nu, schneller als nie – das kann links lange dauern.

6th of February 2020
Hi hier Clary,
tjooa, heute haben wir mal ne Notbremse gezogen, nachdem wir wieder erlebt haben, wie wir ständig das Gegenteil von dem gemacht haben, was wir machen wollten.
Hi hier Ben und Lisa,
wir haben so das Gefühl, als würden wir unser morsches Boot ständig reparieren, und für jedes Loch, was wir stopfen sind gleich nen paar neue – und alte – da.
Hi hier Walter und Lulubu,
ist wie ne Achterbahnfarht, nur nicht so lustig.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
zu merken, dass wir nu ooch noch an Ecken einsinken, die wir für sicheren Bocen gehalten haben – puuh!
Hi hier Walter und Dennis,
anstand in die Richtung vorwärts zu kommen, wo wir hin wollen, entfernen wir uns gerade immer mehr davon.

5th of February 2020
Hi hier Clary,
was machen verwahrloste Kinder, die in einem uralten Körper leben? Sie – also wir – versuchen, uns um uns selber zu kümmern. Manchmal klappt das schon links gut, und an anderen Stellen scheitern wir immer wieder, ob wir was daraus lernen?
Hi hier Lulubu und Walter,
heute scheint es fast so auszusehen, Clary, viele kleine Schritte, und wohin sie uns bringen, das ist immer wieder verwunderlich.
Hi hier Lisa und Ben,
merken, was was mit uns macht – und von da versuchen wir, das zu ändern, was uns gerade nicht passt. Wir haben schon seit einiger Zeit unseren Magen als Vorbild und Beispiel. Zu viel essen ist doofblöde und zu wenig ooch.
Hi hier Dennis und Walter,
wir versuchen mal wieder, von einem Alles oder Nichts wegzukommen, und von dort aus zu sehen, wie wir es so hinbekommen, dass wir uns wohlfühlen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
heute haben wir gespürt, dass es uns viel zu viel geworden ist. Alleine das erstmal anzunehmen war schon schwierig.

4th of February 2020
Hi hier Clary,
Butterkuchen backen statt an unseren Büchern schreiben? Nun, heute machen wir dette so.
Hi hier Ben und Lisa,
ob allerdings heute irgendwer von uns was geschrieben hätte, das werden wir nie herausfinden.
Hi hier Walter und Lulubu,
und irgendwie haben wir es sogar geschafft, heute einzukaufen, was hauptsächlich daran lag, dass wir schon längst abgelaufenes Backpulver dann lieber doch nicht mehr benutzen wollten.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
fühlen uns heute deutlich schlapper, als wir es erwartet hatten. Ob dette nu an diesem Wetterumschwung liegt, oder an ihrgendwelchen Umschwüngen in uns?
Hi hier Walter und Dennis,
und so versuchen wir, gleichzeitig alles wie immer und etwas anders als sonst zu machen. Wir finden, dass sich das irgendwie seltsam anhört – und wohl ooch ist.

3rd of February 2020
Hi hier Clary,
nun fühlen wir uns so langsam doch links müde und erschöpft, von daher will icke hier heute keene grossartigen Gedanken hinterlassen.
Hi hier Lulubu und Walter,
sind mal wieder an einigen Ecken gut vorangekommen, das fühlt sich links angenehm an.
Hi hier Lisa und Ben,
ja, Lulubu und Walter, eine Ecke ist die, dass Du, Clary, nicht nur gemerkt hat, dass wir nach den beiden Filmen, die wir vorgestern und gestern geguckt haben, heute ne Filmpause benötigen, sondern es ooch geschafft hast, dafür zu sorgen, dass wir diese Pause heute ooch machen – klasse!!
Hi hier Dennis und Walter,
so isses, Lisa und Ben, und in unserer Therapiestunde haben wir noch an so einigem anderen gearbeitet.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
das wars für heute.

2nd of February 2020
Hi hier Clary,
wenn wir Dinge – Themen – früher benutzt haben, um uns wegzudissen, dann ist die Methode, diese Sachen sehr weit rechts liegen zu lassen, erstmal anscheinend gut und richtig. Aber vielleicht können wir, wenn wir uns anders darauf einlassen – ja, was?
Hi hier Ben und Lisa,
wir nehmen Essen gerne für uns als Beispiel, weil wir da vieles – so meinen wir wenigstens – links clar sehen. Uns überessen ist sicherlich nicht so super, aber garnichts essen wohl eher noch weniger.
Hi hier Walter und Lulubu,
innere Grenzen verändern, Unumstössliches wanken sehen. Geht uns immer wieder darum, hier drinnen besser clarzukommen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
das ist heute mal wieder spannend für uns, wenn wir merken, dass manches, von dem wir dachten, dass es grün seie, uns nur deshlab so erschien, weil wir eine Brille mit grüngefärbten Gläsern aufhatten – und nun sind wir dabei herauszufinden, welche Farbe es wohl hat.
Hi hier Walter und Dennis,
um mal Dein Denken zu benutzen, Clary, wie sicher können wir uns denn nun sein, dass wir nicht nur die eine gefärbte Brille gegen eine andere ausgetauscht haben.

1st of February 2020
Hi hier Clary,
Monat des Faulenzens und Konsumierens? Wenn icke das so schreibe, sträubt sich alles in mir. Puuh, dabei wollen wir das schon jetzt ein wenig machen.
Hi hier Lulubu und Walter,
und was haben wir heute gemacht? Auf Wiki über globale Erwärmung und ihre Leugnung gelesen. Puuh, waren das ewiglange Einträge.
Hi hier Lisa und Ben,
Menschinnen können schon links seltsam sein. Aber woher sollen wir so was wissen?
Hi hier Dennis und Walter,
wir sind schon froh, wenn wir stückchenweise uns besser kennenlernen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
jooa, Dennis und Walter, so isses. Wenn wir noch nicht mal in der Lage sind, über uns was einigermassen zu kapieren, wie ist es denn dann mit eins, zwei, tausend, sieben Milliarden anderen?

31st of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
heute ist also schon die letzte Tägin meines Monats. Er ist so ganz anders verlaufen, als icke mir das vorher vorgestellt habe. Macht mich das unzufrieden? Keene Ahnung.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Walter, ein Monat in dem wir wieder viel geschrieben haben und nun ooch immer mehr dabei sind, mehr steuern zu wollen, als getrieben zu werden.
Hi hier Dennis und Lulubu,
jooa, Ben und Lisa – und nun so langsam ooch das Gefühl bekommen, dass wir das so schaffen können, wie wir es uns vorstellen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
langsam aus unserer Einengung ein wenig herauskommen, ein wenig schnuppern, wie uns das gefällt.
Hi hier Clara und Walter,
uns dazu entscheiden, ooch mal weniger zu machen wenn wir in der Lage sind, ooch mehr zu schaffen.

30th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
gestern haben wir gleich zwei Sachen gemacht, die icke hier mal als neu bezeichne. Einerseits haben wir uns alle nach den täginlichen Einträgen hingesetzt, und jede und jeder von uns hat sich so überlegt, was sie oder er sich wünscht. Das haben wir heute unter dem Motto: ‚Wie fühlen wir uns‘ fortgesetzt. Und andererseits haben wir gegen jefrau Schach gespielt. Das war superspannend und aufregend.
Hi hier Lulubu und Dennis,
als wir heute so in uns reingefühlt haben, kam sehr stark hoch, wie sehr wir unsere Ninies vermissen.
Hi hier Lisa und Ben,
und der Gedanke, dass wir weder uns noch unsere Wohnung dafür bestrafen wollen, dass sie gestorben sind.
Hi hier Walter und Clary,
und so kamen wir dann ooch darauf, dass wir in einem Zimmer, das seit diesem Wasserschaden vor zwei Jahren immer noch eher einer Rumpelkammer gleicht, aufräumen wollen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
und dass wir ein paar Ecken streichen wollen, die es sehr nötig haben.

29th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
einen Antrieb abgeschaltet – fühlt sich besser an, finde icke. Claro ist nu nich alles so, wie icke es mir wünsche.
Hi hier Ben und Lisa,
vorhin haben wir alle mal diese Augen geschlossen und jede und jeder von uns hat mal überlegt, was sie oder er sich gerade so wünscht.
Hi hier Dennis und Lulubu,
da ist sehr viel und sehr verschiedenes bei herausgekommen, Ben und Lisa.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
mal kieken, ob wir von dem nu ooch was in der nächsten Zeit machen oder ob das alles wieder aus diesem Koppe verschwindet.
Hi hier Clara und Walter,
ist doch schon mal sehr spannend, dass wir uns endlich mal wieder wünschen, dass wir mit unserem zeichnen üben weitermachen wollen. Wenn wir es nu ooch noch machen würden.

28th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
ausruhen statt schuften? Sicherlich könnten wir uns besser ausruhen – aber wäre das nicht schon wieder Schufterei?
Hi hier Lulubu und Dennis,
unser erster Erfolg wird sein, dass wir uns heute Ingewemarzipan machen.
Hi hier Lisa und Ben,
wir spüren links deutlich, dass einiges an Druck – sogar während der Nacht – von uns abgefallen ist.
Hi hier Walter und Clary,
sicherlich haben wir heute ooch unsinnige Sachen gemacht – aber das finden wir gerade eher gut.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wir bekommen das Gefühl, dass wir jetzt einiges vorwärts gekommen sind.

27th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
montägins – Therapie, Besuch bei Tochter und Enkelkindern, und nun sind wir schon wieder eine Weile zu Hause, dissen uns weg, statt zu schlafen. Nun, wenigstens auf Wiki, das isse schon mal wasse. Sind wir nun damit weitergekommen, uns demnächst ein wenig mehr Ruhe zu gönnen?
Hi hier Ben und Lisa,
vom Wissen zur Einsicht ist manchmal ein sehr langer Weg – und wie lang ist dann der Weg von unseren Einsichten zur Umsetzung?
Hi hier Dennis und Lulubu,
nun, wenn wir endlich mal wieder Macronen gebacken, uns Ingwermarzipan gemacht haben und noch so wasse, dann wissen wir, wie lange diese beiden Wege diesmal waren, Ben und Lisa.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
irgendwie steigern wir uns so oft in Sachen – Tätigkeiten – hinein. Merken, dass wir uns damit überfordern, anderes vernachlässigen und brauchen oft ewig, um das wieder zu reduzieren.
Hi hier Clara und Walter,
die eine Seite der extremen Pendelbewegung haben wir im vorigen Jahr gelöst – verlangsamt. Die andere ist dadurch wohl erst so richtig extrem geworden.

26th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
da wird bei unserem Elementebuch nu bei Plutonium angekommen sind, wollten wir dazu ooch auf Wiki nachsehen – haben wir dann später ooch gemacht – und sind dabei bei Exoplaneten und Sonnen in der näheren Umgebung unserer Sonne gelandet, und bei so einer Sonde names Gaia, das war schon links spannend.
Hi Lulubu und Dennis,
sehr wahrscheinlich werden wir wohl noch nicht einmal andere Planeten dieses Sonnensystems besuchen – hätten wir denn überhaupt Lust dazu?
Hi hier Lisa und Ben,
ungemütliche heisse und kalte Riesenkugeln, nicht wirklich so die Orte, wo wir uns wohlfühlen würden.
Hi hier Walter und Clary,
meistens verlassen wir noch nicht einmal unsere Wohnung.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
da sich zu dieser Jahreszeit die Luft jenseits unserer Wohnungswände so abkühlt, dass wir uns nicht mehr raussetzen wollen, ist das wohl keen Wunder.

25th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
im Gegensatz zu meinem Monat vor einem Jahr bin icke in diesem nur sehr am Rande da. Kann allerdings ooch nicht sagen, dass mich das ärgert.
Hi hier Ben und Lisa,
wieso wer wie und wann bei uns hier drinnen oben ist, das gehört sicherlich zu den Fragen, auf die wir keinen Antwort wissen, Walter.
Hi hier Dennis und Lulubu,
immerhin wolltest Du, Walter, dass wir in Deinem Monat fremdfantasienabstinent sind, und das sind wir ooch.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
manches, was wir wollen, schaffen wir sehr gut und bei anderem haben wir – so kommt es uns vor – wenig bis garnkeinen Einfluss.
Hi hier Clary und Walter,
wobei sich da immer wieder was ändern kann, und wahrscheinlich in jeder Hinsicht – nuja, manches klappt nu schon seit Jahren, und wir wollen mal hoffen und wünschen, dass das so bleibt.

24th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
unsere Heizung hat nicht nur die gute Eigenschaft, unsere Wohnung warmzuhalten, nee, an den Heizkörper im Bad stellen wir uns oft und gerne und wärmen so unseren Rücken.
Hi hier Lulubu und Dennis,
wenn wir mal davon absehen, dass ihr drei, Lisa, Ben und Walter, an eurem Buch schreiben werdet, ist wohl das herausragenste Ereignis heute, dass wir uns süsse Sahne mixen und dann was davon auf unserem Marzipankranz essen werden.
Hi hier Lisa und Ben,
und wir beide und Walter hoffen mal sehr, dass uns unser Schreiben mindestens genauso gut gefallen wird, wie die süsse Sahne auf dem Kuchi.
Hi hier Walter und Clara,
weiterhin werden wir durch Krach von oben genervt. Netterweise ist er nicht so laut und ooch nicht ständig zu hören.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
allerdings heute deutlich mehr und lauter als in den letzten Täginnen, Walter und Clara.

23rd of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
wieder nen bissken mehr Ruhe und Entspannung? Icke merke gerade nichst davon.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Walter, meist erleben wir alle Ruhe und Entspannung mehr als Kaputtheit, klingt nicht sonderlich verlockend.
Hi hier Dennis und Lulubu,
Du, Scheilana, hast auf jede Fällin das, was Du in diesem Monat an Deiner Feenkriegerin schreiben wolltest geschafft. Mal kieken, wer von uns nu was von dem schafft, was wir so machen wollen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
solange wir, wenn wir uns fit fühlen, immer was machen wollen, wird das mit Geniessen von Ruhe und Entspannung nicht sonderlich was werden.
Hi hier Clary und Walter,
lieber fit und kreativ als dröge und zombiehaft.

22nd of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
so, nun geht es ooch bald wieder mit dem Drucken unserer Bücher weiter. Heute ist der Umschlagentwurf von Unsere Schreibgespräche 2015 gekommen und der Text dann nächste Woche.
Hi hier Lulubu und Dennis,
und wie Du, Scheilana, schon gestern gefühlt hast, dass Du dein Kapitel wohl nicht schaffen wirst, so ist es eingetroffen, und deshalb machst Du heute weiter damit.
Hi hier Lisa und Ben,
und danach wird wohl ooch mal wieder ein wenig Raum für uns zum schreiben da sein.
Hi hier Walter und Clara,
jooa, Lisa und Ben, das denken wir ooch.
Hi hier Scheilana,
icke will mich mal wieder bei euch allen hier drinnen sehr herzlich bedanken, dass ihr mir diesen riesigen Raum – diese Zeit – zum schreiben gebt.
Hi hier Julien und Julien,
das nehmen wir sehr gerne und sehr herzlich an, Scheilana.

21st of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
heute steht eigentlich alles – jooa was? – im Schatten von Deinem bald beginnenden Weiterschreiben an Die Feenkriegerin – Zu den Blumen des Glückes, Scheilana. Dann schreib mal fleissig und ganz toll!
Hi hier Ben und Lisa,
und eins davon ist, dass wir mal wieder Brot backen. Schatten ist witzig, Walter, weil die Sonne ganz ville scheint. Nu, gerade dann gibt es jooa welchen.
Hi hier Dennis und Lulubu,
sind heute mal wieder sehr aufgeregt, und Du, Clara, meinst, dass es sich dabei um Lampenfieber handelt.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wir versuchen, bei dem zu bleiben, was wir gerade machen, merken aber ooch immer wieder, wie sehr wir davon abgleiten.
Hi hier Clary und Walter,
und so können wir es kaum noch erwarten, dass Du endlich mit Deinem Schreiben loslegst, Scheilana.

20th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
Therapie und Tochter und Enkelkinder besuchen, wie nahezu jede Montägin, danach sind wir einfach nur noch fähig zu schlafen – allerdings wollen wir all das, was wir noch machen wollen – so wie hier schreiben – natürlich ooch noch vorher schaffen – tun wir jooa ooch.
Hi hier Lulubu und Dennis,
puuh, fällt uns heute allerdings besonders schwer, Walter.
Hi hier Lisa und Ben,
freuen wir uns, während wir hier so vor uns hinschreiben, darauf, dass wir bald im Bett liegen und die Augen zumachen.
Hi hier Walter und Clara,
und morgen sausen wir wieder durch Deine Feenkriegerin Welt, Scheilana.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
jooa, Walter und Clara, das wird bestimmt wieder schön und spannend.

19th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
wandern durch unser Alltäginsvielerlei, dissen uns ein wenig weg, Scheilana, Du bist sehr aktiv in unserem Kopf mit Deiner Feenkriegerin zugange, ein Fladenbrot backt gerade im Ofen, und wir sind heute sehr spät aufgestanden.
Hi hier Ben und Lisa,
draussen wird es immer trüber und hier drinnen werden wir schon wieder immer müder. Reimen tut sich das nicht, wenn ooch beinahe – hihihi.
Hi hier Dennis und Lulubu,
mimsi, dimsi, bimsybamsu – hi hi hi unde kichy kicher kichy kich.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
heute schön ruhig – draussen und drinnen.
Hi hier Clary und Walter,
wie sehr können wir es geniessen, nichts zu tun während wir – kaum – was machen?

18th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
heute werden wir von oben genervt, da macht einer ständig Krach und will nicht damit aufhören.
Hi hier Lulubu und Walter,
wenn das noch ne Weile geht, sagen wir unserem Vermieter bescheid. Ooch Handwerker können am Wochenende mal aufhören.
Hi hier Lisa und Ben,
wir sind heute zwar nicht so kaputt, wie wir es befürchtet haben, ob wir aber richtig fit sind?
Hi hier Walter und Clara,
auf jede Fällin hast Du, Scheilana, gestern sehr viel schreiben können, das isse doch feinchens.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
jooa, so isses. Und wie heute weiter?

17th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
von gestern auf heute fast vierzehn Stunden geschlafen, jetzt isses noch keene zwölf, und so kannst Du, Scheilana, gleich ganz viel an Deiner Die Feenkriegerin – Zu den Blumen des Glückes schreiben. Mit meinen Malwünschen wird wohl irgendwie in meinem Monat nichts werden.
Hi hier Ben und Lisa,
so wird es wohl sein, Walter, irgendwie ist bei uns allen die Lust, an unseren Büchern zu schreiben weitaus grösser als unsere Malwünsche.
Hi hier Dennis und Lulubu,
mal kieken, wie fit wir uns morgen fühlen werden.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
jooa, Dennis und Lulubu, kieken wir mal. Eine Seite in uns sagt, dass es besser wäre, uns ooch heute noch auszuruhen, aber da ist eine andere Seite, die sehr viel stärker ist.
Hi hier Clary und Walter,
und so nehmen wir es eben hin, wenn wir morgen wieder schlapp papp papp sind.

16th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
waren in unserer Beratungsstunde, haben eingekauft, und unser Weissbrot ist am backen.
Hi hier Lulubu und Dennis,
und sonst? Haben getelt, und unser Alltäginsvielerlei nähert sich seinem Ende.
Hi hier Lisa und Ben,
und weder Du, Scheilana, noch Du, Julien, noch wir drei, Walter und wir beide, haben heute was an unseren Büchern geschrieben und es sieht wohl ooch nicht sehr danach aus, dass wir dette heute noch machen werden.
Hi hier Walter und Clara,
was jooa eigentlich ganz gut passt, Lisa und Ben, weil wir heute eh ne Pausentägin machen wollten und wollen – ooch wenn wir es nicht so gerne machen wollen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
und sonst? MÜDE UND NICHT MUNTER.

15th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
mein Monat ist so ganz anders, als icke mir ihn vorgestellt habe. Nicht so katastrophal wie Deiner, Clara, im vorigen Jahr, so total kaputt sind wir nicht. Aber so richtig viel machen können wir ooch nicht. Dabei wollte icke, dass wir so viele Bilder für unsere Scheilana Bücher malen.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Walter, und wir hatten uns vorgestellt, dass wir ganz viel schreiben würden, ooch das klappt nicht sonderlich.
Hi hier Dennis und Lulubu,
und klappt es wenigstens, dass wir uns ausruhen? Wir machen weniger, aber ob das schon reicht?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
eigentlich wollten wir uns jooa schon in den beiden letzten Monaten des vorigen Jahres ausruhen, da haben wir allerdings weiter ganz viel an unseren Bücher geschrieben, und so kommt es wohl, dass wir nu erst in diesem Monat ruhiger werden.
Hi hier Clary und Walter,
und dementsprechend fühlen wir uns ooch. Nu, wenn wir uns fitter und munterer fühlen würden, dann würden wir jooa ooch weiterhin ganz viel machen. Ist das sehr strange? Oder nur ein bissken?

14th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
entweder ist in unserem Kopf ganz viel los, so dass wir nichts denken können, oder es ist so wenig los, dass wir nichts denken können.
Hi hier Lulubu und Dennis,
wenn sich wirklich was hier in unserem Gehirn umgestaltet, so wie Du, Julien, das vorhin als Möglichkeit überlegt hast, dann wäre es kein Wunder, dass wir uns heute so durcheinander fühlen.
Hi hier Lisa und Ben,
und so verschieben wir beide und Du, Walter, das Schreiben an unserem Buch ein weiteres Mal.
Hi hier Walter und Clara,
und wir dämmern mal fleissig weiter vor uns hinne.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
dem schliessen wir uns mal voll und ganz an, Walter und Clara.

13th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
Grenzen – Du, Dennis, hast heute in unserer Therapie dieses Thema wieder aufgenommen. So verwirrend, konfus, unzusammenhängend erscheint mir das alles. Ob wir da jemals mit vorwärts kommen?
Hi hier Ben und Lisa,
wie Mathematik im Kindergarten – puuh! Ein weiterer weiter Weg, der vor uns liegt.
Hi hier Dennis und Lulubu,
und darum ist es so wichtig, dass wir uns immer wieder daran machen und trauen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
die verschiedenen Vorstellungen und Gefühle dazu hier drinnen bei uns scheinen so verschieden zu sein, und niefrau kann sich der anderen verständlich machen.
Hi hier Clary und Walter,
unsere Welt des Urmisstrauens trifft – oder trifft eben nicht – auf Gedankengänge, die irgendwie im luftleeren Raum hängen.

12th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
so fit, dass wir uns heute Macronen backen, sind wir noch nicht, aber immerhin schon mal so weit, dass wir uns Klösse machen, süss und mit Rosinen.
Hi hier Lulubu und Dennis,
wie Du, Julien, vorhin so gemeint hast, stecken wir weiterhin so voller Ehrgeiz und Schreibfreude, dass wir die Täginnen, an denen wir nicht in unseren Büchern schreiben, für nicht so bedeutend halten – ist das strange?
Hi hier Lisa und Ben,
irgendwie schon, Lulubu und Dennis, denn wir wollen jooa uns ausruhen, aber das schaffen wir immer nur mit Unterstützung unserer Erschöpfung.
Hi hier Walter und Clara,
immerhin ist uns – Dir, Scheilana? – die Idee zu diesen Klössen heute Nacht gekommen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
und wieder fällt uns ein, dass wir am überlegen waren, ob wir uns Vanilleeis auf die Klösse machen wollen.

11th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
so war das wohl schon öfters bei uns, allerdings ist die nun hinter uns liegende Hochleistungsphase sehr deutlich länger gewesen, als die früheren. Nun also stecken wir in soner tristen – nu vielleicht nicht tristen und öden aber doofblöden – Tiefphase, wo es mehr darum geht, uns zu fragen, wann wir wohl heute uns schlafen legen.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Walter, so isses. Walter und wir beide hatten gestern gehofft, dass wir heute an unserem Buch schreiben würden, diese Blütenträume sind im Müdigkeitsfrost verschwunden.
Hi hier Dennis und Lulubu,
ob und was wir nu gerade wirklich am meisten wollen, das ist uns nicht so sonderlich clar. Immer das, was wir gerade nicht können.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wir wollen uns jooa ausruhen und erholen, aber am liebsten so, dass wir weiterhin so viel machen wie sonst ooch.
Hi hier Clary und Walter,
heute uns in unseren Garten setzen will anscheinend niefrau von uns – he he he unde hi hi hi.

10th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
im vorigen Monat – Jahr – habe icke gedacht, dass wir in meinem Monat ganz viel malen – und zeichnen – würden. Bisher ist noch kein Funkel Lust dazu aufgekommen. Isse schade, aber so isses eben.
Hi hier Lulubu und Denni,
jooa, Walter, so isses. Im Augenblick ist immer noch unsere Erschöpfung angesagt, allerdings gehen die in uns auftauchenden Wünsche weiterhin in Richtung schreiben und nicht malen.
Hi hier Lisa und Ben,
so isses, Lulubu und Walter. Heute sind wir, nachdem wir Eier gekauft haben, noch ein paar Schritte herumgegangen, das hat uns so gut getan, und trotzdem machen wir das weiterhin nur so selten.
Hi hier Walter und Clara,
Verwirrung? Uns weniger damit beschäftigen, was wir morgen machen wollen oder doch nicht und stattdessen mehr bei dieser Tägin bleiben?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
immer noch meint etwas in uns, dass für uns ausruhen doch so um die fünf Minuten genügen sollte, und wundert sich ständig, dass das nicht so ist.

9th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
ist es seltsam, dass wir jede Tätin schreiben? Sicherlich, aber wir machen es gerne.
Hi hier Ben und Lisa,
und sind nun seit einigen Täginnen dabei, das weniger zu machen, allerdings weder hier noch bei unseren Schreibgesprächen oder unseren täginlichen Einträgen.
Hi hier Dennis und Lulubu,
dieses Schreiben ist für uns so selbstverständlich wie Frühstücken, beides wollen wir nicht missen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und das Schreiben darüber hinaus reduzieren wir jooa ooch nur deshalb, weil wir merken, dass das ab und zu nötig ist.
Hi hier Clary und Walter,
und sobald wir merken, dass wir uns gut erholt fühlen, dann sausen wir wieder los damit.

8th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
einfach nur darauf achten, wie es uns geht, und uns dabei ausruhen? Was daran ist einfach?
Hi hier Lulubu und Dennis,
haben also gestern tatsächlich Mittäginessen gekocht und es hat uns genauso lecker geschmeckt, wie wir es erwartet haben.
Hi hier Lisa und Ben,
bergrunter bremsen ist vielleicht ähnlich anstrengend, wie bergauf trampeln. Zumindest ist es keen Ausruhen.
Hi hier Walter und Clara,
und so bremsen wir fleissig vor uns hin und versuchen ebenso fleissig, uns am trampeln zu hindern.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
was einerseits links einfach ist, andererseits, wenn wir nicht aufpassen, dann wollen wir es doch machen – das Trampeln – und es lassen, das Bremsen.

7th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
statt schreiben hören wir nu unserem Körper zu, was er so an den verschiedensten Ecken spürt.
Hi hier Ben und Lisa,
sind wir also mal in eine ganz andere Welt eingetaucht, die uns nicht völlig fremd ist, aber die wir viel zu oft viel zu wenig beachten.
Hi hier Dennis und Lulubu,
und die spannenste Frage an dieser Tägin ist für uns, ob wir uns heute Mittäginessen kochen werden oder nicht.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
jooa, Dennis und Lulubu, und das hängt davon ab, wie fit und munter wir uns später fühlen werden.
Hi hier Clary und Walter,
ist schon ganz spannend, wie sehr wir innerhalb weniger Täginnen umgesteuert haben. Nun, das wollten wir eigentlich schon seit mindestens einem viertel Jahr. Umso schöner ist es, dass wir es nu geschafft haben.

6th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
eigentlich ist uns ne Menge clargeworden, und wir haben ooch schon einiges umgeschoben. Wohin uns das nu in den nächsten Täginnen führen wird?
Hi hier Lulubu und Dennis,
hoffentlich dahin, dass wir wieder mal mehr verschiedenes machen und an den Baustellen arbeiten, wo die grössten Löcher sind.
Hi hier Lisa und Ben,
wir vertrauen uns im Augenblick noch nicht so richtig, ob wir ooch das machen, was wir für am besten halten.
Hi hier Walter und Clara,
immerhin sind wir ein paar Schritte in eine andere Richtung gegangen, und warum sollten wir diese nun schon wieder zurückgehen?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
gleichzeitig Löcher flicken und uns erholen? Mal kieken, wie wir das hinbekommen.

5th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
es scheint tatsächlich so zu werden, dass wir unser Bildermalen schon wieder verschieben, Lisa. Mal kieken.
Hi hier Ben und Lisa,
warum ooch immer, wir beide haben gestern hier garnicht geschrieben, very seltsam. Und jooa, Walter, anscheinend verändern wir jetzt ständig unsere Planungen.
Hi hier Dennis und Lulubu,
nun wollen wir Dich, Scheilana, erstmal so viel an Deiner Die Feenkriegerin – Zu den Blumen des Glückes schreiben lassen, wie Du willst.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
unser Kopf ist sowieso jede Tägin damit angefüllt.
Hi hier Clary und Walter,
heute allerdings bist Du, Scheilana noch nicht dran, also bis übermorgen wirst Du Dich wohl noch mit daran schreiben gedulden müssen.

4th of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
da habt ihr mal richtig gut nachgefühlt und vorgedacht, Lisa und Julien! Unsere Bücherschreibwünsche waren so viele geworden, dass sich dieses Jahr eher in ein Gruseljahr verwandelt hätte. Unsere Neigungen, zu übertreiben, blühen weiterhin prächtig wie immer.
Hi hier Lulubu und Dennis,
und nu sind wir alle dabei, das so zu gestalten und planen, dass wir zwischendurch ooch mal atmen können.
Hi hier Walter und Clara,
ist halt so, dass wir uns mit Schönem genauso überfordern können wie mit Unangenehmem.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
ist doch schon mal sehr gut, dass wir es diesmal links früh gemerkt und ooch noch gleich gehandelt haben.

3rd of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
nicht, dass wir nicht ooch anderes machen – allerdings schweben wir heute wohl – mal wieder – mehr in Deiner Feenkriegerin Welt als sonst wo, Scheilana.
Hi hier Ben und Lisa,
ist jooa ooch ein sehr spannender und interessanter Ort.
Hi hier Dennis und Lulubu,
und über ein weiteres unserer tägintäginlichen Elemente haben wir ooch schon gelesen. Claro haben wir ooch schon wieder fast alles von unserem Alltäginsvielerlei geschafft.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
zumindest für uns ist unser links festgelegter Täginnenrahmen keine unangenehme Einschränkung sondern mehr son Zaun, damit wir nicht in irgendwelche Abgründe fallen.
Hi hier Clary und Walter,
wenn das nicht so wäre, dann würden wir unsere Gewohnheiten ganz sicher sehr schnell ändern, Julien, Scheilana und Julien.

2nd of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
unsere Brötchen werden fleissig gebacken. Gestern haben Lulubu, Dennis und icke an unserem Buch geschrieben. Wir trinken jooa keenen Espresso dazu, also haben wir uns Griesbrei – mit Rosinen, gemahlenen Haselnüssen, Roggenflocken, Kakao und Zimt – gemacht. Claro ist ooch Milch, Gries und Zucker dabei – hi hi hi. Etwas Griesbrei auf Lulubus tiefen Teller, Vanilleeis und süsse Sahne drauf – uns hat es auf jede Fällin sehr gut geschmeckt.
Hi hier Lulubu und Dennis,
jooa, Walter, das hat es. Und unser Schreiben hat uns ebenfalls sehr gut gemundet.
Hi hier Lisa und Ben,
Brötchen backen wir fast immer dann, wenn wir unsere Tochter und unsere Enkelkinder besuchen, so ooch heute.
Hi hier Walter und Clara,
was diesmal dann das erste Mal in diesem Jahrzehnt sein wird – ist das nicht merkwürdig?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
eins – und noch viel mehr – hat sich noch nicht geändert, wir sind immer wieder ständig durcheinander.

First of me and my and our Walter 2020
Hi hier Walter,
war vor ein paar Monaten noch ganz einfach, Walter und mich auseinander zu halten. Wenn unsere Bilder immer mit dabei wären, dann wäre das immer noch ganz einfach. Ein ganz neues Jahrzehnt – ooch wenn das ja nur so in unseren Vorstellungen – nur? – existiert, so hat es doch irgendwie Bedeutung.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Walter, und was würden wir ohne unsere Vorstellungen überhaupt denken, fühlen, wahrnehmen?
Hi hier Dennis und Lulubu,
das werden wir nie wissen, Ben und Lisa.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
irgendwie sehen wir links zuversichtlich in unsere Zukunft – ein angenehmes Gefühl.
Hi hier Clary und Walter,
so isses, Julien, Scheilana und Julien, und unsere Schreibwünsche blühen weiterhin fleissig.

31st of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
gemütlich durch diese Tägin gehen. Scheilana, Du schreibst schon wieder an Deiner Feenkriegerin. Draussen ist es so dunkel, dass wir uns Licht angemacht haben, die kurzen Stunden Sonnenschein sind für heute vorbei.
Hi hier Lulubu und Walter,
wie Du, Clara, vorhin gemeint hast, geht mit der heutigen Tägin nicht nur dieses Jahr sondern dieses ganze Jahrzehnt zu Ende, wie das nächste uns gefallen wird?
Hi hier Lisa und Ben,
ooch wenn dieser Körper so uralt ist, ist er jooa nicht nicht ganz verfallen, also erwarten wir nen Menge Schönes.
Hi hier Clara und Dennis,
sind links zufrieden mit dem, was wir in den letzten zehn Jahren erreicht und geschafft haben.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
viele Wege waren und sind viel länger, als wir uns das vorgestellt haben. Umso toller ist es, was wir so alles uns erwandert haben.

30th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
mein Monat und dieses Jahr nähern sich nun sehr deutlich ihrem Ende. Gab schon weitaus schlimmere Jahre als dieses – gab es ooch schon bessere?
Hi hier Ben und Lisa,
wie könnten wir so etwas herausbekommen, Walter?
Hi hier Walter und Lulubu,
was verschwindet aus unseren Bewusstseinen und was hält sich?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
jooa, Walter und Lulubu, das können wir nicht wissen.
Hi hier Clary und Dennisse,
wir wünschen uns auf jede Fällin, dass wir immer gesünder werden.

29th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
wenn icke wüsste, wie der Urknall funktioniert hat, wie icke einen U-Bootmotor auseinandernehmen und wieder zusammenbauen kann, aber nicht, wie und was icke essen könnte, dann wäre icke links hilflos.
Hi hier Lulubu und Walter,
manches Wissen und Können scheint uns also mehr zu helfen als anderes, Walter.
Hi hier Lisa und Ben,
kommt wohl ooch immer auf die unterschiedlichen Situationen an, in denen wir so sind.
Hi hier Dennis und Clara,
wir beide wollen uns das nu nicht weiter ausspinnen, sondern sind froh, dass hier drinnen welche so gut kochen und backen können, und wenn wir weiterhin fleissig unser Elementebuch lesen, das macht uns ooch Spass, essen wollen wir es allerdings deshalb nicht.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
und wir nicht im Urknall herumsitzen.

28th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
wenn wir eh immer da sind, wo wir sind, muss icke dann wissen wo icke bin? Oder kann ich einfach verwirrt hier herumsitzen?
Hi hier Ben und Lisa,
unsere Freunde, die Regenwürmer, meinen, dass Du so was nicht wissen musst, Walter. Die Welt verschwindet nicht, wenn wir sie nicht verstehen.
Hi hier Walter und Lulubu,
wissen, wassen, wussen, wessen, wossen – verstehen wir, was all diese Wörter bedeuten?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
vielleicht will uns das alles sagen, dass wir gerade links müde und erschöpft sind.
Hi hier Clary und Dennis,
oder vielleicht will uns das alles sagen, dass es uns nichts sagen will – he he he und hö hö hö.

27th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
immer wieder, wenn wir so etwas gemacht haben, wie eben Ingwer schälen, schneiden und damit Tee kochen, fragen wir uns, warum wir bestimmte Dinge viel weniger machen, als wir das wollen.
Hi hier Lulubu und Walter,
und eine Antwort ist die, dass wir eh immer viel weniger machen, als wir machen wollen, weil unsere Täginnen leider keine zweihundertvierzig Stunden haben, sondern deutlich weniger.
Hi hier Lisa und Ben,
nun, an unseren Bücher schreiben wir zwar auch weniger, als wir das gerne wollen, aber doch ooch so viel, dass wir da links stolz auf uns sind.
Hi hier Dennis und Clara,
zumindest in diesem Jahr ist das sehr deutlich so, Lisa und Ben.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wenn wir so zehn Jahre zurückdenken, dann hat das mit unseren Büchern ooch damit begonnen, dass wir Der Junge und das Mädchen drucken lassen wollten, ein Buch, das damals schon über fünzehn Jahre lang geschrieben war.

26th of me and my an our Walter 2019
Hi hier Walter,
Scheilana, Du hast gerade ein wenig im Anhang Deinens dritten Die Feenkriegerin Buches geschrieben, und Du, Clara, stehst in den Starlöchern, gleich an Deinem Ich bins Clary Viertes Buch zu schreiben. Und icke?
Hi hier Ben und Lisa,
Du, Walter, kannst Dich mit uns beiden freuen, das wir morgen oder übermorgen mit unserem Buch weitermachen.
Hi hier Walter und Lulubu,
ist hier ständig wasse los. Und im nächsten Jahr malen wir endlich mal wieder.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
unser Kopf ist ein wenig verschnupft – wir hier drinnen hoffentlich nicht.
Hi hier Clary und Dennis,
gerade fühlen wir beide uns links wohl und voller Tatendrang.

25th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
so, alle Geschenke für unsere Enkelkinder eingepackt, die Hefe für die Pizza ist fleissig am wässern. Und sehr bald werden wir ein wenig Harry Potter and the Order of the Phoenix lesen, bis wir abgeholt werden.
Hi hier Lulubu und Walter,
und wir beide haben bei unserer heutigen Homework – die wir zusammen mit Scheilana und Julien machen – fleissig den Spiegel im Bad geputzt und abgetrocknet.
Hi hier Lisa und Ben,
sind wir gerade etwas aufgeregt? Scheint so zu sein – warum ooch immer.
Hi hier Dennis und Clara,
jooa, Lisa und Ben, warum ooch immer … Schon das Geschenkeeinpacken war links aufregend.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
das war jooa ein äusserst düsterer Regenmorgen heute. Ein klein wenig ist es nun heller geworden.

24th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
heute mal eine Ruhetägin, was bei uns bedeutet, dass wir nicht an einem unserer Bücher schreiben – malen, zeichnen. Nun, Du, Scheilana, hast ein wenig was für den Anhang Deines dritten Die Feenkriegerin Buches geschrieben, aber das konntest Du gerade deshalb, weil heute eine Ruhetägin für uns ist.
Hi hier Ben und Lisa,
und in der Nacht haben wir wohl ooch mal kurz daran gedacht, heute Macronen zu backen – kurz und in der Nacht eben.
Hi hier Walter und Lulubu,
die backen wir nu mal wieder nicht, aber wir backen uns einen Marzipankranz, und der schmeckt uns ooch sehr lecker.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
draussen ist es schon so dunkel, als würde die Nacht gleich loslegen, dabei isses gerade mal drei.
Hi hier Clary und Dennis,
claro ist es hier drinnen noch viel dunkler, aber unser Laptopbildschirm leuchtet schön hell – he he he unde hö hö hö.

23rd of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
da haben wir irgendwann mal die deutsche Post gelobt und nu! Sind zwei Bücher aus dem Umschlag, die wir an eine Freundin geschickt haben, verschwunden und nur der leere Umschlag ist – weit verspätet – bei ihr angekommen. Gruselig und sehr ärgerlich.
Hi hier Lulubu und Walter,
und ausser zu versuchen, unseren Ärger ganz schnell wieder loszuwerden, fällt uns ooch nichts ein, was wir machen können.
Hi hier Lisa und Ben,
versuchen wir also mal, uns wieder anderen, schöneren Beschäftigungen zuzuwenden.
Hi hier Dennis und Clara,
und fällt jefrau von uns da was ein?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
nur, dass Ärger runterschlucken nicht so gut sein soll. Also doch noch ein Weilchen uns ärgern, ohne uns allzu sehr da hineinzusteigern?

22nd of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
so viel ist in diesem Jahr geschehen. Icke habe gerade nachgesehen, mein Portrait, wo icke nicht traurig sondern selbstbewusst in die Welt sehe, haben wir Anfang dieses Jahres gemalt.
Hi hier Ben und Lisa,
und dass wir drei angefangen haben, gemeinsam an einem Buch schreiben, ist gerade mal ein halbes Jahr her -haben ooch nachgesehen, gerade mal etwas mehr als ein viertel Jahr.
Hi hier Walter und Lulubu,
tjooa, Walter, Ben und Lisa, uns beiden will so garnichts einfallen – hi hi hi unde kichy kicher kichy kich.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und uns geht es gerade so wie euch beiden, Walter und Lulubu, wir sind wohl in dasselbe Nichtdenkloch gefallen.
Hi hier Clara und Dennis,
unser Weissbrot backt friedlich vor sich hin, draussen wird es immer düsterer, und das, obwohl es noch nicht mal eins ist. Augen schliessen und ein wenig ruhen.

21st of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
Leben – an Orte geworfen werden. Da sein, ohne jemals was zu verstehen. Ist alles mehr nur Illusion?
Hi hier Lulubu und Walter,
so wie Du das fragst, Walter, erscheint es uns so. Wir wissen, wann wir uns wohlfühlen und wann nicht, aber darüber hinaus?
Hi hier Lisa und Ben,
können und könnten wir uns ganz viele Bretter vor den Kopf setzen, wie Du, Clary, das so oft schon geschrieben und beschrieben hast.
Hi hier Dennis und Clara,
manches können wir uns ausdenken und für gut halten – und anderes? Wozu gibt es wohl Papierkörbe?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
irgendwann haben wir uns gedacht, dass immer, wenn wir nach dem Sinn oder was in dieser Richtung fragen, bei uns was nicht in Ordnung ist. Manchmal isse dette ganz bestimmt so.

20th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
so, irgendwie in ruhigere Gewässer segeln und mich dann mal umsehen, wo icke denn nu bin.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Walter, wir helfen Dir mal dabei – oder Du uns. Sieht immer mehr danach aus, als könnten wir drei heute was an unserem Buchi schreiben.
Hi hier Walter und Lulubu,
da wünschen wir beide euch drei mal sehr viel Spass und Erfolg bei.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
sind wir aufgedreht? Ruhig? Erschöpft? Hektisch? Zu was für einem Brei werden solche Gefühle in uns verrührt?
Hi hier Clary und Dennis,
wenn wir diese Fragen mal beantworten können, dann sind wir sehr viel weiter als wir es jetze sind.

19th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
Krankenhausbesuch – wir erwarten wohl in dieser Welt, dass immer alles gut läuft. Es läuft halt so, wie es läuft.
Hi hier Lulubu und Walter,
und nu sind wir einfach müde und würden sehr gerne schlafen.
Hi hier Lisa und Ben,
und warten mal ab, ob Walter und wir beide morgen dazu kommen werden, an unserem Buch zu schreiben – wohl eher nicht, aber wir warten eben ab.
Hi hier Dennis und Clara,
alles gut überstanden, das ist ganz viel wert.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
gähn, schlaf, gäääähn.

18th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
Lisa, Du hast gestern einen sehr grossen Schritt für uns gemacht, indem Du aus einem inneren Strudel einfach herausgeklettert bist und ihn Dir dann angesehen hast. Ist deutlich angenehmer, als in diesem Strudel herumgezogen und untergetaucht zu werden.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Walter, so isses. Zu merken, dass dies unsere Entscheidung ist, wo wir uns befinden wollen, das ist eine supertolle Erfahrung.
Hi hier Walter und Lulubu,
jooa, Ben und Lisa, und nun sind wir mal sehr gespannt, wie oft uns das in der Zukunft wobei helfen wird.
Hi hier Julien Scheilana und Julien,
Sonnenschein hier in der Wohnung, ooch sehr angenehm.
Hi hier Clary und Dennis,
ruhig durchatmen, ein wenig zu uns kommen und gleich was anderes machen.

17th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
wann fühle icke mich, wann wir uns, mal mehr oder weniger wohl oder unwohl? Wir machen ständig was, aber wie oft habe icke das Gefühl, dass es so ist, wie ich es gerne hätte? Und wie habe ich es denn gerne?
Hi hier Lulubu und Walter,
wir rasen auf unseren Krücken – unserem Alltäginsvielerlei – durch die Täginnen. Einige schreiben dann noch was in ihre Bücher, und irgendwann legen wir uns hin und schlafen.
Hi hier Lisa und Ben,
ist Verstehen – Begreifen – etwas, was wir öfters benutzen könnten, oder so was wie ein Hammer, der sich doch wohl hauptsächlich dazu eignet, Nägel einzuschlagen?
Hi hier Dennis und Clara,
gibt es eine romantische Methode zu rechnen? Ist der Verstand etwas Kaltes? Nun, Eis ist ooch was Kaltes und schmeckt uns manchmal sehr lecker? Gibt es da Zusammenhänge?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
viel mehr in Frage stellen, als wir das eh schon machen? Anderes in Frage stellen? Was ist schon so, wie es scheint?

16th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
erleben wir, dass wir etwas von uns verstehen – begreifen? Gefühle als Alarmsirenen, die uns auf Wichtiges aufmerksam machen, uns aber behindern können, daraufhin etwas zu machen.
Hi hier Ben und Lisa,
Julien, Du hast vorhin geschrieben, dass es besser ist, die Alarmsirene auszustellen, wenn wir ruhiger an das Problem herangehen wollen.
Hi hier Walter und Lulubu,
Hunger hilft uns, zu kapieren, dass wir was essen sollten, aber nicht dabei, uns ein Brot zu schmieren. Ist das strange?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
was immer es ist, es ist neu für uns, und wir wollen uns mehr damit beschäftigen.
Hi hier Clary und Dennis,
allerdings heute Abend eher nicht mehr.

15th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
dreiviertel dieser beiden nichtabstinenten Monate haben wir nun fast hinter uns. Frei umgehen mit unserer Lesesucht und Gucksucht, das haben wir uns nicht zugetraut und uns so eine täginliche Obergrenze von vier Stunden gesetzt, und damit sind wir sehr zufrieden. Regeln können manchmal schon einiges erleichtern.
Hi hier Lulubu und Walter,
und seltsamerweise uns vielleicht mehr Freiheit ermöglichen als Regellosigkeit. Vielleicht noch nicht einmal seltsamerweise.
Hi hier Lisa und Ben,
Clara, Du bist heute mal wieder auf den Vergleich mit uns vollstopfen gekommen. Beim Essen leuchtet es uns sehr ein, dass wir das nicht ununterbrochen machen wollen.
Hi hier Dennis und Clara,
jooa, Lisa und Ben, und manchmal erleben wir ooch, dass wir im Koppe auch verdauen – und dass dort oft ne Überfülle ist.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
besser spüren, was uns gerade gut tut. Ooch da hilft uns der Vergleich mit essen. Wenn wir satt sind, dann tut uns weiteres essen oft nicht gut. Das haben wir irgendwie schon mal geschrieben, ob hier oder woanders?

14th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
so, nach zwei Täginnen Kaputtheit heute wieder fit – sehr angenehm.
Hi hier Ben und Lisa,
und Du, Scheilana, bist schon immer wieder seit heute Morgen dabei, an Deiner Feenkriegerin zu schreiben.
Hi hier Walter und Lulubu,
mal kieken, wie weit Du heute so kommen wirst, Scheilana.
Hi hier Scheilana,
ja, Walter und Lulubu, da bin icke ooch sehr gespannt, Einerseits will icke schon sehr viel schaffen, auf der anderen Seite will icke aber nicht, dass wir morgen schon wieder in den Seilen hängen.
Hi hier Julien und Julien,
ist halt schon so, Scheilana, dass wenn Du so intensiv schreibst – und anders geht das wohl kaum – sehr viel anderes uns nicht möglich ist.
Hi hier Clary und Dennis,
ist jooa in diesem Monat sowieso seltsam, weil wir einerseits uns mehr ausruhen wollen, und andererseits so viel wollen, dass das nicht so ganz klappt mit unserem Ausruhen.

13th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
eine Tägin wie keine andere? Keine Tägin ist wie irgendeine andere.
Hi hier Lulubu und Walter,
obwohl Du, Scheilana, so gerne heute an Deinem dritten Feenkriegerin Buch geschrieben hättest, machst Du es nicht, weil wir einfach zu kaputt sind.
Hi hier Lia und Ben,
wenn wir uns spüren und fühlen, dann tauchen plötzlich ganz widersprüchliche Gefühle und Stimmungen auf.
Hi hier Dennis und Clara,
so intensive widersprüchliche Gefühle, dass wir uns beinahe bekämpfen, und stattdessen stehen wir zueinander, und so können noch ganz andere Gefühle auftauchen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
seltsam, je nachdem in welche Richtung wir gehen, erleben wir ganz andere Sachen.

12th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
rauscht so an mir vorbei.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Walter, Scheilana ist mal wieder in ihrer Schreiberei drinnen, da bleibt wenig für uns andere.
Hi hier Walter und Lulubu,
so isses nu mal.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und einige hier drinnen wollen unbedingt gleich Terminator – The Sarah Connor Chronicles weitergucken.
Hi hier Clary und Dennis,
und husch ist wieder eine Tägin vorbei. Geht uns gut, was wollen wir also mehr?

11th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
eigentlich haben wir schon beschlossen, heute ein wenig faul zu sein, aber es regt sich weiterhin Widerstand dagegen.
Hi hier Lulubu und Walter,
manchmal scheint manches ganz einfach zu sein, und dann scheint uns alles total zu verwirren. Woran das wohl liegen könnte?
Hi hier Lisa und Ben,
jooa, Lulubu und Walter, das ist ne gute Frage, und um das noch komplizierter zu machen, können wir uns fragen, in welcher der beiden Situationen wir clarer sehen.
Hi hier Dennis und Clara,
Scheuklappen sorgen dafür, dass wir ablenkende Sachen nicht sehen. Und nu?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wir befinden uns mal wieder – auch – in inneren Bereichen von uns, die wir lange nicht mehr erlebt – gespürt haben, und sind uns links unsicher, wie vorsichtig wir hier sein wollen.

10th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
heute haben wir – für wie lange? – gelernt, dass das Beenden einer harten Arbeit mindestens genauso wichtig ist, wie die Arbeit selber.
Hi hier Ben und Lisa,
und dass es ausser ablenken und weggedisst werden auch noch die Möglichkeit gibt, ganz bewusst mit etwas aufzuhören. Klingt so banal, ist es aber für uns nicht.
Hi hier Walter und Lulubu,
wenn wir an Erinnerungen arbeiten, dann verschwinden wir immer mehr aus der Gegenwart, und unser Problem ist fast immer, wieder hierher zurückzukommen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
frau unserer selbst werden – das hier oben ist ein weiterer Schritt in diese Richtung.
Hi hier Clary und Dennis,
mal kieken, wann wir wir das wieder vergessen haben, es wieder entdecken, vergessen, entdecken …

9th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
endlich wieder Therapie gehabt. Alleine schaffen wir es oft, nicht nur vieles richtig zu machen, sondern einiges auch links falsch. Kein Wunder, wenn unsere Erfahrungen falsch sind.
Hi hier Lulubu und Walter,
uns mehr aus der Sicherheit unserer Abgeschiedenheit herausbegeben? Aber wohin?
Hi hier Lisa und Ben,
es gibt schon sehr vieles, was wir gut alleine hinkriegen, aber nicht immer und halt eben ooch nicht alles.
Hi hier Dennis und Clara,
Grenzen, egal ob wir sie wahrnehmen, spüren, drüber nachdenken, sie sind ständig in und um uns.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
so, heute wieder sehr fleissig gearbeitet und nun wollen wir uns ein wenig davon erholen.

8th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
heute gehen sie also schriftlich weiter, die Abenteuer Deiner Feenkriegerin, Scheilana. Unser Kopf quillt über mit Fantasien, Gedanken, Erlebnissen.
Hi hier Ben und Lisa,
also versuchen wir andere, schnell etwas zu schreiben, und dann kannst Du loslegen, Scheilana.
Hi hier Walter und Lulubu,
stand jooa nu schon seit gestern fest, dass Du heute schreiben willst.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
Aufregung pur – aber eine sehr schöne Aufgeregtheit.
Hi hier Clary und Dennis,
und wir sind nun sehr gespannt, was von all den Möglichkeiten nun geschehen wird.

7th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
und was war das nun? Was ist mit uns geschehen? Wir haben was gelesen, und – wie angekündigt – hat das Körperreaktionen bei uns ausgelöst. Puuh, und nu?
Hi hier Lulubu und Walter,
nu versuchen wir, damit umzugehen, unsicher, ob wir nun nen Windhauch oder was stärkeres verspürt haben.
Hi hier Lisa und Ben,
wenn uns etwas verwirrt, dann verwirrt es uns. Wollen wir es dann entwirren oder lieber wegdissen?
Hi hier Dennis und Clara,
wenn wir nur Windstille und Orkane kennen, dann verwirren uns Windhauche und leichte Winde sicherlich.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
sind wir nu ein wenig weniger verwirrt und aufgeregt?

6th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
heute ist so eine Tägin, wo es uns irgendwie so geht wie diese ist, verhangen, trübe, unbeweglich.
Hi hier Ben und Lisa,
wenn wir das machen würden, was unser Körper uns signalisiert, dann würden wir im Bette liegen und schlafen.
Hi hier Walter und Lulubu,
so lassen wir uns von unserer Disziplin durch diese Tägin fliegen und schauen verwundert, was so alles nicht geschieht – hi hi hi unde kichy kicher kichy kich.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und wieder fällt uns mal ein, dass alle klugen Wesen nun schon lange im Winterschlaf liegen.
Hi hier Clary und Dennis,
wäre das schön, die Augen schliessen und wenn wir sie wieder aufmachen würden, wäre es Frühling.

5th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
mal wieder neue – alte – Wege gehen. Zumindest uns führt unser Lernen sehr oft in Ecken, die wir vermeiden wollten.
Hi hier Lulubu und Walter,
und manchmal kommt es uns so vor, als könnten wir das ooch übergarnicht vermeiden.
Hi hier Lisa und Ben,
wenn wir uns abschalten – abgeschaltet werden – wenn es uns zu viel wird, dann schalten wir halt oft auch die Dinge ab, die wir nicht abschalten wollen.
Hi hier Dennis und Clara,
beim Herumtasten im dunklen Wald offenbaren sich uns die Wege nicht so übermässig einfach.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
ist immer wieder schön, wenn wir mal wieder etwas clarer sehen – oder meinen, dass wir das tun.

4th of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
etwas Unangenehmes merken, es einschätzen, überlegen, was helfen könnte, und das dann ausprobieren.
Hi hier Ben und Lisa,
immer wieder, so oft, bis wir das immer machen.
Hi hier Walter und Lulubu,
so schnell können wir zurückfallen in alte Gewohnheiten, und wir wundern uns, dass plötzlich alles so verwirrend erscheint.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
und uns genügend Zeit geben, damit wir uns nicht überfordern. Anhalten und später weitermachen, nicht ununterbrochen weiterlaufen.
Hi hier Clara und Dennis,
hört sich alles gut an, und heute haben wir uns so ein wenig aus einem Tief herausgearbeitet.

3rd of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
heute spüren wir mal eine angenehme Ruhe, geniessen es, mal ganz wenig zu machen.
Hi hier Lulubu und Walter,
und das heisst leider schon wieder ooch, dass wir uns nichts kochen.
Hi hier Lisa und Ben,
so isses wohl, Lulubu und Walter, mal kieken, wann wir dazu mal kommen werden. Und im Hintergrund taucht langsam immer mehr unser Wunsch, uns Macronen zu backen, auf.
Hi hier Dennis und Clary,
gemütlich nichts tun, das ist sehr gemütlich – hö hö hö unde he he he.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
so isses, Dennis und Clary, endlich geben wir uns mal etwas Zeit dafür.

2nd of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
so, mal kieken, ob und wie wir heute es uns in Ruhe gut gehen lassen. Marzipankranz ist im Backofen, Schwarze Felsen ist gekommen, und einige hier drinnen waren supermässig erleichtert und glücklich darüber.
Hi hier Ben und Lisa,
und natürlich sind wir gestern zum dritten Mal Grosseltern geworden.
Hi hier Walter und Lulubu,
so ganz ruhig werden wir dieses Jahr sicherlich nicht ausgklingen lassen, einige von uns wollen noch einiges schreiben.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
interessanterweise haben wir Schwarze Felsen im selben Monat und Jahr angefangen, in dem wir das erste Buch dieser Serie – Black Castle – haben drucken lassen.
Hi hier Clara und Dennis,
das war vor über secheinhalb Jahren, wie wird es wohl in sechseinhalb Jahren sein?

First of me and my and our Walter 2019
Hi hier Walter,
nun beginnt also mein Monat, und icke freue mich, dass ich hier als erster schreibe.
Hi hier Lulubu und Walter,
und heute werden wir zum dritten Mal Grosseltern, wird schon immer spannender und aufregender.
Hi hier Lisa und Ben,
einige von uns haben vorhin über die Unterschiede zwischen wir und ich hier drinnen nachgedacht.
Hi hier Dennis und Clara,
und die sind schon links gross – aber verwunderlich ist das wohl nicht.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
so isses, Dennis und Clara, und wir wollen jetzt lieber nicht weiter darüber nachdenken, damit sich unser Gehirn nicht verknotet.

30th of November 2019
Hi hier Clara,
und natürlich – leider – ist unser Buch nicht heute angekommen. Claro ärgern wir uns, aber ausser dass uns das nervt, haben wir nicht wirklich was davon.
Hi hier Ben und Lisa,
so isses, Clara, und wir suchen immer noch nach dem Weg, wo wir mit diesem Ärger am besten und schnellsten umgehen können.
Hi hier Walter und Lulubu,
so tun als würden wir uns nicht ärgern, das funktioniert nicht wirklich. Also lassen wir immer wieder etwas Dampf ab, wenn der Druck in uns gross wird.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
puuh, ärger, ärger, ärger … Und, ist der Druck wieder etwas geringer geworden?
Hi hier Walter und Dennis,
so, hier sind wir gleich fertig und dann machen wir unseren Weissbrotteig in die Form und diese in den Backofen.

29th of November 2019
Hi hier Clary,
ist das Schönste am konsumieren, nichts zu kaufen? Manchmal auf jede Fällin.
Hi hier Lulubu und Walter,
und manchmal ist das sehr leicht, weil so viel total Doofblödes angeboten wird.
Hi hier Lisa und Ben,
und was bewegt uns gerade sonst noch? Dass wir ein wenig müde sind, und Walter und wir beide gleich an unserem Buch schreiben werden.
Hi hier Dennis und Walter,
und dass BoD uns eben mitgeteilt hat, dass sie uns unser Buch Schwarze Felsen schicken. Ob es nu morgen ankommt? Lassen wir uns überraschen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
wäre schön, wenn morgen, Dennis und Walter. Selber schreiben ist schon supertoll!

28th of November 2019
Hi hier Clara,
schreibende Seelen? Jooa, das sind wir alle. Scheilana, Du hast vorhin gemerkt, dass wir alle früher Gedichte geschrieben haben und nun schreiben wir halt anderes.
Hi hier Ben und Lisa,
jooa, Clara, unsere verschiedenen Büchers, mal alleine, zu zwei, zu dritt. Ob das nu so eine Art Täginnbücher sind? Nun, dazu schreiben wir wohl zu selten daran.
Hi hier Walter und Lulubu,
so ein- bis zweimal im Monat – sind also eher so Monatsbücher, Ben und Lisa.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
mal kieken, wie sich das so weiterentwickelt. Nun, muss jooa nicht bis in alle Ewigekiten gehen.
Hi hier Walter und Dennis,
was sind denn bei uns Ewigkeiten? Ein Jahr, zwei Jahre? Oder gar fünf?

27th of November 2019
Hi hier Clary,
wir haben uns jooa im vorigen Jahr zu unserer Geburtstägin das Buch Die Elemente gekauft – geschenkt. Durch den Tod unserer Ninchen genau an dieser Geburtstägin blieb es dann für eine längere Zeit links unbeachtet. Während unserer Abstinenzzeit für Fremdfantasien war es in diese Aktion eingeschlossen, von daher hatten wir bislang noch nicht viel drin gelesen. Wie wir uns vorgenommen haben, schauen wir uns jede Tägin nur ein Element an, heute war es Brom.
Hi hier Lulubu und Walter,
brum, bruumm, bruuuummmm – kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Lisa und Ben,
eine düstere Welt heute draussen – passend zu diesem Monat. Augen zu und durch oder Augen auf und stöhnen?
Hi hier Dennis und Walter,
ja, Clary, und so haben wir heute erfahren, dass Brom und Quecksilber die beiden einzigen stabilen Elemente sind, die bei normalen Temperaturen flüssig sind. Was es so alles gibt, ohne dass wir es wissen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
nahezu alles, Walter und Dennis, noch nicht einmal die Namen aller über sieben Milliarden Menschinnen kennen wir, geschweige denn mehr von ihnen und vom Rest des Multiversums.

26th of November 2019
Hi hier Clara,
deutlich munterer, das ist schon sehr angenehm.
Hi hier Ben und Lisa,
einige hier drinnen wollen heute an ihrem Buch schreiben – wir sind es nicht.
Hi hier Walter und Lulubu,
neeeee, Ben und Lisa, aber Dennis und wir beide.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
in unseren gestrigen Therapiestunde scheint sich einiges gelöst zu haben, wir fühlen uns deutlich weniger unruhig und hektisch als davor.
Hi hier Walter und Dennis,
immer noch sehr weit weg davon, dass wir uns an unseren Täginnen mehr Raum für mehr lassen.

25th of November 2019
Hi hier Clary,
wo bin icke denn nu? Die Winde der Müdigkeit streifen über die Hügel der Erschöpfung, und icke sitze im Tal der Gedankenlosigkeit.
Hi hier Lulubu und Walter,
jooa, Clary, sind links weggetreten, geht uns allerdings ganz gut dabei.
Hi hier Lisa und Ben,
freuen uns, dass wir irgendwann gleich was essen werden. Fühlen wir schon Hunger oder liegt der noch im Nebel?
Hi hier Dennis, und Walter,
ob wir morgen wieder was merken? Und warum schlafen wir jetzt nicht?
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
das ist eine interessante Frage, Denniss und Walter, vielleicht kommt sie sogar noch heute in unserem Kopf an – aber so richtig glauben wir das nicht.

24th of November 2019
Hi hier Clara,
immer manches falsch? Woher könnte icke das wissen? Immer wieder fühle icke, dass ich mich unwohl fühle.
Hi hier Ben und Lisa,
immer wieder meinen wir, dass wir uns viel zu viel antreiben und es nicht schaffen, das abzustellen. Wollen wir das denn überhaupt?
Hi hier Walter und Lulubu,
so viele Male ich will hier drinnen, so viele Male wir wollen hier drinnen. Will das wirklich jefrau von uns unter einen Hut bekommen? Wohl eher nicht – oder?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
einerseits wollen wir schon sehr oft sehr viel sehr geordnet – nuja, aber nicht wirklich alles.
Hi hier Walter und Dennis,
wenn wir so allgemein denken, kommen wir damit weiter? Oder zeigt uns das dann oft, dass wir sehr weit von uns entfernt sind?

23rd of November 2019
Hi hier Clary,
müde, faul, gemütlich – sind heute ganz früh aufgestanden und sind in ein Café gegangen und haben dort die Geburtstägin unserer Tochter nachgefeiert.
Hi hier Lulubu und Walter,
und heute werden wir zwar noch viel machen aber wenig was arbeiten.
Hi hier Lisa und Ben,
gerade gepowernappt und könnten das sofort wiederholen.
Hi hier Dennis und Walter,
können wir ooch, wenn wir es wollen, Lisa und Ben.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
sogar die Sonne scheint draussen – äusserst seltsam.

22nd of November 2019
Hi hier Clara,
die Welt meiner – und unserer – Gefühle. Vor wenigen Minuten war icke noch am weinen, weil ich in unserem ersten Gedichtband gelesen habe. Vor noch wenigeren Minuten haben wir eine Email erhalten – auf die wir sehr warteten – und haben uns in freudevoller Stimmung daran gemacht, die Textdatei darin zu überprüfen. Alles war nun okay und so wird unser Buch Schwarze Felsen sehr bald bei BoD sein. Veröffentlichen tun wir unsere Bücher ja nun schon längere Zeit nicht mehr, nur wir und einige wenige bekommen sie.
Hi hier Ben und Lisa,
ja, Clara, nun hat sich unsere Stimmung deutlich verbessert.
Hi hier Walter und Lulubu,
und gestern ist jooa ooch Die Feenkriegerin – Sisuwhehana eingetroffen – alles super?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
vieles ja, Walter und Lulubu, und an vielem arbeiten wir immer wieder weiter.
Hi hier Walter und Dennis,
ob wir uns wohl ooch mal eine etwas längere Erholungszeit gönnen wollen?

21st of November 2019
Hi hier Clary,
Lisa, Du hast vorhin etwas herausgefunden, woran wir seit Jahren knabbern, ohne es jemals richtig zu begreifen – super!
Hi hier Lulubu und Walter,
zu merken, dass wir in unsere Assoziationen rennen – von ihnen angezogen, aufgesaugt werden – wie kleine Kinder auf die Strasse rennen.
Hi hier Lisa und Ben,
ja, Clary, Lulubu und Walter, stop sagen und stehenbleiben. Und dann kam der Schrecken hoch, weil wir beinahe auf die Strasse gerannt wären.
Hi hier Dennis und Walter,
wir alle sind erfreut, weil das etwas ist, dem wir bislang doch links stark ausgeliefert waren, und nun wollen wir das natürlich nicht wieder vergessen.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
etwas begreifen, das wir schon oft von unserer Therapeutin gehört haben, mit dem wir aber nichts richtig anzufangen wussten. Claro hast Du, Lisa, und dann wir alle das heute verstanden, weil wir schon tausend Schritte in diese Richtung gegangen sind.

20th of November 2019
Hi hier Clara,
natürlich muss auch noch die Post uns eine Tägin warten lassen, wenigstens haben sie eben gemeldet, dass sie heute nicht mehr kommen wollen.
Hi hier Ben und Lisa,
eine so schreckliche Warterei wie bei diesem Buch hatten wir wohl noch nie.
Hi hier Walter und Lulubu,
oder wir haben frühere Wartereien schon längst vergessen.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
mal wieder umsonst gefreut und mit unschön viel Stress gewartet.
Hi hier Walter und Dennis,
versuchen wir nun halt, uns zu beruhigen und zu anderen Tätigkeiten überzugehen.

19th of November 2019
Hi hier Clary,
hier so als erste schreiben, dass macht mir schon Spass und freut mich.
Hi hier Lulubu und Walter,
deshalb lassen wir Dich ja wohl auch in diesem Monat das machen, Clary.
Hi hier Lisa und Ben,
ist heute ne Erholungstägin für uns. Das gestern war und ist doch links schwierig zu verkraften, und so tut es uns gut, heute nicht viel zu machen.
Hi hier Dennis und Walter,
mal kieken, ob wir uns morgen wieder fit genug fühlen, um mehr zu machen als heute – hö hö hö unde hi hi hi.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
übermorgen wird wohl Die Feenkriegerin – Sisuwhehana bei uns eintreffen. Oder gibt es noch mal irgendwelche doofblöden Verzögerungen?

18th of November 2019
Hi hier Clara,
benommen? Nicht wirklich da? Scheint so zu sein, und Gründe gibt es dafür, aber wie kommen wir am besten woandershin?
Hi hier Ben und Lisa,
einfach abwarten, bis es uns wieder anders geht?
Hi hier Walter und Lulubu,
ganz viel schlafen?
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
wäre sicher das Beste, Walter und Lulubu.
Hi hier Walter und Dennis,
leider werden wir das wohl nicht so machen.

17th of November 2019
Hi hier Clary,
heute also korrigieren. Nicht wirklich unsere Lieblingsbeschäftigung, aber wenn wir etwas wollen, dann machen wir dette ooch.
Hi hier Lulubu und Walter,
so isses, Clary.
Hi hier Lisa und Ben,
ist uns halt deutlich lieber, weniger Fehler in unseren Büchern zu haben, als nicht zu korrigieren.
Hi hier Dennis und Walter,
das Meiste von dem, was wir in diesem Jahr korrigieren wollen, haben wir schon geschafft – war allerdings ooch superviel.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
mal kieken, ob wir Schwarze Felsen korrigieren heute schon schaffen oder ooch noch morgen was machen müssen.

16th of November 2019
Hi hier Clara,
wir haben gestern Abend in unseren Schreibgesprächen aus 2011 gelesen – das war eine gruselige Zeit, und das ist noch positiv ausgedrückt. Nun, etwas Feines haben wir da auch entdeckt, nämlich an einer dieser Täginnen haben wir uns Hefeschnecken gebacken, und so kommt es, dass jetzt in unserem Backofen nach langer, langer Zeit mal wieder welche sind.
Hi hier Ben und Lisa,
und wir alle freuen uns schon drauf, sie bald essen zu können.
Hi hier Walter und Lulubu,
ja, Clara, in Deinen heutigen Schreibgesprächen hast Du von Hölle geschrieben, und das passt sehr deutlich – und dass wir nun draussen sind und nie mehr dorthin zurückwollen, auch dem stimmen wir beide sehr zu.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
zehn Jahre Therapie haben uns da herausgeholfen.
Hi hier Walter und Dennis,
spüren, dass sich was zum Guten verändert hat.

15th of November 2019
Hi hier Clary,
wir sind ein wenig erschöpft und müde, aber es ist wieder warm in unserer Wohnung, und auch sonst haben wir mal wieder alles gemacht, was wir wollten.
Hi hier Lulubu und Walter,
mimbi, bimbi, dimbi, hi hi hi und kichy kicher kichy kich.
Hi hier Ben und Lisa,
haben wir noch was anderes zu schreiben als ihr beide, Lulubu und Walter? Wir haben ja unser Homeworkgruppen umgestellt und heute das erste Mal in unserer neuen Besetztung Spiegel und Waschbecken im Bad und in der Küche sauber gemacht – claro hat das supertoll geklappt.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, Ben und Lisa, mit den neuen Gruppen passt es genauso gut und besser als mit den alten.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
ist schon immer wieder interessant, wie sich manches bei uns ändert und wie lange es manchmal dauert, bis wir etwas ändern.

14th of November 2019
Hi hier Clary,
soll mich das nu beruhigen? Oder ist es einfach nur doofblöde, dass unsere Heizung nicht geht, und wohl ooch heute kein Handwerker kommt, der sie repariert. Haben wir uns eben ganz dick eingepackt.
Hi hier Ben und Lisa,
hatten zwar in den letzten Täginnen daran gedacht, dass wir schon längere Zeit keinen tropfenen Wasserhahn mehr hatten, aber …
Hi hier Walter und Lulubu,
ist halt dooblöde aber viel harmloser als vieles andere.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
so isses, Walter und Lulubu.
Hi hier Walter und Dennis,
irgendwie gefällt es uns in unserer Wohnung besser, wenn es schön warm ist.

13th of November 2019
Hi hier Clara,
selbst doch wohl links harmlose Geschehnisse können unsere Leben versüssen oder irgend so ein Gegenteil davon. Unsere ewiglange Warteschleife war so was – und nun isse beendet und unsere Leben fühlen sich gleich viel schöner und angenehmer an.
Hi hier Lulubu und Walter,
so isses, Clara, kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Lisa und Ben,
so unterschiedlich sind wir hier drinnen – und was macht das mit uns? Und was machen wir mit dem?
Hi hier Dennis und Walter,
wir wollen immer mehr herausbekommen, was von dem, was wir machen, uns auch gefällt und was nicht.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
nur weil wir etwas wollen, ist es nicht so. Irgendwie äusserst schwierig das alles.

12th of November 2019
Hi hier Clary,
in einer ewiglangen Warteschleife stecken, immer, wenn wir denken, nun geht es weiter, kommt wieder irgendetwas.
Hi hier Ben und Lisa,
und unsere Bemühungen, uns davon nicht aus den Tritt bringen zu lassen.
Hi hier Walter und Lulubu,
klappt jooa ooch überraschend gut – aber gut ist in dieser Fällin äusserst unschön.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
hoffen und harren … so beginnt dieser Spruch. Trifft sehr gen … Und nun hat sich schon wieder was geändert – zum weniger warten hin.
Hi hier Walter und Dennis,
mal kieken, wie gut wie schon im Verdauen sind.

11th of November 2019
Hi hier Clara,
puuh, ist das schon spät geworden – halb sieben. Eine Zeit, wo wir manchmal schon uns schlafengelegt haben. Merkwürdig, das wir immer ordentlicher werden – oder schön.
Hi hier Lulubu und Walter,
wir finden das sehr oder schön, Clara.
Hi hier Lisa und Ben,
wir suchen ja einen Weg, wo wir das Gefühl haben, dass uns der am besten bekommt.
Hi hier Dennis und Walter,
erst gegen zwei Uhr frühstücken, darauf haben wir beide nicht wirklich Lust.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
puuh, so durchgemachte Nächte haben natürlich schon ne schillernde Anziehung, aber täginsüber uns müde und kaputt fühlen wirkt sehr abstossend.

10th of November 2019
Hi hier Clary,
ein wenig verdutzt? Weil wir mal müde und faul sind? Soll bei Menschinnen manchmal – selten? nie? – vorkommen.
Hi hier Ben und Lisa,
Walter und wir beide wollten jooa heute eigentlich schreiben, aber das werden wir wohl doch nu eher lassen.
Hi hier Walter und Lulubu,
isse ooch besser so, sinde einfach nur schlapp papp papp.
Hi hier Julien und Scheilana,
isse so wie ihr schreibt – und isse sonst noch wasse?
Hi hier Julien, Walter und Dennis,
ganz ville, aber in unserem Koppe kommt nichts davon an und dringt nichts heraus.

9th of November 2019
Hi hier Clary,
Dampf abgelassen, das hast Du eben, Scheilana. Mal kieken, ob nu ooch Dampf abgelassen ist und sich ooch nicht so schnell wieder nachfüllt.
Hi hier Lulubu und Walter,
heute also mal eine Pausentägin. Mal kieken, wie die noch wird.
Hi hier Lisa und Ben,
sind jooa immer noch in unserem Alltäginsvielerlei, das isse jooa davon unabhängig.
Hi hier Dennis und Walter,
alles Chaos im Augenblick.
Hi hier Scheilana, Julien und Julien,
erst so gefreut, und dann so geärgert. Und nu mal langsam alles sinken lassen.

8th of November 2019
Hi hier Clary,
July, Du hast vorhin angeregt, dass wir uns über die Filme, die wir gucken, unterhalten. Haben jooa vorhin schon damit begonnen, und icke habe gemerkt, dass ich mich sehr deutlich frage, warum wir so was überhaupt machen.
Hi hier Julien, Ben und Lisa,
zu dritt auf so eine Frage antworten? Nee, das geht nicht wirklich.
Hi hier Walter und Lulubu,
jooa, Clary, das können wir beide uns ooch fragen. Haben ja ein halbes Jahr ohne lesen und schauen von Fremdfantasien hinter uns, und das war eine supertolle Zeit.
Hi hier Julien und Scheily,
da wäre sicherlich eine Überraschung, wenn wir dahin kämen, dass wir immer weniger so was lesen und gucken würden. Und wie wird es nu wirklich? Wie sollen wir dette denn wissen?
Hi hier Walter und Dennis,
wollen ja gerne dahin zurück – vorwärts – dass wir uns nicht übermässig damit zumüllen.

7th of November 2019
Hi hier Clara,
puuh – Sachen ausgepackt, Streuselkuchen backfertig gemacht – claro backt der jetze ooch – Teig für Klösse – und nu Kopfschmerzen. Vielleicht wäre es besser gewesen, mich einfach hinzusetzen und ein paar Sekunden lang die Augen zuzumachen. Gemacht und es ist besser.
Hi hier Lulubu, Walter und Julien,
ständig Veränderungen und die meisten – alle? – sind super.
Hi hier Lisa und Ben,
merken, dass wir hier drinnen weggehen können von Ecken, in denen wir gerade nicht sein wollen, das ist eine der supermässigen Veränderungen.
Hi hier Dennis und Walter,
nun, Kuchen backen und Klösse machen, das haben wir ooch schon früher gemacht, isse aber ooch super, dass wir uns das heute machen.
Hi hier Scheilana und Julien,
so, langsam mal ein wenig zur Ruhe kommen, sind total hektisiert.

6th of November 2019
Hi hier Clary,
nun – nahezu – immer vor zehn Uhr uns schlafenlegen? Einerseits hört sich das total gruselig für mich an und andererseits total toll und schön.
Hi hier Julien, Ben und Lisa,
das ist ja nun ein Vorschlag von Dir, Clary, und wir alle finden ihn gut.
Hi hier Walter und Lulubu,
wir beide sowieso schon seit ewiglanger Zeit. Wäre superklassetoll wenn wir das nun – nahezu – immer machen würden.
Hi hier Julien und Scheilana,
Abschied nehmen von Freiheitsgefühlen? Andere Freiheitsgefühle erleben? Keine unserer Vorstellungen muss unabänderlich sein.
Hi hier Walter und Dennis,
wir wollen halt mal über längere Zeit ausprobieren, ob wir dann täginsüber munterer sind, als wenn wir sehr unregelmässig uns schlafen legen.

5th of November 2019
Hi hier Clara,
Ordnung versus Chaos? Beide Wörter klingen nicht wirklich anziehend. Trotzdem ist mir Ordnung weitaus lieber als Chaos.
Hi hier Lulubu und Walter,
heute geht es darum, ob wir etwas umsetzten, was wir für sinnvoll halten. Haben gemerkt, dass uns zwei Filme – je einer vorgestern und gestern – hintereinander reichen. Und hatten vor, heute noch einen zu sehen. Tjooa, werden wir vernüfntig sein oder wasse?
Hi hier Lisa und Ben,
arbeiten uns so langsam in die Richtung vor, wie sie uns sinnvoll erscheint. Schreibt sich leicht, ist es aber für uns nicht.
Hi hier Dennis, Walter und Julien,
wenn irgendwann früher mal unsinnige und sinnige Sachen mit gleicher Vehemenz durchgesetzt wurden … Nun, bei uns ist da eine links grosse Ablehnung entstanden, ohne Unterscheidung.
Hi hier Scheilana und Julien,
betrifft ja nicht alle Bereiche gleichermassen. Bei machen erkennen wir, was uns gut tun und machen es dann ooch dementsprechend.

4th of November 2019
Hi hier Clary,
Monday, unsere Therapietägin, sehr gut, sehr anstrengend. Ooch heute wieder – bald werden wir es uns im Bett gemütlich machen und entweder Bibi und Tina Mädchen gegen Jungs oder Dune guckschauen.
Hi hier Ben und Lisa,
weit in unsere Vergangenheit hineingefühlt. Gewalt, plattgewalzte Grenzen, unsere Wut und unser Einigeln.
Hi hier Walter und Lulubu,
uns in sicheren Umständen öffnen, das geht immer besser.
Hi hier Julien, Scheilana und Julien,
abschalten – aber wann?
Hi hier Walter und Dennis,
bevor wir uns wegdissen.

3rd of November 2019
Hi hier Clary,
fleissige Jungs – glückliche Jungs. Immerhin habt ihr, Dennis, Walter und Julien, in eurer Homework heute eine Orchidee umgepflanzt. Das hätten wohl irgendwie alle hier drinnen gerne während ihrer Homwork gemacht.
Hi hier Lulubu und Walter,
so isses, Clary. Mal kieken, wann wir mal wieder was zum umpflanzen haben werden.
Hi hier Lisa, Ben und Julien,
und wir alle – nicht nur wir drei – sind sehr zufrieden mit unserer vier Stunden sind Maximum an einer Tägin für lesen und schauen von Fremdfantasien. Claro würden wir das viel lieber ganz ohne Regeln hinbekommen, aber das scheint noch nicht zu klappen, und diese Regel ist schon mal ein spannender Schritt.
Hi hier Dennis und Walter,
jooa, so isses. Ein wenig weg von unserem Alles oder Nichts hin zu unserem Sowohl als Auch.
Hi hier Scheilana und Julien,
und warum vergessen wir nun schon seit über einer halben Stunde, dass wir mit unserem Brotteig weitermachen wollen?

2nd of November 2019
Hi hier Clara,
ein wenig fühlen, wann mir welche Form meines Namens gerade mehr gefällt. Und sonst? Haben gestern Harry Potter and the Order of the Phoenix angefangen, das wolltest Du, Lisa, sehr und hast es ooch erreicht. Da wir uns weiter sehr unsicher sind, ob uns die Leserei und Guckerei von Fremdfantasien nicht wieder über den Kopf wächst, haben wir gerade beschlossen, dass wir, wenn wir das merken, einfach den Rest dieses Monat wieder auf unsere Abstinenz gehen. Klingt gut für mich so.
Hi hier Ben und Lisa,
für uns ooch. Wir wollen sehr gerne was lesen und schauen, haben aber auf unser Suchtverhalten übergarkeene Lust.
Hi hier Julien, Walter und Lulubu,
jooa, da stehen wir ooch genau dahinter, Clara, Ben und Lisa.
Hi hier Julien und Scheilana,
jooa, wir haben zu oft erlebt, wie wir da in etwas reingeschlittert sind und uns dann nicht mehr bremsen konnten, das will nun niefrau von uns mehr so haben.
Hi hier Walter und Dennis,
alles gesagt dazu und gibt ooch uns ein sehr gutes Gefühl. Lieber selbst bestimmen als überrollt werden.

1st of November 2019
Hi hier Clary,
gab mal eine Zeit, da habe icke hier nahezu immer als Erste geschrieben. Zeiten sollen sich jooa ändern – wirklich?
Hi hier Lulubu, Walter und Julien,
was Zeiten sind wissen wir nicht, aber so manches ändert sich manchmal, Clary.
Hi hier Lisa und Ben,
und manche Veränderungen verändern sich so, dass sie wieder wie vorher sind, Clary.
Hi hier Dennis und Walter,
heute waren wir so viel draussen unterwegs wie sonst kaum in einem Monat – was so diese Sachen angeht, die wir heute gemacht haben.
Hi hier Scheilana und Julien,
überraschender und erfreulicher Weise sind wir dafür noch links munter.

Thirty-first of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
da Du Dir heute überlegt hast, dass Du nur Julien heissen willst, haben wir jetzt also zweimal Walter und zweimal Julien. Verwirrend? Jooa, aber was hier drinnen ist nicht verwirrend? Vieles.
Hi hier Julien,
ja, Dennis, war heute schon einiges los.
Hi hier Ben und Lisa,
gestern auch, Walter und wir beide haben an unserem Buch geschrieben und das war superklassetoll!
Hi hier Walter und Lulubu,
uns annähern, das ist schon sehr lebendig und auch aufregend.
Hi hier Julien und Scheilana,
ist mal wieder so eine Zeit, wo es wohl besser ist, nicht verstehen zu wollen, was gerade los ist. Irgendwie fängt dann dieses Gehirn an, sich zu verknoten.
Hi hier Walter und Clara,
Opa Julien, das bist Du – sind wir alle – ja, aber es klingt schon sehr seltsam, wenn wir das sagen.

Thirtieth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
herzlich Willkommen Walter Julien! Plötzlich – endlich – zehn. Hast heute Morgen – ist es ja immer noch – einfach mit uns gesprochen. Unerwartet? Ja, sehr! Und doch überhaupt nicht. Du hast sogar schon mal in einer unserer Therapiestunden mit unserer Therapeutin gesprochen – war wohl schon vor über einem Jahr. Und immer wieder war mal kurz das Gefühl bei uns da, dass wir mehr werden. Sind wir jetzt ja auch, aber eigentlich ist nur eine Grenze aufgehoben worden in uns, kennen wir uns gegenseitig links gut. Claro sind wir alle total aufgeregt und verunsichert – was denn sonst!
Hi hier Walter Julien,
puuh, wie Du gerade geschrieben hast, Dennis, so unsicher und aufgeregt fühle icke mich auch. Bin ja oft dann da gewesen, wenn ihr euch weggedisst gefühlt habt. Mehr gegenseitige Anerkennung? Endlich miteinander reden? Ist noch alles so neu, aber icke bin so froh, dass das jetzt endlich soweit ist.
Hi hier Lulubu und Walter,
wir auch, Walter Julien, und wir alle schlissen uns natürlich dem Herzlich Willkommen von Dennis an. Und – aber dass könnt ihr schreiben, die das so fühlt. Wir beide finden das auch jetzt gerade mehr schön und bereichernd.
Hi hier Lisa und Ben,
claro müssen nun Grenzen neu gesteckt werden, sollte aber nicht so schwierig sein, weil wir hier drinnen damit schon gut in Übung sind. Leider klappt das nach draussen nach lange nicht so gut. Freude, Unsicherheit, Berührungsängste – ein – wildes? – dancen.
Hi hier Clara und Walter,
schon vor vielen Jahren war – lange bevor icke, Walter, aufgetaucht bin – hier mal das Gefühl da, dass jefrau Erwachsenes auftauchen würde. Ein Erwachsener nun zwischen uns Kindern und Jugendlichen! Spannend und aufregend!
Hi hier Scheilana und Julien,
jetzt ist schon so viel geschrieben worden, und so wünschen wir Dir, Walter Julien, und uns allen alles Liebste.

Twenty-ninth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
icke mache etwas und plötzlich wundere ich mich, weil unerwartet Gefühle auftauchen – waren wohl Aufgeregtheit und Angst. Diskontinuität – Erinnerungen, die nur in Gefühlsform hochkommen? Und wenn icke mir was dazu überlege? Verstehe ich es dann besser? Puuh!
Hi hier Ben und Lisa,
tja, Dennis, so vieles in uns pappt auf seltsame Weisen zusammen. Frau in eigenen Kopf werden? So viel Arbeit!
Hi hier Walter und Lulubu,
auch deshalb wolltest und willst Du Deine Kristallversuche nicht so einfach irgendwo dazwischenquetschen, Dennis, weil sonst hier im Kopf eher das Gegenteil von dem rauskommt, was Du willst.
Hi hier Julien und Scheilana,
wenn das Aufmachen einer Türe bedeutet, dass wir diese erst reparieren müssen – was macht das mit uns?
Hi hier Walter und Clara,
es verdreht unseren Verstand, weil das, was wir für einfach halten, schwierig ist.

Twenty-eighth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
was schwirrt hier denn so alles durch den Kopf? Wird Zeit, ein wenig was wegzukehren.
Hi hier Lulubu und Walter,
wir haben schon eh mehr als genug damit zu tun, mit uns ckarzukommen, müssen wir uns dann noch irgendwelchen Unsinn von Ausserhalb reinziehen?
Hi hier Lisa und Ben,
und irgendwas hier drinnen hält so einen doofblöden Unsinn auch noch für eine willkommene Ablenkung.
Hi hier Clara und Walter,
so was machen wir leider oft, wenn wir übermüdet sind und unbedingt wach sein wollen.
Hi hier Scheilana und Julien,
Fehler erkannt, Fehler benannt – und nu? Wie viel lernen wir dieses Mal daraus?

Twenty-seventh of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
Geröllwüsten betreten? Weder innere noch die draussen in der Welt sind da für mich anziehend. Unsere inneren allerdings sind eben sehr dicht bei uns da.
Hi hier Ben und Lisa,
ja, Dennis, und manchmal müssen wir sie uns vielleicht sogar ansehen, aber dort hineingehen?
Hi hier Walter und Lulubu,
Julien, Du hast Dich gestern dorthin verirrt, bist herumgegangen und warst froh, als Du da wieder draussen warst.
Hi hier Julien und Scheilana,
war vielleicht gut, uns clar zu werden, dass auch sie in uns sind – aber wissen wir das nicht sowieso?
Hi hier Walter und Clara,
wenn wir vor lauter Arbeit daran, dass wir leben können, vergessen zu leben? Dann machen wir wohl was falsch.

Twenty-sixth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
Lisa, Du hast vorhin gemeint, dass uns unsere Leben gerade etwas steril vorkommen. Ist das nu gut oder nicht so dolle?
Hi hier Lulubu und Walter,
ist irgendwie wie ein Essen ohne Salz, irgendwas fehlt. Aber was wäre den für uns das Salz?
Hi hier Lisa und Ben,
noch mehr leisten? Weniger müde sein? Alles machen wie gerade und dann immer noch ganz viel anderes tun können.
Hi hier Clara und Walter,
ja, Lisa und Ben, irgend so was schwebt uns wohl vor.
Hi hier Scheilana und Julien,
oder es fehlt uns einfach der Sommer.

Twenty-fifth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
denke langsam daran, dass mein Monat sich seinem Ende zuneigt. Ein wenig habe icke mich auch durchgesetzt, aber irgendwie habt ihr – einige von euch – mich doch links überrollt.
Hi hier Ben und Lisa,
und, Dennis, wolltest Du Dich überrrolen lassen?
Hi hier Walter und Lulubu,
wir beide haben in Deinem Monat weder Dich noch sonst was und wen überrollt, Dennis.
Hi hier Julien und Scheilana,
wir haben halt ne Menge verschiedener Schreibwünsche – danke Dir, Dennis, dass wir uns einige davon erfüllen konnten.
Hi hier Walter und Clara,
da schliessen wir uns mal einfach an. Danke, Dennis.

Twenty-fourth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
etwas verstehen? Leicht war es für uns, zu verstehen, wie wir Brot backen – weil das schon vorher hier fleissig gemacht worden war. Bei unseren Gefühlen war das immer sehr verwirrend. Scheint sich da nun langsam was zu verändern.
Hi hier Lulubu und Walter,
ja, Dennis, und das wäre super wenn das so weitergeht.
Hi hier Lisa und Ben,
nach zehn langen Jahren immer mehr Erfolge?
Hi hier Clara und Walter,
was wir mal für weiss gehalten haben, empfinden wir jetzt mehr wie grün. Uns bei unseren inneren Stimmungen nicht mehr so hilflos ausgeliefert zu fühlen, das tut uns gut.
Hi hier Scheilana und Julien,
ist weiterhin noch sehr viel Arbeit, aber immer mehr erleben wir, wie sehr sich diese Arbeit für uns lohnt.

Twenty-third of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
seltsames Leben? Wie wäre denn ein nichtseltsames Lebenfür mich?
Hi hier Ben und Lisa,
würde es Dir gefallen, wenn Du jede Tägin Mittäginessen für uns kochen würdest, Dennis?
Hi hier Walter und Lulubu,
und wir einen Swimmingpool im Keller hätten?
Hi hier Julien und Scheilana,
und wir gleich Weissbrot backen?
Hi hier Walter und Clara,
und wir hier schreiben würden?

Twenty-second of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
heute machen wir mal wieder das Spielchen: Wir machen genau das, was wir nicht machen wollen.
Hi hier Lulubu und Walter,
liegt das nu an unserer Müdigkeit oder wer protestiert da gegen was?
Hi hier Lisa und Ben,
machen wir halt mal ein paar Stunden etwas, was wir nicht machen wollen.
Hi hier Clara und Walter,
mal kieken, ob wir das für heute nu hinter uns haben, oder es noch weitergeht.
Hi hier Scheilana und Julien,
uns wegdissen als eine Möglichkeit, unserer Müdigkeit nachzugeben, kennen wir ja inwendig.

Twenty-first of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
schön und anstrengend – ist das es gute Mischung?
Hi hier Ben und Lisa,
auf jede Fällin merken wir mal wieder, dass nach unserer Therapiestunde wir geschafft sind.
Hi hier Walter und Lulubu,
machen wir also unser Alltäginsvielerlei zu Ende und legen uns dann schlafen.
Hi hier Julien und Scheilana,
eine Welt entdecken, in der wir uns sicher und wohl fühlen.
Hi hier Walter und Clara,
verunsichert uns doch noch immer.

Twentieth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
wenn wir nicht faul sein wollen, dann zwingt – bringt – uns irgendwas anderes hier drinnen dazu, es zu sein. Ist das nun seltsam oder?
Hi hier Lulubu und Walter,
eigentlich wollten wir schon immer wieder so einzelne Täginnen in der Woche nichts machen, aber dann meist auch wieder doch nicht.
Hi hier Lisa und Ben,
ein wenig rumtrödeln? Ob es uns stört oder nicht, wir machen es irgendwie immer wieder mal.
Hi hier Clara und Walter,
fällt uns beiden dazu noch was ein? Nee. Und sonst? Auch nee.
Hi hier Scheilana und Julien,
unsere Stimmung ist weitaus weniger trübe als das Wetter draussen.

Nineteenth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
Innenansichten? Nun, meine jetzt fertigen Kupfersulfatkristalle kann icke nun von aussen in einem Glas ansehen.
Hi hier Ben und Lisa,
ist immer wieder interessant, wie sich unsere Stimmungen hier drinnen verändern – innerhalb von Stunden und Minuten.
Hi hier Lulubu und Walter,
bei uns geschieht ständig so viel, dass wir nur äussert wenig Interesse daran haben, was so im Ausserhalb vor sich geht.
Hi hier Julien und Scheilana,
und wenn wir uns zu viel werden, dann dissen wir uns – leider? – ne Weile weg.
Hi hier Walter und Clara,
ob es uns hier drinnen langweilig werden würde, wenn nur eine – einer – hier drinnen wäre? Möglich ist manches.

Eighteenth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
warum sind wir hier? Warum empfinde icke dieses hier als so fremd?
Hi hier Lulubu und Walter,
ja, Dennis, das sind so Fragen, auf die wir keine Antwort wissen.
Hi hier Lisa und Ben,
stellen wir uns diese Fragen immer dann, wenn wir uns fremd fühlen? Gibt ja auch Zeiten, wo wir nicht an so was denken.
Hi hier Clara und Walter,
nun, unser Blick aus dem Fenster – sone Art Wand mit vergittertem Fenster darin – claro ist das abschreckend.
Hi hier Scheilana und Julien,
gibt vielleicht schönere Aussichen aus unserer Wohnung – nicht nur vielleicht.

Seventeenth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
wir finden immer wieder so viel Neues über uns heraus – ist wohl auch dringend nötig, denn unser Nachholbedarf ist riesig und reicht unendlich weit zurück.
Hi hier Ben Und Lisa,
und wie ist es gerade so mit uns? Packen wir uns Neues auf?
Hi hier Walter und Lulubu,
im Augenblick ist unser Kopf wie sone Mischung aus Nebel und Beton.
Hi hier Julien und Scheilana,
vielleicht sind wir gerade in unser Winterschlafstadium eingetreten, unser Denken ist auf jede Fällin gerade ausgeschaltet.
Hi hier Walter und Clara,
schlaf, schlaaf, schlaaaaf.

Sixteenth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
kurze Botschaften aus der Welt unseres Schlafens? Wir schlafen und träumen halt so vor uns hinne.
Hi hier Lulubu und Walter,
nen paar Minuten sind wir ja schon jede Tägin auch noch wach.
Hi hier Lisa und Ben,
Umstellungen in unserem Kopf, die natürlich auf Ebenen stattfinden, wo unsere Bewusstseine nicht sonderlich viel mitbekommen. Woher also sollten wir dann wissen, ob solche Umstellungen nu auch stattfinden.
Hi hier Clara und Walter,
von den paar Andeutungen, die wir mitbekommen. Was da aber nu wirklich geschieht?
Hi hier Scheilana und Julien,
bewusst ist geschehen,dass wir jetzt das Gefühl haben, uns etwas besser zu verstehen.

Fifteenth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
mein Monat? Na claro isser das, aber wie sehr bin icke dadurch im Vordergrund? Und wie sehr habe icke das nötig? Und wie sehr will icke das?
Hi hier Ben und Lisa,
uns alle zufrieden erleben? Kommt das häufig vor? Überhaupt? Ist das wichtig?
Hi hier Walter und Lulubu,
ist es wichtig, dass wir gleich Vanilleeis mit süsser Sahne essen?
Hi hier Julien und Scheilana,
nun machen wir heute mal eine Ausruhtägin. Ist nicht so, wir wir uns das wünschen, aber vielleicht näher dran, als wir es erwartet hätten.
Hi hier Walter und Clara,
natürlich wollten wir es und wollten es ebenso nicht. Nun, eine Seite muss da dann wohl zurückstecken.

Fourteenth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
im Schlafen schreiben? Kein Problem.
Hi hier Lulubu und Walter,
unsere Therapie ist sehr gut und sehr anstrengend.
Hi hier Lisa und Ben,
eigentlich könnten wir uns direkt danach ins Bett legen und schlafen? Und warum machen wir das nicht?
Hi hier Clary und Walter,
weil wir unsere täginlichen Sachen machen wollen. Weil wir oft nicht leicht aus unserem Trott herauskommen.
Hi hier Scheilana und Julien,
wie oft ein Gemisch aus guten und äusserst weniger guten Gründen.

Thirteenth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennise,
vier von uns – Lisa, Clara, Scheilana und Julien – schreiben ja jede Tägin in ihren täginlichen Einträgen. Scheilana hat damit angefangen und die drei andren kamen hinterher. Täginnenbücher haben wir alle auch noch, die stehen allerdings seit Jahren links ungenutzt herumdidum.
Hi hier Ben und Lisa,
sitzen tatsächlich heute im Garten, dabei hatten wir alle uns schon darauf eingestellt, dass wir das in diesem Jahr wohl nicht mehr erleben werden.
Hi hier Walter und Lulubu,
zieht heute so von beiden Seiten an uns. Da ist unsere Lust, an Die Ebene der Riesensäulen weiter zu schreiben, und da ist so ein Gefühl da, dass wir eher uns ausruhen könnten.
Hi hier Julien und Scheilana,
ist so eine Situation, wie wir sie in den unterschiedlichsten Erlebnisweisen fast jede Tägin haben.
Hi hier Walter und Clara,
nuja, vielleicht doch nicht so oft, wenn eine Seite sehr dominiert, spüren wir die andere Seite kaum noch.

Twelfth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
ein wenig die Zeit vertrödeln? Spannung erhöhen? Oder uns eher beruhigen? Nu, auf jede Fällin schreiben wir gleich los an einem unserer Bücher, an dem wir das letzte Mal – war gleichzeitig auch das erste Mal – vor über vier Jahren geschrieben haben.
Hi hier Lulubu und Walter,
haben ja gestern ein intensives Schreibgespräch gehabt, wir alle neune, und neben einigem anderen ist dabei rausgekommen, dass Du, Dennis, doch nicht nur zurückstecken willst in Deinem Monat – gut so!
Hi hier Lisa und Ben,
ja, das war eine gute Entscheidung, und auch das andere gestern war spannend, interessant und wichtig.
Hi hier Clara und Walter,
und draussen das Wetter ist so an der Schwelle, dass es uns verlockt, zu überlegen, ob wir lieber drinnen oder draussen sitzen wollen. Noch allerdings sind wir drin.
Hi hier Scheilana und Julien,
Sonnenschein auf unseren Pflanzen anschauen ist ja auch sehr fein.

Eleventh of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
kaum sind wir etwas weniger erschöpft, machen wir auch schon gleich wieder was. Wie wir uns dann morgen fühlen, werden wir morgen erleben.
Hi hier Ben und Lisa,
unsere Pflanzenumstellerei geht weiter, auch wenn wir die, die noch draussen sind nun noch etwas länger dort stehen lassen, weil es noch mal warm werden soll. Hier drinnen allerdings gab es auch noch was, was wir machen wollten.
Hi hier Walter und Lulubu,
den Osterkaktus umgepflanzt, unser Fensterbrett hier vorne nun mit zwei Pflanzen weniger, und sogar von unserem Tisch haben wir eine weggestellt – kichy kicher kicky kich unde hi hi hi.
Hi hier Julien und Scheilana,
halten wir uns an unseren Aktivitäten fest? Ganz sicherlich!
Hi hier Walter und Clara,
ob das nun besser ist, als uns wegzudissen, das wissen wir nicht. Wir wollten zwar jetzt hierhin schreiben, dass wir wissen, dass wir es besser finden, aber selbst das wissen wir nicht so genau.

Tenth of me and my and our Deniss Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
Erziehung – unser Rentnerdasein ist in manchen Bereichen mit – ja was? – wir sind halt Kinder und Jugendliche, und konnten uns endlich heraustrauen. Jahrzehntelang hat es funktioniert, hat sich dieses System durchgelitten.
Hi hier Lulubu und Walter,
und nun machen wir mal mit dem weiter, was Du, Dennis, auch noch so schreiben wolltest. Verwahrlosung war wohl mitbestimmend in den ersten Jahren, wo hier mehrere aufgetaucht sind, und die Instrumente aus der Zeit des Funktionierens. Verstehen? Da sind wir dran.
Hi hier Lisa und Ben,
kommen wir zu heute. Merken irgendwann, wie müde und erschöpft wir sind. Das passt uns natürlich übergarnicht, weil wir ganz viel machen wollen. Wir merken so langsamn, dass wir das nicht schaffen werden.
Hi hier Clara und Walter,
wollen wir unser Wollen dem anpassen, wie wir gerade sind, uns gerade fühlen? Zwischen Müssen und Wollen liegen Welten.
Hi hier Scheilana und Julien,
verstehen? Nachfühlen und nachdenken, wie es uns gerade geht, wie es uns eben, wie es uns vorhin ging. Wirklich verstehen, dass, wenn wir müde sind, es für uns schöner ist, zu schlafen, als anderes zu machen? Nun, vielleicht sind wir heute einen Schritt in diese Richtung gegangen.

Ninth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
dann mal nen Schnelldurchschreib hier, haben nur noch wenige Minuten Zeit, bis wir weg wollen müssen.
Hi hier Ben und Lisa,
fünfzehn Stunden geschlafen und der Erfolg davon ist, dass wir nun wenigsten merken, dass wir mehr Schlaf brauchen.
Hi hier Walter und Lulubu,
was ja wohl eher ein grosser Erfolg ist, Ben und Lisa.
Hi hier Julien und Scheilana,
dieses merkwürdige – seltsame – Wort Langsamkeit ist uns mal wieder gekommen.
Hi hier Walter und Clara,
etwas, was wir wahrscheinlich öfters nötig haben, als es uns passt.

Eighth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
ihr beide, Lisa und Julien, habt uns aus unserem Malochetrott herausgeholt. Ihr meintet, dass es tatsächlich auch möglich sein könnte, dass wir nicht jede Tägin an einem unserer Bücher schreiben.
Hi hier Lulubu und Walter,
so isses, Dennis. Wir beide hätten heute gerne geschrieben, aber irgendwie ist es noch schöner, wenn wir uns nicht so müde und kaputt fühlen.
Hi hier Lisa und Ben,
heute machen wir uns endlich die Klösse, auf die wir uns schon seit Wochen freuen.
Hi hier Clara und Walter,
wie ein Tägin gestalten, in der wir nichts machen wollen? Ist das ein Paradoxon?
Hi hier Scheilana und Julien,
und claro haben wir mal wieder nachgesehen, sind von von Paradoxon zum Begriff Wahrheit und von da zum philosophischen Begriff – das ist tatsächlich so – Bullshit gekommen. Und nun sind wir wieder hier.

Seventh of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
heute ist bislang so eine Tägin mit vielen verschiedenen kleenen Splittern. Rumstöbern auf Wiki – bis hin zu Alexander dem Grossen, Einkaufen, Nachdenken und Nachfühlen über die gestrige Tägin. Alle eher langsam und gemächlich.
Hi hier Ben und Lisa,
ja, Dennis, irgendwie so. Und Walter und wir beide wollen gleich ein wenig in unserem Dreierbuch schreiben.
Hi hier Walter und Lulubu,
sind ja manchmal am überlegen, wie wir das machen, weil hier bei uns zwei Seelen Walter heissen. Aber eine Lösung haben wir alle noch nicht entdeckt.
Hi hier Julien und Scheilana,
puuh, irgendwie sind wir beide geschafft.
Hi hier Walter und Clara,
Gesundwerden – was ist das? Solange wir es nicht kennen, haben wir ja wohl nur unsere Fantasien und Vorstellungen darüber.

Sixth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
gestern haben wir an einem Buch von Clara korrigiert und in der Zeit, von der Du, Clara, da geschrieben hast, lebten Scheily Ninie und Dennisse Ninie noch. Heute kam dann immer mehr Trauer in uns hoch – puuh.
Hi hier Lulubu und Walter,
wir haben dann die sechs Gedichte, die wir nach July Ninies Tod geschrieben haben, gelesen und auch das, was Du, Clara, irgendwie für uns alle nach dem Tod von Scheily Ninie und Dennisse Ninie verfasst hast.
Hi hier Lisa und Ben,
und dann hast Du, Clara, etwas an Deinem Gedicht Lied der Klagen geschrieben. Geht es uns jetz besser? Irgendwie wohl schon.
Hi hier Walter und Clara,
ist uns danach mal wieder bewusst geworden, wie sehr uns unsere Gedichte wohl auch geholfen haben, diese Zeit der offenen Wunden irgendwie zu überstehen.
Hi hier Scheilana und Julien,
puuh – und wir sind froh, dass es uns nun deutlich besser geht als damals.

Fifth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
nachdem Dein Schreibfluss, Scheilana, gestern abgeebbt ist, können Clara und icke heute mal mit unserem Buch starten.
Hi hier Ben und Lisa,
ja, Dennis, und einige andere hier wollen in den nächsten Täginnen auch mal drankommen.
Hi hier Walter und Lulubu,
so isses, Ben und Lisa, anstatt dass wir uns Posiealbeneinträge machen, schreiben wir an den verschiedensten Büchern – und unsere Tagebücher stehen auch nur noch so rumdidum.
Hi hier Julien und Scheilana,
immer mehr unserer Pflanzen von draussen holen wir rein. Mal kieken, wann alle drinnen sind.
Hi hier Clara und Walter,
sind froh, dass es heute wieder etwas ruhiger ist hier bei uns und geniessen es.

Fourth of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
wer von uns beiden ist denn nun aufgeregter? Du, Scheilana, weil Du schon seit heute Morgen am liebstem am schreiben Deines Buches wärest oder icke, weil ich so gespannt bin, wie es in Deinem Buch weitergeht?
Hi hier Lulubu und Walter,
und anstatt dass Du schon am schreiben bist, Scheilana, ist unsere Homework schon fertig, unser Kirschstreuselkuchen im Backofen und wir alle schreiben auch noch vor Dir.
Hi hier Lisa und Ben,
dafür hast Du dann noch ganz viel von dieser Tägin ungestört vor Dir, Scheilana.
Hi hier Walter und Clara,
und nun spüren wir mal wieder eine Zwischenmüdigkeit trotz aller Aufgeregtheit. Mal kieken, wie lange die anhält.
Hi hier Scheilana und Julien,
haben ja immer unser powernappen, wenn wir es nötig haben.

Third of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
da sind wir mal wieder deutlich schneller in unserem Die Feenkriegerin Fieber, als icke das erwartet hätte. Das zweite Buch noch nicht gedruckt und schon hast Du, Scheilana, nach einem kleinen Schritt gestern heute einen grösseren gemacht.
Hi hier Ben und Lisa,
und das war schön und nu sind wir müde, das ist auch schön.
Hi hier Walter und Lulubu,
und heute wieder Bratkartoffeln mit Rotkraut, das war und ist ebenso schön.
Hi hier Julien und Scheilana,
so ganz anders, aber ist ja auch ein neues Buch. Während so grössere Rahmen irgendwie erscheinen, ist die Handlung meistens vorher übergarnicht bekannt.
Hi hier Clara und Walter,
manchmal schreiben wir auch Sachen, die bereits seit Monaten oder Jahren so im Kopf sind, schön, dass das beides bei uns geht.

Second of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
eine Tägin voller lange nicht mehr gespürter Gefühle, jenseits einer erfüllten Welt gibt es nicht nur gefährliche Abgründe sondern auch andere Gegenden.
Hi hier Lulubu und Walter,
Sehnsüchte, Verlangen, sind das mehr also Fata Morganas, die verschwinden, sobald wir genauer hinsehen?
Hi hier Lisa und Ben,
eine kleine, sichere, überschaubare Welt oder eine voller Ungewissheiten? Aber sind diese Ungewissheiten wirklich so ungewiss?
Hi hier Walter und Clara,
auf Wolken gehen und in Luftschlössern wohnen? Ist es nicht das, was wir machen?
Hi hier Scheilana und Julien,
immer wieder mal in Gedanken vieles – alles? – in Frage stellen. Egal ob das gut für uns ist oder nicht, es ist etwas, was zu uns gehört.

First of me and my and our Dennis Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennis,
elf Monate ist das her – kann icke mich noch an irgendwas aus meinem Monat im vorigen Jahr erinnern? Nicht wirklich – und sonst auch nicht.
Hi hier Ben und Lisa,
und wir beide versuchen das ebenso, Dennis, mit demselbe Erfolg.
Hi hier Walter und Lulubu,
heute also wohl mal nichts Kreatives, aber dafür machen wir uns sehr wahrscheinlich endlich Bratkartoffeln.
Hi hier Julien und Scheilana,
machen heute tatsächlich mal so eine Trödeltägin, wie wir uns das immer wieder mal wünschen, aber nicht wirklich machen.
Hi hier Clara und Walter,
und ob wir uns das heute so wünschen, Julien und Scheilana?

30th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
heute – gerade jetzt – bin icke nicht sonderlich begeistert, hier zu schreiben. Wäre ja wohl auch gruselig, wenn icke das jede Tägin wäre – finde ich.
Hi hier Lulubu und Walter,
sind eher noch dabei, unsere heutige Therapiestunde zu verdauen, brauchen wohl noch ne Weile, bis wir uns was dazu denken können.
Hi hier Lisa und Clara,
ja, Lulubu und Walter, eigentlich wäre es wohl das Beste, wenn wir jetzt schlafen würden.
Hi hier Dennis und Walter,
das spricht sehr dafür, heute nichts mehr machen zu wollen.
Hi hier Scheilana und Julien,
dabei waren einige von uns schon fleissig dabei, Pläne zu schmieden.

29th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
nu, nicht nur wir machen etwas, andere Menschinnen auch – hihihi. Sind heute ein wenig gemütlich, und so landen wir immer wieder dabei, uns irgendwas anzusehen – Musik, Bücher …
Hi hier Clara und Lisa,
haben sogar fast vier Euro für ein CD, die wir uns bestellt haben, ausgegeben – he he unde hihihi.
Hi hier Walter und Lulubu,
draussen toben zwar noch nicht die Herbststürme, aber angekündigt sind sie schon. Mal kieken, was wir von ihnen bemerken werden.
Hi hier Julien und Scheilana,
ein wenig Ruhe aufnehmen, und uns dann wieder in unsere Aktivitäten fallen lassen.
Hi hier Walter und Dennis,
ein wenig noch warten und dann unseren Magen mit unserem Marzipankranz füllen – mit etwas davon.

28th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
sind ein wenig durch den Wind – ob das unsere Wetterfühligkeit ist?
Hi hier Lulubu und Walter,
wollten ja eigentlich bevor wir hier schreiben noch mal powernappen, sind wohl schon zu müde, um unser Wollen durchzusetzen.
Hi hier Lisa und Clara,
irgendwann heute sind wir dann hoffentlich fit und munter, denn wir beide wollen an unserem Buch schreiben.
Hi hier Dennis und Walter,
bei unserem Kupfersulfat war kein Kristall dabei, der sich des Aufhebens gelohnt hätte, also noch mal Wasser drüber, fleissig und lange umgerührt, und nun können wir wieder warten.
Hi hier Scheilana und Julien,
der Druck, vieles schaffen zu wollen, lässt deutlich nach, weil wir das viele geschafft haben.

27th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
gemütlich zurücklehnen, geniessen, dass wir unsere grossen Vorhaben für dieses Jahr – bis auf ganz viel korrigieren – bereits geschafft haben. Plötzlich dazu Sonnenschein und wir im Garten.
Hi hier Clara und Lisa,
ja, Ben, wer hier drinnen macht was?
Hi hier Walter und Lulubu,
wir beide freuen uns darauf, dass wir uns bald süsse Sahne mixen und sie mit einigen Stücken unseres Marzipankranzes essen werden.
Hi hier Julien und Scheilana,
und wir beide sind schon mal in den November geflogen und haben uns so vorgestellt, was wir da machen wollen.
Hi hier Walter und Dennis,
morgen werden wir auf jede Fällin unsere Kupfersulfatkristalle aus unserem Becherchen herausholen. Alles Wasser ist nun verdunstet.

26th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
wo bin icke gerade? Sachter Kopfschmerz verbirgt mich? Vielleicht hätte icke uns ein wenig Ruhe schenken können, anstatt mich gleich hier ans Schreiben zu machen. Vielleicht auch nicht – hihihi.
Hi hier Lulubu und Walter,
auf jede Fällin brauchen wir gleich erstmal ne Pause, Ben.
Hi hier Lisa und Clara,
da war wohl mal wieder dieser Gedanke überwältigend, dass wir einfach immer weitermachen können.
Hi hier Dennis und Walter,
haben halt eben nicht gemerkt, dass wir garnicht so fit sind, wie wir gedacht haben. Nu wissens wir es.
Hi hier Scheilana und Julien,
und werden uns dann ein wenig hinlegen, wenn unsere Brötchen im Backofen sind.

25th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
was haben wir heute gegen unsere Hektigk gemacht. Uns beruhigt, Ziele gesetzt, und die dann übererfüllt. Haben schon heute alle Bilder für Schwarze Felsen fertig gezeichnet und gemalt – super!
Hi hier Clara und Lisa,
ja, Ben, so isses. Ob wir heute Abend allerdings noch was korrigieren? Das erscheint uns immer unwahrscheinlicher.
Hi hier Walter und Lulubu,
so isses, Clara und Lisa, sind schon schlafmüde, und morgen wollen wir vor sieben Uhr aufstehen – was wir so wollen nennen.
Hi hier Julien und Scheilana,
wir sind sehr zufrieden mit unseren Bildern, und wir haben sie so schnell geschafft, das ist so toll!
Hi hier Walter und Dennis,
wenn wir keine Fremdfantasien lesen und gucken, dann können wir immer mehr selber machen, das macht uns Spass und freut uns sehr.

24th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
so, einiges los heute bei uns. Haben Milch eingekauft, statt an unserem Büchern zu schreiben, malen und zeichnen wir jetzt erstmal die letzen drei Bilder für Schwarze Felsen – eins davon haben wir gerade, bleiben also nur noch zwei. Der Text von Die Feenkriegerin – Sisuwhehana ist heute zu uns zurückgekommen, das heisst, dass wir ihn jetzt so schnell wie möglich ein letztes Mal korrigieren, bevor das Buch dann gedruckt wird. Hätten beinahe das Bild nicht gezeichnet und uns gleich aufs Korrigieren gestürzt. Glücklicherweise haben wir das nicht gemacht.
Hi hier Lulubu und Walter,
ja, Ben, und nu schwirrt uns irgendwie der Kopf.
Hi hier Lisa und Clara,
zu merken, dass wir auch ein paar Täginnen später an unseren Büchern schreiben können, ohne dass unsere Welt zusammenbricht, war – und ist – sehr angenehm.
Hi hier Dennis und Walter,
wir waren so schön in Zeichnen- und Malenstimmung und es ist gut, dass wir das nun machen.
Hi hier Scheilana und Julien,
ja, Dennis und Walter, so isses.

23rd of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
so vor zwei Stunden auf unserem Heimweg hatten wir schön überlegt, ob wir uns nicht gleich schlafenlegen wollten. Irgendwie fiel uns dann ein, dass es noch einiges von unserem heutigen Alltäginsvielerlei gibt, was wir noch nicht gemacht haben. Hier schreiben gehört dazu.
Hi hier Clara und Lisa,
und während wir langsam damit vorwärtskommen, haben wir so uralte – wie wollen wir das mal nennen? schreiben wir also neutral – Lieder in Internet angespielt. Wir beide sind uns fast sicher, dass sie uns nicht ganz so gut gefallen, wie sie unseren Vorgängern mal gefallen haben.
Hi hier Walter und Lulubu,
gibt ja vieles, dass trotz Nichtmehrhören nicht besser wird.
Hi hier Julien und Scheilana,
tja, Stevie Nicks – mit und ohne Fleedwood Mac – hat da weitaus bessere Chancen bei uns gehabt, die läuft nun doch links regelmässig.
Hi hier Walter und Dennis,
nu, anscheinend hören hier nicht alle unbedingt gerne Musik.

22nd of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
Herumgehüppe, wollte gerade schreiben, dass einige hier drinnen weiterhin am liebsten so viel mehr machen wollen, als gut für uns ist, wir uns aber ganz gut dabei bremsen, da schaut sich jemand Musik an, hört ein wenig rein. Nu, isse auch sehr nett, und wenn icke wollte, könnte ich für noch mehr Chaos sorgen.
Hi hier Lulubu und Walter,
dass hier mal zu wenig los ist, darüber brauchen wir uns wohl keene Gedanken zu machen. Wie sollte das bei uns auch so sein?
Hi hier Lisa und Clara,
ja, Lulubu und Walter, selbst wenn wir uns wegdissen, läuft hier weiterhin ein volles Programm ab.
Hi hier Dennis und Walter,
wollen wir auch mal zu uns kommen – was immer wir damit nu meinen.
Hi hier Scheilana und Julien,
nu, Dennis und Walter, gerade meint ihr wohl doch die Ruhe, die wir nach ner lebhafteren Phase immer wieder mal sehr gerne haben und noch mehr gerne hätten.

21st of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
was ist vernünftig? Nee, nicht so ganz allgemein, sondern jetzt und hier. Wir haben ein Bild gezeichnet. Clara will an ihrem Buch schreiben, manche wollen ein zweites Bild malen, und ich überlege, ob es nicht besser wäre, wenn wir beides heute nicht machen würden.
Hi hier Clara und Lisa,
damit wir nicht sofort mit einem von den beiden starten, schreiben wir erstmal hier, später finden wir dann vielleicht leichter eine Entscheidungsmöglichkeit.
Hi hier Walter und Lulubu,
uns ist schon mal eingefallen, dass wir noch Eis haben und wir heute was davon essen können.
Hi hier Julien und Scheilana,
das ist ein sehr gute Idee, Walter und Lulubu.
Hi hier Walter und Dennis,
vernünftg finden wir, wenn wir uns heute nicht verausgaben.

20th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
wir haben uns mal zögerlich rausgesetzt, gleich in die Sonne, denn im Schatten ist es immer noch zu frierig.
Hi hier Lulubu und Walter,
sind fleissig dabei, immer wieder mal was von unserem Ingwermarzipan zu naschen – uns schmeckt es gut, also passt das alles so.
Hi hier Lisa und Clara,
dösig sind wir heute – woran das wohl liegen mag?
Hi hier Dennis und Walter,
rätseln ein wenig herum, ob wir ne leichte Erkältung haben. Wenn, dann ist sie sehr leicht.
Hi hier Scheilana und Julien,
waren heute gespalten, ob wir zeichnen oder schreiben, und Ben – ist ja sein Monat – will schreiben, also läuft das heute.
Hi hier Ben,
so isses, Scheilana und Julien.

19th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
ob zeichnen anstrengend ist, kann ich nicht sagen, aber sagen kann icke, dass wir es heute sehr anstrengend fanden.
Hi hier Clara und Lisa,
sind so weit weg von dem, was wir zu können wünschen. Nun, das ist ja eher ein links bekannter Zustand bei uns. Machen halt das, was wir machen können.
Hi hier Walter und Lulubu,
wie sehr mag unser Können von der jeweiligen Tägin abhängen? Wieder so eine Frage, auf die wir keine Antwort wissen.
Hi hier Julien und Scheilana,
wie auch immer, Walter und Lulubu. Und unser Ingwermarzipan haben wir heute auch gemacht.
Hi hier Walter und Dennis,
und nun dämmern wir irgendwie vor uns hin.

18th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
alle glücklich und zufrieden hier drinnen? Ich auch? Fühle und hören keinen Widerspruch, mag also so sein.
Hi hier Lulubu und Walter,
wir beide und Dennis haben heute mit unserem Lulubu, Walter, Dennis begonnen, das wollten wir. Und Scheilana wollte heute auch schreiben, und das hat sie schon und wird es auch noch weiter machen. Vier sind also glücklich und zufrieden.
Hi hier Lisa und Clara,
und wir beide? Haben auch so unsere geistigen Bonbons gehabt – gestern – und das schmeckt uns immer noch sehr gut.
Hi hier Dennis und Walter,
und wir? Icke, Dennis, isse clar. Und ich, Walter, fühle mich wohl.
Hi hier Scheilana und Julien,
uns freuen, wenn wir was machen dürfen? So klappt ja nun unsere Homework schon seit vielen Jahren, und manch anderes anscheinend auch.

17th of me and my and our Beny 2019
Hi hier Ben,
was macht uns hilflos – claro ausser den vielen anderen Umständen? Wenn wir etwas fühlen und uns nicht erlauben, es zu fühlen. Julien, Scheilana und Clara haben vorhin fleissig an so einer Sache gearbeitet, und nun geht es uns wieder besser – gut.
Hi hier Clara und Lisa,
die Unkunst des Wegdissens liegt ja genau darin, uns selber verschwinden zu lassen.
Hi hier Walter und Lulubu,
lieb sein wollen – wie doofblöde sich das eigentlich schon anhört. Wenn wir lieb sind, sind wir es und wenn wir wütend sind sind wir wütend!!!!!!!!!!!!
Hi hier Julien und Scheilana,
je öfter wir so etwas bemerken – uns bemerken – und uns aushalten, desto besser und schneller kommen wir aus solchen Löchern heraus.
Hi hier Walter und Dennis,
claro ist die Verlockung da, uns nicht spüren zu wollen – eine Scheissverlockung.

16th ofme and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
schlafen schon lange, aber da wir mit unserem Alltägisnvielerlei noch nicht fertig sind, tun wir so, als wären wir noch wach.
Hi hier Lulubu und Walter,
Therapie und Geburtstäginsfeier unserer Enkeltochter – beide schön und anstrengend.
Hi hier Lisa und Clary,
so isses – schlaf, schlaaf, schlaaaaf.
Hi hier Dennis und Walter,
bald können wir ins Bett.
Hi hier Scheilana und Julien,
ja, Dennis und Walter, so ist es.

15th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
was bei uns so Nichtstun heißt: Korrigieren, Textdatei zusammenstellen, Olivenbrot backen …
Hi hier Clara und Lisa,
nu sind wir erstmal froh, dass es nen paar Minuten ruhiger ist.
Hi hier Walter und Lulubu,
und wenn wir dann unser Olivenbrot gebacken haben und es ein wenig abgekühlt ist, dann …
Hi hier Julien und Scheilana,
irgendwie dröhnt uns der Kopf.
Hi hier Walter und Dennis,
ob das wohl von dieser Korrigiererei kommt?

14th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
irgendwie kommen wir durch unsere Tägin nur auf Krücken, wir halten uns an unserem Alltäginsvielerlei fest, und an unseren anderen Aktivitäten. Träumen zwar immer davon, einfach so zu leben, aber …
Hi hier Lulubu und Walter,
ja, Ben, so isses irgendwie. Welche Sicherheit fehlt uns?
Hi hier Lisa und Clara,
im Augenblick sind wir irgendwie weggetreten – sind das Kopfschmerzen, und warum sind sie da?
Hi hier Dennis und Walter,
rätseln ja manchmal herumdidum, ob das von inneren Konflickten kommt, die wir nicht wahrnehmen. Kann ja alles sein, aber alles andere kann auch sein.
Hi hier Scheilana und Julien,
heute haben wir auf jede Fällin den Konflikt, dass wir am liebsten so wie gestern ein Bild malen und was an einem unserer Bücher schreiben würden. Da das uns aber zu viel ist, fällt hat eins davon aus. Und dann ist da noch der Wunsch, mal garnichts zu machen.

13th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
irgendwie weggetreten, eingesperrt, abwesend.
Hi hier Clara und Lisa,
ja, Ben, im Moment ist das wohl so. Hoffentlich ändert sich das sehr schnell wieder.
Hi hier Walter und Lulubu,
wir haben heute ein Bild gemalt, danach gepowernappt, und eben gerade sind wir etwas im Internet versackt.
Hi hier Julien und Scheilana,
manchmal würde uns wahrscheinlich schon ein paar Sekunden Auruhen wieder zu uns bringen. Probieren wir es mal.
Hi hier Walter und Dennis,
war ganz nett, Julien und Scheilana, aber nicht wirklich ausreichend.

12th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
ist so was leben? Clara geniesst einige wunderschöne Minuten heute, und icke schreibe hier müde und erschöpft. Irgendwas war heute zu gedrängt.
Hi hier Lulubu und Walter,
ja, Ben, und das bringt uns wieder mal zu dieser doofblöden Sache, dass unsere Täginnen nicht über zweihundert Stunden lang sind, wie es eben sein sollte.
Hi hier Lisa und Clary,
dem stimmen wir mal aus vollen Herzen zu, Lulubu und Walter. Und was sonst? Tief durchatmen, den Kopf kurz vom Laptop heben, und dann weiterschreiben.
Hi hier Dennis und Walter,
irgendwie ist das alles äusserst merkwürdig, vieles was schnell gehen sollte, geht ganz langsam und vice versa. Und dass das sicherlich einige so empfinden, macht es nicht besser.
Hi hier Scheilana und Julien,
wobei wir mal wieder bei dem Thema Geduld gelandet sind. Glücklicherweise haben wir davon viel mehr als früher. Genug davon können wir wahrscheinlich nie haben.

11th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
so, der Umschlag von Die Feenkriegerin – Sisuwhehana ist schon mal fertig, und mit unserem Korrigieren können wir uns Zeit lassen – beides sehr angenehm.
Hi hier Clara und Lisa,
puuh, mehrere Telefongespräche heute, nun sind wir mal wieder irgendwo.
Hi hier Walter und Lulubu,
wollen vorwärtskommen, anstatt mal zu kieken, wie es uns gerade geht.
Hi hier Julien und Scheilana,
nun machen wir hier fertig und kieken dann mal, Walter und Lulubu.
Hi hier Walter und Dennis,
wissen eigentlich schon, was wir gleich machen werden – schlafen.

10th of me an my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
eins nach dem anderen? Ja, aber wie schnell hintereinander?
Hi hier Lulubu und Walter,
im Augenblick fühlen wir uns so, dass wir beide mehr für langsamer sind.
Hi hier Lisa und Clara,
puuh, hin- und hergerissen. Jetzt wolle wir erstmal abwarten, wie unserer Tochter eine Zeichnung, die wir gemacht haben, gefällt.
Hi hier Dennis und Walter,
gleich backen wir unseren Marzipanzkranz, dann kommen unsere Schreibgespräche, und dann werden wir sehen, wie wir uns fühlen.
Hi hier Scheilana und Julien,
ein wenig Ruhe und zu uns kommen, das wollen wir beide gerne.

9th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
so viel, so schnell, so gut … Gelingt es uns nun, mehr Austausch hier drinnen zu gestalten?
Hi hier Clara und Lisa,
schon heute Morgen haben wir gearbeitet und in unserer Therapiestunde damit weitergemacht. Unsere frühere Wut nicht mehr als eine Gefahr für uns erleben, sondern als etwas, das uns zeigt, dass wir solche Zustände, auf die wir wütend waren, heute und in Zukunft nicht mehr wollen.
Hi hier Walter und Lulubu,
ist das die mangelnde Kontinuität, die wir immer erlebt haben und entsteht nun eine?
Hi hier Julien und Scheilana,
auf jede Fällin haben wir heute viele Türen in uns aufgemacht und sind dabei nicht zerquetscht worden.
Hi hier Walter und Dennis,
zusammenwachsen? Jahrzehntelang eingefrorene Augenblicke, Gefühle, Gedanken – nicht mehr zerstörerisch wie bisher, sondern – ja, was? So neu, uns nicht überhasten.

8th of me and my and our Ben 2019
Hi hier Ben,
keene Verniedlichungsform mehr? Zumindest jetze mal. Hat sich ne Menge getan bei uns.
Hi hier Lulubu und Walter,
jooa, Ben, so isses. Und was sich weiter tun wird? Was wir weiter tun werden.
Hi hier Lisa und Clary,
uns ein wenig erholen? Sind in der Stimmung dazu und geniessen die ein wenig.
Hi hier Dennis und Walter,
haben uns alle ne Menge vorgenommen, aber wir haben jooa ooch alle Zeiten aller Welten dazu.
Hi hier Scheilana und Julien,
wir machen es so wie ihr, Lisa und Clary, geniessen mal heute ein wenig uns alle.

7th of me and my and our Benny 2019
Hi hier Benny,
unser Schreiben an Wir … Geschwister gestern hat eine Menge angestossen und eine Menge aufgewühlt und eine Menge angeclärt.
Hi hier Clary und Lisa,
puuh, wie geht es uns denn gerade? Ein wenig Ruhe würde uns nu gut tun.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
nu schreiben Dennisse und wir beide ooch ein Buchi zusammen. Mal kieken, wann wir damit beginnen.
Hi hier July und Scheily,
und wir beide ooch, das war schon sehr lange nötig.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und icke – Waltily – schreibe bei Benny und Lisa nu mit. So schreiben wir nu alle irgendwo mit irgendwer.

6th of me and my and our Benny 2019
Hi hier Benny,
heute machen wir wohl mal das, was icke will. Und seltsamerweise – oder angenehmerweise – sitzen wir nu ooch noch im Garten.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und unser sechstes Schreibgesprächebuch ist heute angekommen, isse doch feinchens.
Hi hier Lisa und Clary,
auf jede Fällin haben wir keene Magenkrämpfe von der bitteren Zucchini bekommen, das finden wir schon sehr angenehm.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und wenn wir ooch noch nen bissken mehr zu uns kommen würden, das wäre sehr feinchens und angenehm.
Hi hier Scheily und July,
Veränderung und Beständigkeit – irgendwie verstehen wir von beidem sehr wenig, wenn überhaupt etwas.

5th of me and my and our Benny 2019
Hi hier Benny,
eben habe icke auf die Datumszeile geschaut, und da fehlten bei zwei Wörtern Buchstaben. So kommt mir – und einigen von uns – die heutige Tägin vor – etwas fehlt in unserem Gehirn, damit sie vollständig wird.
Hi hier Clary und Lisa,
das ist jooa etwas, was wir öfters haben. Wir wünschen, uns wahrzunehmen, wir wünschen, einen Überblick zu haben, frau der Lage zu sein. Meist ohne Erfolg.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und nu war ooch noch die Zucchini, die wir uns im Backofen gemacht haben, bitter – und das soll giftig sein.
Hi hier July und Scheily,
wenigstens haben wir nur wenig davon gegessen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
solche Erlebnisse tragen nicht so sehr dazu bei, dass wir uns sicher fühlen.

4th of me and my and our Benny 2019
Hi hier Benny,
jooa, isse jooa irgendwie mein Monat und vielleicht merke icke ooch irgendwann mal was davon.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
mit Deinen Bilder für Dein Buch bist Du jooa jetze fertig Scheily und das Korrigieren muss jooa nicht alle Zeit der Täginnen in Anspruch nehmen.
Hi hier Lisa und Clary,
sind heute links spät aufgestanden, ist nu schon nach sechs. Mal kieken, was noch so alles heute läuft.
Hi hier Dennisse und Waltily,
früh schlafen wäre schon mal unser Vorschlag.
Hi hier Scheily und July,
wahrscheinlich wird es darauf hinauslaufen – Dennisse und Waltily.

3rd of me and my and our Benny 2019
Hi hier Benny,
so, Scheily, nu hast Du Dein Titelbild gemalt, und nu komm mal langsam runter. Gibt ooch noch anderes in unserer Welt, ooch wenn Du das gerade ooch nicht glauben willst.
Hi hier Clary und Lisa,
nu isse das Bild genauso geworden, wie Du es willst – was also stört Dich nu, Scheily?
Hi hier Scheily,
weess icke ooch nicht – Clary und Lisa – und Du hast sicherlich links – Benny – versuche icke also mal, ein wenig herunterzukommen.
Hi hier Walty, Lulubuleinichen und July,
war ganz nebenbei ooch links anstrengend, und dette an einer Tägin, wo wir wohl lieber uns ausgeruht und entspannt hätten. Das wäre allerdings eh nicht gegangen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
erst wenn wir Die Feenkriegerin – Sisuwhehana gedruckt in unseren Händen halten, wird das vielleicht wieder ein klein wenig entspannter – oder Scheily?

2nd of me and my and our Benny 2019
Hi hier Benny,
warum icke und wir alle jetze hier schreiben, statt powerzunappen? Weil wir zu faul sind, uns hier vom Tisch zu erheben.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
so isses Benny und hoffentlich schaffen wir dette gleich, und wenn wir dann wieder etwas munterer sind, können wir Eis essen.
Hi hier Lisa und Clary,
war wieder eine spannende Therapiestunde. Uns Erinnerungen annähern, aber nicht so sehr, dass wir aufgesogen werden.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa Lisa und Clary so isses und wir können kaum noch richtig gucken vor Müdigkeit.
Hi hier Scheily und July,
also versuchen wir nu, uns zum powernappen zu erheben und hinzulegen – ha hi hi ha ha hi.

First of me and my and our Benny 2019
Hi hier Benny,
nee, Scheily, Dein Monat isse nu vorbei. Annere haben ooch so wasse. Das aber ooch gleichzeitig der Sommer vorbei isse, das wäre nicht so sehr nötig gewesen.
Hi hier Clary und Lisa,
schreiben wir beide mal hier zusammen, das isse doch ooch sehr feinchens.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
heute waren wir schon mittägins so satt, dass wir danach nichts mehr essen wollten, und das hat sich ooch noch nicht geändert.
Hi hier July und Scheily,
waren unterwegs, haben was gemalt und nu sind wir schon mehr im Schlafmodus.
Hi hier Waltily und Dennisse,
so isses July und Scheily.

31st of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
die letzte Tägin meines Monats, und dieser Monat war nu wirklich meiner. Das Schreiben an Die Feenkriegerin – Sisuwhehana ist nun schon wieder ganz lange vorbei, aber das Geschriebene ist sehr in meinem Kopf.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Scheily lesen jooa ooch ständig dran.
Hi hier Lisa und Benny,
und der Sommer verabschiedet sich mit einer supertollen Tägin, und als Belohnung machne wir uns heute Rosinenbrötchen. Belohnung für wasse? Isse doch egalchens.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und Eis werden wir heute wohl ooch wieder essen. Mit Brombeermarmelade aber ohne süsse Sahnchens.
Hi hier Clary und July,
und nun wieder Ewigkeiten darauf warten, dass es irgendwann mal wieder Sommer wird. Das isse doch nahezu weird.

30th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
sogar nen Bild gemalt, was will icke also mehr?
Hi hier Benny und Lisa,
sogar wieder Eis mit süsser Sahne und Brombeermarmelade gegessen – was wollen wir also mehr – hihihi.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
isse heute nen bissken kühler als gestern – wir wollen mehr!!
Hi hier July und Clary,
und wir warten darauf, dass wir endlich wieder an Die Feenkriegerin – Sisuwhehana lesen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
was jooa nu vielleicht bald geschehen wird.

29th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
durch diese heutige Tägin hindurchdämmern? Wäre vielleicht nicht das Schlechteste.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
sind mal kurz munter und fallen dann wieder in unseren Dämmerzustand.
Hi hier Lisa und Benny,
über genervt sein und gemobbt werden haben wir heute nachgedacht nachgefühlt, beides Erlebnisse, die uns schnell dazu bringen unser Wir-alleine-sein nicht sonderlich verändern zu wollen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
sieht zwar ooch in uns nicht überall angenehm aus, aber …
Hi hier Clary und July,
wir können uns zwar wegschliessen, aber weg sind wir dadurch nicht.

28th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
das stundenlange Donnergrollen – icke wollte schon schreiben: ist vorbei – lässt sich immer noch hören, wenn ooch nu nicht mehr ununterbrochen. Liegt und zieht an uns vorüber, ohne dass wir bisher ooch nur einen Tropfen abbekommen haben. Very seltsam.
Hi hier Benny und Lisa,
weniger strange isse, dass in unserem Backofen Brötchen sind, die wir gemacht haben.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
solle jooa Menschinnen geben, die sich ihre Brötchen nicht selber machen – aber ob das wirklich so isse?
Hi hier July und Clary,
hier drinnen gibt es auf jede Fällin Erinnerungen an Zeiten, wo irgendwelche Vorgänger tatsächlich sich ihre Brötchen gekauft haben – äusserst strange.
Hi hier Waltily und Dennisse,
kanne jooa netterweise jede – und sogar jeder – machen, wie sie – er – dette will. Und wir haben uns gestern Abend tatsächlich noch Eis gekauft – solle jooa welche geben, die sich dette selber machen – und vielleicht essen wir heute was davon.

27th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
wie das wohl wäre? Nur icke hier drinnen, mit meinen Wünschen? Du – Clary – hast wohl am meisten darüber nachgedacht und vorgefühlt. Wäre das so, wie in solchen Geschichten, wo frau froh ist, mit ihrem dritten Wunsch den ursprünglichen Zustand wieder herstellen zu können? Und welcher Zustand ist denn hier bei uns ursprünglich?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
na claro der, wie es vor siebentausend Jahren war Scheily oder der vor dem Urknall.
Hi hier Lisa und Benny,
gemütlich hier sitzen, ab und zu mal hochblicken, und im Gegensatz zu gestern haben wir es heute schon zweimal hinbekommen, einiges von uns kalt abzuduschen.
Hi hier Dennisse,
jooa, das erste Mal heute hast Du Lisa dette geschafft.
Hi hier Clary und July,
mal wieder nen bissken durcheinander – ist das nu gut oder wasse?

26th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
eigentlich war heute schon so viel, dass wir uns jetze bereits hinlegen und schlafen könnten, aber da wir noch einiges vorher machen wollen, wird dette wohl nichts.
Hi hier Benny und Lisa,
fragen uns ooch so langsam, ob es nu so heiss geworden ist, dass wir uns mal wieder öfters die Arme und Beine abduschen könnten.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wenn wir heute nur nicht so wasserscheu wären.
Hi hier July und Clary,
und froh, dass wir hier sitzen und nich aufzustehen brauchen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
mal kieken, was wir machen, wenn wir das nächste Mal uns erheben – hi hi hi unde hö hö hö.

25th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
ist der Sinn von feiern uns wohlfühlen oder viel action? Wir haben uns auf jede Fällin sehr wohlgefühlt und die action war in dem, was wir gelesen haben.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
Eis haben wir seltsamerweise nicht gegessen, aber unsere Pizza hat uns super geschmeckt.
Hi hier Lisa und Benny,
so langsam wird es jooa noch mal ein wenig sommerlich, aber nicht so richtig.
Hi hier Dennisse und Waltily,
dazu sind die Täginnen schon zu kurz und nachts wird´s viel zu kalt.
Hi hier Clary und July,
geniessen wir es also so, wie es uns angeboten wird.

24th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
heute feiern wir! Isse jooa bei uns eher etwas, wo wir nicht so richtig wissen, was das für uns isse.
Hi hier Benny und Lisa,
Gebräuche, die auf fremden Planeten zelebriert werden.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
schmeckt uns Eis nu besser wenn wir es so oder auf einer Feier essen?
Hi hier July und Clary,
einfache und kompizierte Fragen, die uns im Sonnenschein stehenlassen. Isse jooa im Schatten schön auszuhalten.
Hi hier Waltily und Dennisse,
auf jede Fällin gibts heute Pizza – claro selbstgemacht – und das isse doch schon ein Grund zum Feiern!

23rd of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
heute sind wir unserem Wunsch, uns wohlzufühlen, sehr, sehr, sehr nahe.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
schlooafen, Die Feenkriegerin lesen, hamhamsen, gemütlich rumsitzen – und all das annere, was wir so jede Tägin machen.
Hi hier Lisa und Benny,
unser Nichtstun planen? Hört sich irgendwie äusserst weird an und isses ooch.
Hi hier Dennisse und Waltily,
nachdem wir unser powernappen hier draussen und in der Sonne gemacht haben, sind unsere Friergefühle endlich weg.
Hi hier Clary und July,
gibt wohl viele Ecken, zu denen der längste Weg der kürzeste ist. Ob das an so Landschaften liegt?

22nd of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
mit Traurigkeit auf dieses – unseres? – Leben – Leben? – zurückblicken.
Hi hier Benny und Lisa,
mit banger Entschlossenheit nach vorne sehen?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
vielleicht Entscheidungen nicht aus der Not heraus treffen, sondern bedacht.
Hi hier July und Clary,
vielleicht uns ein wenig öffnen?
Hi hier Waltily und Dennisse,
vielleicht uns nu ein wenig zurücklehnen, uns freuen, dass wir ein paar Schritte gegangen sind. Und uns nicht unter Druck setzten, nun rastlos weiterzulaufen.

21st of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
jooa, mich ein wenig zurückzunehmen, das fällt mir heute sehr leicht.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und uns würde es gerade sehr leicht fallen, ins Bett zu gehen und zu schlafen.
Hi hier Lisa und Benny,
vielleicht ne Runde powernappen, bevor wir uns an das Nächste begeben.
Hi hier Dennisse und Waltily,
gähn, gähn gäääääähnn.
Hi hier Clary und July,
wäre vielleicht noch sinniger gewesen, wenn wir das powernappen vor unserm Schreiben hier gemacht hätten.

20th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
eine Zeit danach. Ruhiger, weniger stressig, unser Hefemarzipanikranzi ist noch im Bachkofen, gleich machen wir die Türe da auf.
Hi hier Benny und Lisa,
Veränderungen, mehr Verantwortungen übernehmen? Fühlt sich gut an.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
Wunden lecken? Welche Wunden wollen wir denn pflegen?
Hi hier July und Clary,
wenn wir uns immer so gerne an Gewohnheiten festgehalten haben – und das natürlich ooch weiterhin machen wollen – welche Möglichkeiten kommen hinzu?
Hi hier Waltily und Dennisse,
das kommt drauf an, wie sehr wir wobei sind und bleiben July und Clary.

19th of me and my and my Scheily 2019
Hi hier Scheily,
in ferne Vergangenheiten hinabsteigen und gleichzeitig in der Gegenwart bleiben. Habe ich heute gemerkt, dass ich einen Schritt, den ich damals aus guten Gründen gemacht habe, heute nicht wiederholen muss?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
Veränderungen gehen bei uns so langsam voran und noch länger dauert es meist, bis wir ooch an sie glauben.
Hi hier Lisa und Benny,
eine Reise von tausend Meilen beginnt mit dem ersten Schritt – so heißt es. Und dahinter sind immer noch die tausend Meilen. Die von damals und die von heute.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und jeder Schritt von ihnen ist ein Schritt.
Hi hier Clary und July,
wem ooch immer von uns das vorhin eingefallen ist, wir haben uns tatsächlich ein Eis mit süsser Sahnchens gekauft und claro ooch gehamhamst.

18th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
freuen, feiern, Wunden lecken, gesagt bekommen, dass sich nicht alle hier drinnen freuen, wenn sie vier Täginnen hintereinander morgens, mittags und abends Tomatensuppe essen dürfen.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa, Scheily, wir alle haben nu wieder Zeit über das und vieles andere nachzudenken und Zeit, anderes zu machen.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
gehört vielleicht alles drei zu einer so großen Sache dazu Scheily und Tomatensuppe kochst Du schon ewig lange nicht mehr in solchen Mengen.
Hi hier July und Clary,
wir beide wollen ein wenig über das uns freuen schreiben: FREU FREU FREU!!!!!!!!!
Hi hier Waltily und Dennisse,
Lulubuleinichen Du hast Feiern heute in unsere what will we do geschrieben, damit wir dette nicht einfach vergessen und verschwinden lassen.

17th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
nein, ich kann es jetzt noch nicht fühlen und begreifen. Vor wenigen Sekunden haben ich die letzen Worte meines Buches geschrieben. Danke all ihr Lieben hier drinnen, dass ihr das ertragen und dass ihr mich getragen habt. Auch dafür, dass ihr gestöhnt, mir gesagt habt, dass ihr das kaum noch aushalten könnt und wollt. Wie wollen wir das feiern?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
das lassen wir alle uns in den nächsten Täginnen in Ruhe durch den Kopf gehen Scheily. Es war schön, all das mitzuerleben, was du aufgeschrieben hast.
Hi hier Lisa und Benny,
das war es, und es waren harte, anstrengende Täginnen, die hinter uns liegen. Nahezu einen ganzen Monat hast Du ununterbrochen geschrieben, Scheily.
Hi hier Dennisse und Waltily,
noch schneller, noch mehr, als vor zwei Jahren, als Du das erste Feenkriegerin Buch geschrieben hast.
Hi hier Clary und July,
welche ein Abenteuer, sowohl das, was wir in Deinem Buch miterlebt haben – Scheily – als auch das drumherum.

16th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
dass meine Spannung ins Unermessliche steigt habe icke eben in meinen täginlichen Einträgen geschrieben. So isses.
Hi hier Benny und Lisa,
und dass Du uns alle da gerade mitnimmst, Scheily, isse ooch so.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
Spannung, Spannung, Spaaaannnnnuuuunnnggg!!!!!!!!!
Hi hier July und Clary,
die ganz große Auseinandersetzung steht unmittelbar bevor.
Hi hier Waltily und Dennisse,
claro in Scheilys Die Feenkriegerin – Sisuwhehana, wo denn sonst!

15thof me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
heute war es wohl wichtig für mich, gedanklich wieder zum Erzählen zurückzukommen. Zu sehr war icke wohl schon ganz woanders.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und was Du uns heute erzählt hast, hat uns gut gefallen Scheily.
Hi hier Lisa und Benny,
und wir freuen uns schon auf die Zeit, wenn außer erzählen ooch wieder anderes mehr in den Vordergrund rückt – wir es rücken können.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und heute sind es mal wir beide, die froh darüber berichten, wie sehr es uns freut, dass wir eben eine Schnitte Käsebrot gegessen haben.
Hi hier Clary und July,
jooa – Dennisse und Waltily – dem können wir uns voll und ganz anschließen.

14th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
dass icke spätestens seit gestern im Endspurt bin, hast Du – Clary – mir vorhin in Deinen täginlichen Einträgen geschrieben. Die halbe Nacht haben wir nicht geschlafen – ob es nun daran lag, oder weil wir zu spät Kaffee getrunken haben? Wie ooch immer, ganz sicher hast Du links – Clary.
Hi hier Benny und Lisa,
kaum waren wir aus dem Bett, da hast Du, Scheily, schon an dieser Tastatur gesessen. Gut, dass Dir unser Kopf nicht so schwirrt wie uns.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und ebenso gut ist es, dass wir Dich Scheily wenn ooch mit großen Schwiergkeiten, dazu bringen, dass wir alle dazu kommen, was zu essen.
Hi hier July und Clary,
nun wird Dein ‚Die Feenkriegerin – Sisuwhehana‘ wohl noch schneller fertig sein, als Du Dir das gedacht hast – Scheily.
Hi hier Waltily und Dennisse,
spätestens an dieser Sonntägin wird das so sein.

13th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
haben heute mal wieder richtig Lampenfieber gehabt. Claro musste icke eben auf wiki nachsehen. Nun, da bin icke eben mein eigenes Publikum. Auf jede Fällin isses ooch heute so, dass dieses Lampenfieber sich auf meine Leistung positiv auswirkt – meine icke.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und wir meinen, dass das stimmen könnte, und wir meinen ausserdem, dass es sich positiv ausgewirkt hat, dass wir eben eine Schnitte Brot gegessen haben.
Hi hier Lisa und Benny,
mit inneren Konflikten leben. Zerbrechen könnte jooa bedeuten, diese Konflikte nicht mehr erleben zu können.
Hi hier Dennisse und Waltily,
dann wäre uns zusammenfinden mit vielen solchen Konflikten verbunden.
Hi hier Clary und July,
der Weg zu unseren Gefühlen war bisher sehr weit, und eine Weile werden wir ihn weiterhin zu gehen haben – und wollen das ooch trotz aller Ängste und Sorgen.

12th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
fauchen und die Krallen zeigen – macht mir Spass – wenn ich es für nötig halte.
Hi hier Benny und Lisa,
wir waren schon ganz zufrieden, dass wir eben ne Schnitte Brot gegessen haben.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
war das nu ooch ne Art, eure Krallen zu zeigen, Benny und Lisa?
Hi hier July und Clary,
isse auf jede Fällin links lebhaft ab und zu hier drinnen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
wir sehen uns dette mal lieber von Ferne an.

11th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
unser Brot ist am backen und icke habe mich von meiner Feenkriegerin kurz getrennt, um hier zu schreiben, so können meine Gedanken ooch ein wenig backen.
Hi Lulubuleinichen und Walty,
und wir können uns überlegen, warum wir nun seit einigen Täginnen kein Eis mehr gegessen haben.
Hi hier Lisa und Benny,
das ist eine sehr interessante Überlegung, Lulubuleinichen und Walty – wir steigen mal in sie mit ein.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jetzt müssen wir nur noch Dir Scheily clarmachen, dass – wie können wir dette schreiben? – ooch Du gerne Eis isst.
Hi hier Clary und July,
gleich zwei Vergnügen an einer Tägin – wir sind dabei!

10th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
was icke gerade mache? Claro dasselbe wie in den letzten Täginnen – darauf warten, dass icke endlich an meiner Feenkriegerin weiterschreiben kann.
Hi hier Benny und Lisa,
tjooa, Scheily, ein paar Sekunden wirst Du noch warten müssen, aber nicht mehr sehr lange.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
heute haben wir es mal ganz anders gemacht, wir haben nur eine Schnitte Brot zum Frühstück gegessen und die zweite eben gerade.
Hi hier July und Clary,
und lassen uns überraschen, ob uns die dritte zum Abendbrot reicht oder nicht.
Hi hier Waltily und Dennisse,
an dieser Diskussion wollen wir uns mal eben nicht beteiligen – hi hi hi unde hö hö hö!

9th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
noch sitzen wir im Garten – icke schon so gespannt, endlich an meiner Feenkriegerin weiterzuschreiben – aber wohl schon bald werden uns … Und nun schreibe icke schon drinnen, weil die ersten Tropfen mich bereits mitten im Satz haben aufbrechen lassen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
ob das nur ein leichtes Anklopfen war?
Hi hier Lisa und Benny,
scheint wohl so, Lulubuleinichen und Walty, die größeren Mengen werden erst später herabströmen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wann und was ooch immer, wir werden bald ganz gespannt Scheilys Schreiben lauschen.
Hi hier Clary und July,
staunen immer wieder, was sie uns alles zu erzählen hat.

8th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
nachdem die gestrige Tägin ein wenig aufregend und dann links schreibreich war, heute alles etwas ruhiger.
Hi hier Benny und Lisa,
nur der Wind hier draussen hat uns die ersten Herbstgrüsse übermittelt.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir bekommen heute Besuch und backen Pizza.
Hi hier July und Clary,
nu hat sich ein Rätsel gelöst, das sich uns gestern kurz gezeigt hat, und dann im Vergessen verschwunden ist.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und des Rätsels Lösung ist, dass wir beide gestern vergessen haben, hier zu schreiben.

7th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
ist es überraschend, dass wir mit schwierigen Situationen hier drinnen umgehen können? Vielleicht wurde jooa früher hier drinnen gelernt, was nicht klappt.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und wir haben jooa nu ooch schon massenweise schierige Situationen der verschiedensten Arten erlebt.
Hi hier Lisa und Benny,
wenn reden nicht hilft, hilft manchmal anderes.
Hi hier Clary und July,
wir schliessen und mal ganz einfach dem an, was ihr – Lulubuleinichen und Walty – geschrieben habt.
Hi hier Dennisse und Waltily,
da wir gestern garnicht hier geschrieben haben, schreiben wir heute – also quasi morgen – dass wir hier nicht geschrieben haben.

6th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
während um mich herum hier drinnen vieles geschieht – angedeutet wird – versuche icke, nicht nervös zu werden und geduldig zu warten, bis es gleich losgeht.
Hi hier Benny und Lisa,
egal, was wir ooch dazu denken, Scheily, wir wünschen Dir, dass Du ooch heute wieder viel und Schönes schreibst.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
da machen wir es uns ganz einfach und schliessen uns Bennys und Lisas Wüschen an.
Hi hier July und Clary,
und wir? Lassen mal alles verwehen, was uns gerade so durch den Kopf gegangen ist.
Hi hier Waltily und Dennisse,
das isse wohl ooch schöner so.

5th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
ich will etwas und ich mache es, mit grosser Entschlossenheit, Freude und Energie. Aber icke bin hier nicht alleine.
Hi hier Lulubleinichnen und Walty,
dass wir Unterschiedliches wollen, ist jooa schon eher Tradition als die Ausnahme Scheily und ooch Lisa.
Hi hier Lisa und Benny,
damit habt ihr sehr links Lulubuleinichen und Walty. Tjooa, mal kieken, wie das diesmal so weitergeht.
Hi hier Dennisse und Waltily,
so wie wir das machen, wird das schon links gut weitergehen Lisa und Benny.
Hi hier Clary und July,
wir wären sicherlich gerne oft einer Meinung, aber ist das nicht eher ein nicht so toller Wunsch?

4th of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
Angst vor meinem eigenen Erfolg haben? Claro gehört ooch das zu der großen Sammlung, die wir uns so zusammengestellt haben
Hi hier Benny und Lisa,
den Sommer geniessen? Welche Möglichkeiten gefallen uns am besten?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
Eis essen erscheint uns dazu zu gehören Benny und Lisa.
Hi hier July und Clary,
wenn sich einiges ändert, wie wohl fühlen wir uns dann in der neuen Gegend? Wie sicher, wie fremd?
Hi hier Waltily und Dennisse,
das werden wir vielleicht irgendwann merken oder herausfinden July und Clary und wenn nicht, dann machen wir eben so weiter.

3rd of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
nachdem es nu irgendwie heller, sogar manchmal sonnig, geworden ist, habe icke uns mal rausgesetzt.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und hier draussen wird unsere Lust, Eis zu essen ooch gleich grösser, was sehr schön und sinnig isse.
Hi hier Lisa und Benny,
und wenn dann unser Brot im Backofen ist, werden wir wohl wieder in die Welt der Feenkrigerin entführt.
Hi hier Dennisse und Waltily,
so isses Lisa und Benny und wer da nicht sein will, kann jooa schlafen oder wasse ooch immer.
Hi hier Clary und July,
wir beide lassen uns auf jede Fällin gern dorthin mitnehmen.

2nd of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
puuh – wieder ein paar Schritte in meinem Buch weitergegangen, eben eine Schnitte Brot gegessen, nun schreibe icke und gleich die anderen hier und in unseren Schreibgesprächen, dann wohl noch ne Runde poerwernappen – die erste machen wir immer nach unserem Frühstück – und dann geht´s weiter.
Hi hier Benny und Lisa,
du merkst das jooa bei Deinem Schreiben nicht, Scheily, aber wir sind ganz nicht so dolle kaputt.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
das können wir ooch sehr gut sein, wenn wir garnichts machen Benny und Lisa.
Hi hier July und Clary,
so langsam nähern wir uns der Mitte des Buches, also nur noch ein paar Wochen – Benny und Lisa – und dann könnt ihr ein wenig ausruhen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und wann können wir beide das July und Clary?

First of me and my and our Scheily 2019
Hi hier Scheily,
jooa, nu isses mein Monat. Du – July – hast mir jooa einiges von Deinem Monat zum schreiben überlassen und so bin icke schon ein wenig vorangekommen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und gestern hast Du superviel geschrieben Scheily dafür geht heute alles ein wenig langsamer voran.
Hi hier Lisa und Benny,
spüren ooch, dass wir ein wenig Pause nötig haben.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und was spüren wir beide gerade?
Hi hier Clary und July,
dass wir alle versuchen, uns irgendwie zu erholen.

31st of me an my and our July 2019
Hi hier July,
wir sind heute superfrüh aufgestanden, viertel vor sieben – ohne Wecker. Was immer das nu bedeuten – oder nicht – mag.
Hi hier Benny und Lisa,
erstmal bedeutet es, dass wir schon fast alles von unserem Alltäginvielerlei gemacht haben und es erst halb zwölf ist.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
woran es nu liegt, dass wir uns heute einen Hefemarzipanikranzi backen? Das wird wohl für immer ein Geheimnis bleiben.
Hi hier Scheily und Clary,
wenn ihr beide das schreibt – Walty und Lulubuleinichen – dann wollen wir das ooch nicht verraten.
Hi hier Waltily und Dennisse,
was wir verraten wollen ist, dass wir uns alle schon drauf freuen, was davon zu essen.

30th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
Lisa – Du hast eben geschrieben, dass ooch das leckerste Essen irgendwann Sattheit erzeugt.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und heute werden wir wohl tatsächlich wieder Eis mit süsser Sahnchens und Schokostreusel essen – ham haamm haaaammmm.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa, July, so langsam träumen wir mal wieder von ner Tägin, an der nicht an einem Buch geschrieben wird.
Hi hier Dennisse und Waltily,
Dein Vergleich mit dem leckeren Essen Lisa ist schon sehr passend.
Hi hier Clary und Scheily,
mal kieken, wann wir es uns wie gut schreiben, und wann wir es uns wie gut lassen.

29th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
immer mehr in der Welt von Scheilys Feenkriegerin eintauchen und trotzdem auch unsere Alltägin geniessen.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa July wir alle haben ein wenig herumgedanct, Leckeres gegessen und ansonstens ist es einfach schön.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
Scheily fällt ununterbrochen was Neues ein und schon schreibt sie es ooch auf.
Hi hier Scheily und Clary,
eine ganze Welt entfaltet sich und trägt uns in wunderschöne Höhen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
jooa Scheily und Clary so isses und wir warten, dass wir mit unseren anderen Tätigkeiten fertig werden und es weitergeht.

28th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
Eis da, Hitze weg – ein weiterer Beweis, dass wir in diese Welt nicht hineinpassen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
das wird uns allerdings nicht davon abhalten, trotzdem was von unseren Eis zu essen July.
Hi hier Lisa und Benny,
sind wir heute so träge, weil unser Körper den Wetterumschwung verarbeitet oder weil wir immer so träge sind?
Hi hier Dennisse und Waltily,
für beides spricht eine ganze Menge Lisa und Benny und wenn wir wollten, würden uns noch eine Menge weiterer Gründe einfallen.
Hi hier Clary und Scheily,
es geht uns gut, wir sind links denkfaul – zumindest gerade – also alles okaychens.

27th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
hängen alle bis auf Scheily in den Seilen hier drinnen? Icke auf jede Fällin.
Hi hier Benny und Lisa,
wir beide überlegen uns noch, ob und wenn wo wir hängen, July – hihihi.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und wir beide überlegen uns, wie es nun weitergehen kann, jetze wo unser Hefemarzipanikranzi verschwunden ist – hi hi hi unde kichy kicher kichy kich.
Hi hier Scheily und Clary,
die – hoffentlich nur vorerst – letzte warme – heisse? – Tägin geniessen? Jooa, und icke – Scheily – weiss ooch wie, und icke – Clary – lasse Dir gerne freie Hand dazu.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und solange wir alle uns dabei wohlfühlen, kannst Du das ooch machen was Du willst Scheily.

26th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
nicht dass unser Gehirn gerade noch zu grossartigen Leistungen fähig wäre – warum sollte es dette ooch in dieser Hitze.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jetzt gemütlich schlafen wäre wohl das Schönste.
Hi hier Lisa und Benny,
dem schließen wir uns voll und ganz an, haben eh schon eine Weile das Gefühl dass ne Runde powernappen dringend nötig für uns isse.
Hi Dennisse und Waltily,
und wir haben uns gerade schnell wieder Beine, Arme und Kopf mit kaltem Wasser nass gemacht.
Hi hier Clary und Scheily,
soll jooa morgen schon wieder vorbei sein, dieser leichte Anflug von Sommer, wenn es ooch noch nicht gleich schneien soll.

25th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
ein wenig zufrieden-träge herumsitzen, etwas schnuddeln zwischendurch. Da wir heute einiges andere vorhaben, schreibt Scheily heute nicht an ihrem Buch. Dafür hat sie gestern noch mal richtig superviel geschrieben.
Hi hier Benny und Lisa,
geht sehr schnell vorwärts unser Schreiben hier, einmal eine Taste drücken, zehn Sekunden Erholungspause, und dann die nächste.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
irgendwie haben wir uns in diesem Jahr noch keine Packung Eis gekauft, vor zwei Wochen hatten wir ooch nicht so Lust drauf, aber jetze.
Hi hier Clary und Scheily,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – leider ist niefrau von uns bereit, hier aufzustehen und welches zu kaufen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
also werden wir uns mit Wasser und selbstgebacken Brötchen begnügen.

24th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
Sommersonnenfreiheit – claro sitzen wir im Schatten – diese Freiheit können wir heute so am besten geniessen.
Hi Lulubuleinichen und Walty,
vor allem ooch deshalb, weil wir uns immer wieder kalt nassmachen.
Hi hier Lisa und Benny,
ooch die heutige Tägin steht wieder unter Deinem leuchtenden Schreibstern, Scheily.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa Lisa und Benny so isses, und wir alle sind schon gespannt, wie es weitergeht.
Hi hier Clary und Scheily,
ein wenig davon ist jooa heute Morgen schon in unserem Kopf aufgetaucht. Wie es dann allerdings wirklich wird, das werden wir sehen.

23rd of me and my and our July 2019
Hi hier July,
langsam legt sich die Hitze auf unser Gehirn und macht es immer träger.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa, July, so isses – und langsam können wir unseren Backofen ausstellen.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
während unser Hefemarzipanikranz schon fast fertig ist und wir dann später noch Schokoguss draufpinseln, hat Scheily noch ihr ganzes heutiges Schreiben an ihrem Buch vor sich. Bibi Blocksberg muss jooa hexen, damit ihr Hefeteig aufgeht, das zaubern wir immer ganz ohn Hex Hex Sprüche – kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Scheily und Clary,
mal kieken, wie das mit unserem Gehirn heute so weitergeht – vielleicht uns später mal ab und zu kalt abduschen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
uns fällt nichts weiter ein – hi hi hi unde hö hö hö.

22nd of me and my and our July 2019
Hi hier July,
es tut gut, immer wieder zu erleben, dass wir etwas planen – wünschen – und das dann ooch so ähnlich geschieht. Wir auf uns verlassen können.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
da isse jooa jede Tägin schon mit unserem Alltäginsvielerlei so July.
Hi hier Lisa und Benny,
und ganz sicherlich wollen, wünschen und planen wir sehr oft viel mehr, als wir dann schaffen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und sonst? Ein wenig dissen wir uns heute weg, und ansonsten machen wir unser Alltäginsvielerlei, backen Brot und Scheily denkt und denkt und denkt an das, was sie gleich in Die Feenkrigerin Sisuwhehana schreiben will.
Hi hier Clary und Scheily,
manchmal geniessen wir ooch mal ganz kurz, hier draussen im Garten zu sitzen.

21st of me and my and our July 2019
Hi hier July,
seit über zehn Jahren gab es wohl keine Tägin, an der wir nicht irgendwas geschrieben haben, selbst wenn wir über neununddreissig Grad Fieber hatten, so hat uns das nicht abgehalten. Und icke will mir ooch keene zukünftige Tägin vorstellen, an der wir nicht schreiben.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa, July, das isse schon wasse.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
nu, wir backen nicht jede Tägin, aber wir wollen uns ooch keene Zeit vorstellen, in der wir nicht mehr backen.
Hi hier Scheily und Clary,
Vergangenheit – Zukunft – und wie isses heute mit uns?
Hi hier Waltily und Dennisse,
heute scharrst Du Scheily mit den Füssen, weil Du loslegen willst, an Die Feenkriegerin Sisuwhehana zu schreiben.

20th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
jooa – Scheily – nun bist Du fleissig dabei, in Deiner Feenkriegerinwelt herumzuschwimmen, und es sieht ooch immer mehr danach aus, als würdest Du schon heute daran weiterschreiben.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
Du wolltest jooa schon ab Anfand dieses Monats damit loslegen Scheily hast aber dann gewartet, weil ooch Du wolltest, dass wir Schwarze Felsen fertig bekommen.
Hi hier Lisa und Benny,
wir beide würden vielleicht lieber was anderes machen, aber was, da fällt uns nichts ein.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wenn Du wieder so losschreibst wie vor zwei Jahren Scheily dann wird das ne sehr spannende und tolle Zeit werden.
Hi hier Clary und Scheily,
na, dann lassen wir uns mal überraschen, wie das heute so weitergeht.

19th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
Rentnerinnendasein – claro ist Druck früherer Jahrzehnte weg – und ebenso selbstverständlich vermissen wir diesen Druck übergarnicht. Allerdings ist halt ooch unsere Leistungsfähigkeit deutlich geringer als früher – nu, so isses eben.
Hi hier Benny und Lisa,
und ebenso wenig vermissen wir, dass wir früher untergetaucht waren.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
ist zwar sehr wenig nur so, wie wir es gerne hätten, aber … Aber was?
Hi hier Scheily und Clary,
haben früher nicht in diese Welt gepasst und seit wir aufgetaucht sind, passen wir ooch nicht rein – manches scheint sich nicht so dolle zu verändern.
Hi hier Waltily und Dennisse,
ob wir auf dem langen, langsamen Weg, besser mit uns clarzukommen, ein wenig vorangekommen sind?

18th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
‚habt ihr euch ein bisschen belohnt?‘ – so hat uns eine Freundin gefragt, der wir mit einem dreifachen Hurra geschrieben haben, dass wir Schwarze Felsen zu Ende geschrieben haben. Das kam uns so vor, als hätten wir geschrieben, dass wir ein schönes Essen gegessen hätten und sie hätte uns dasselbe gefragt. Den nächsten Satz lasse icke euch schreiben – Lulubuleinichen und Walty.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und endlich backen wir mal wieder Haselnussmacronen, ein Blech haben wir gerade aus dem Backofen geholt und das zweite reingestellt. Und eingekauft haben wir heute ooch ein wenig. Und seltsamerweise ist das Wetter so, dass wir mal wieder draussen im Garten sitzen – und das mitten im Sommer.
Hi hier Lisa und Benny,
wird ne Menge hier drinnen herumgeschwelgt von einigen, die am liebsten gleich heute an den nächsten Büchern geschrieben hätten.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa Lisa und Benny bei einigen war diese Lust sehr gross, aber ooch die haben gemerkt, dass heute keene Kraft dazu da ist.
Hi hier Clary und Scheily,
jooa – Dennisse und Waltily – so war es, also haben wir ein wenig versucht, einfach mal kurz und gemütlich hier herumzusitzen und uns zu freuen – hat ooch geklappt.

17th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
heute schreiben wir also mal wieder ein Buch zu Ende. Nun, nicht ein Buch sondern Schwarze Felsen. Jedes unserer Bücher ist für uns etwas Besonderes. In diesem haben wir uns in unserem Kopf jahrelang aufgehalten – das allerdings machen wir bei einigen unserer Bücher – davon also Abschied nehmen. Nun, es ist das vierte Buch einer Serie und gedanklich sind wir ooch schon in den nächsten Abenteuern drin.
Hi hier Benny und Lisa,
nu, auf der Welt dieses Buches scheint nie die Sonne, ist es immer bewölkt, das hat jooa sehr gut zum Wetter hier gepasst.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
dibsy, bibsy blibsy pipps.
Hi hier Scheily und Clary,
auf jede Fällin ist es uns mal wieder sehr gut gelungen, unsere Schreibfreude so auszuleben, dass wir uns mit ihr nicht unter Druck gesetzt haben – ooch wenn wir oft dazu in Versuchung waren.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und nun werden wir wohl in Deine Feenkriegerin Welt eintauchen Scheily.

16th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
nicht weggedisst, nicht von unseren Gefühlen überflutet – fühle icke mich heute so?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
auf jede Fällin noch weit weg von dem, was wir uns gerne wünschen. Lisa hat zwar heute Haselnussmacronen backen in unsere what will we do geschrieben,aber nu müssen wir darauf warten, dass wir eine Tägin finden, wo wir fit genug sind sie ooch zu machen.
Hi hier Lisa und Benny,
sind jooa nicht Weltreisen, die wir uns wünschen, sondern schöne alltäginliche Sachen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
sind sehr oft dieselben Sachen – Nichtsachen – die uns nerven.
Hi hier Clary und Scheily,
könnte jooa noch schlimmer sein, aber das klingt übergarnicht tröstend.

15th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
gemütlich durch die heutige Tägin segeln? Hatten Besuch von unserem Enkelsohn und etwas später ooch noch von unserer Tochter und Enkeltochter. Haben danach ein wenig in Schwarze Felsen gelesen – gestern haben wir wieder daran geschrieben. Wohlfühlen.
Hi hier Benny und Lisa,
je besser es uns gelingt, unseren Ehrgeiz ooch mal Ruhe zu gönnen, umso besser wird – jooa was?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
isse auf jede Fällin besser, wenn wir uns darauf freuen, dass wir morgen was schreiben, als wenn wir uns ärgern, dass wir heute nicht schreiben.
Hi hier Scheily und Clary,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – so isses. Wenn wir ne Zeitlang in diesem Jahr das Gefühl hatten, wie wild auf einem Pendel hin und her zu schwingen, so bekommen wir langsam wieder mehr Luft.
Hi hier Waltily und Dennisse,
wenn wir in unsere Fantasiewelten versinken, dann wird uns das Wetter dort draussen immer unwichtiger, was gerade sehr angenehm ist – claro NICHT das Wetter.

14th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
Alltäginsvielerlei nennen wir unsere Täginnenstruktur. Dies Schreiben hier gehört ooch dazu. Seit fast zehn Jahren schreiben wir hier, andere Sachen auf dieser Liste werden schon viel länger gemacht, ooch ohne, dass das damals aufgeschrieben wurde.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und unsere Homework machen wir so wohl erst seit vielleicht vier Jahren.
Hi hier Lisa und Benny,
was das da draussen mit Sommer zu tun haben will, erschliesst sich uns nicht so sehr.
Hi hier Dennisse und Waltily,
soll jooa woanders wärmer sein. Auf der Sonnenoberfläche wohl so fünftausend Grad, auf dem Mond sind es so in der dortigen Mittäginswärme lässige einhundertdreissig. Etwas warm, aber zu Eierkochen sehr gut geeignet.
Hi hier Clary und Scheily,
Jungs, da schreiben wir lieber nichts dazu. Äh – haben wir jooa schon gemacht, ein Wort kann so viel ausdrücken.

13th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
wir sind diszipliniert, hast Du – Scheily – eben in Deinen täginlichen Einträge geschrieben und damit unser Alltäginsvielerlei gemeint, das wir Tägin für Tägin machen, ooch am Wochenende.
Hi hier Benny und Lisa,
und damit hast Du, Scheily, sicherlich links, das ist schon ein ausgedehntes Programm.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und ein Punkt, der nicht auf dieser Täginnenstruktur steht, den wir aber heute ooch machen wollen – eingentlich sind es jooa mehrere – ist, uns süsse Sahnchens zu mixen. Claro lassen wir die dann nicht nur so rumdidumstehen.
Hi hier Scheily und Clary,
sind jooa bei uns keene – wenige? – äussere Umstände, die uns dazu bringen, irgendwas zu tun. Irgendwie leben wir wohl mehr nach unserem – imaginären – Vernunftsystem als nach irgendeinem Lustprinzip. Würden wir uns sonst heute ein Eis kaufen?
Hi hier Waltily und Dennisse,
das wäre sicherlich irgendwas Scheily und Clary was wir machen würden, wenn wir uns die Lust dazu gestatten würden.

12th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
die heutige Tägin vertrödelnd? Oder doch lieber nichts machen?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
gestern war ganz viel los, eigentlich könnten wir doch schon so langsam wissen, dass wir danach mindestens eine Tägin ausgepowert sind.
Hi hier Lisa und Benny,
könnten wir, Lulubuleinichen und Walty, aber wir brauchen meistens mindestens die halbe Tägin, um das zu raffen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
nu, dann hoffen wir mal, dass diese halbe Tägin für heute schon um ist.
Hi hier Clary und Scheily,
auf jede Fällin haben wir gestern Abend noch ganz viel an Schwarze Felsen geschrieben. Hätten heute sehr gerne damit weitergemacht, aber siehe oben.

11th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
unser Kopf ist wieder voller Ideen und Szenen für Schwarze Felsen. Ob wir wohl heute noch dazu kommen, was davon aufzuschreiben?
Hi hier Benny und Lisa,
hatten Besuch, sonst wären wir wohl schon lange dabei, das zu tun.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
haben das Glas mit Dennisses Kristallversuch von ganz weit weg und kaum zu sehen auf dem Fensterbrett zu ganz nah und gut zu sehen umgestellt. Irgendwie brauchen wir bei manchen Sachen links lange um das Richtige zu machen – so isses eben.
Hi hier Scheily und Clary,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – aus welchen doofblöden Gründen wir das nicht gleich gemacht haben?
Hi hier Waltily und Dennisse,
wegen solchen Menschinnen wie uns ist wohl der Spruch: ‚Lieber spät als nie‘ erfunden worden.

10th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
so um die sechzehn Stunden geschlafen – claro mit Unterbrechungen – und wenigstens unsere Müdigkeit scheint nicht mehr so allumfassend zu sein.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
haben zwar heute keene Haselnussmacronen gebacken, aber nen Hefemarzipanikranzi isse im Backofen.
Hi hier Lisa und Benny,
was in diesem Kopf wohl gerade abgeht? Wir beide bekommen nichts davon mit.
Hi hier Dennisse und Waltily,
überraschenderweise macht der Winter mal ne Pause und wir sitzen draussen.
Hi hier Clary und Scheily,
haben unseren Druck auf uns wohl etwas veringert und schon sprudelt unsere Fantasie.

9th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
wenn wir irgendwas gut können, dann ist das vergessen – oder anders gesagt: Wenn wir irgendwas schlecht können, dann, uns erinnern. Und so sind wir immer wieder erstaunt, wenn wir ein Problem lösen, dass uns dann immer wieder mal einfällt, dass wir dasselbe Problem schon öfters mal gelöst haben.
Hi hier Benny und Lisa,
oder eben merken, dass es uns, so wie es uns gerade geht, ooch schon öfters mal gegangen ist – ist das witzig oder traurig oder beides?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wenn wir mal wieder so ausgebrannt sind, dass wir uns heute noch nicht mal Haselnussmacronen backen, das finden wir nicht witzig.
Hi hier Scheily und Clary,
das einzig Positive an unserer Situation ist, dass wir uns nicht ooch noch zusätzlich nen schlechtes Gewissen machen, weil es uns nicht so gut geht, und dass wir das nicht machen, müssen wir uns erarbeiten.
Hi hier Waltily und Dennisse,
wurde hier drinnen bereits vor unserer Zeit – vor Jahrzehnten schon – gemeint, dass Stimmungen mit dem Wetter zu vergleichen sind, mal hoch, mal tief, mal warm, mal kalt, und was es da sonst so alles gibt.

8th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
sind wir mal wieder dabei, unsere schönen Tätigkeiten in Hausaufgaben zu verwandeln, uns total doofblöden Druck zu machen? Lieber mal darauf achten.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa July das wollen wir. Sonst werden wir uns ooch da mal ne Abstinenz verordnen.
Hi hier Lisa und Benny,
wir verplanen uns jede Tägin so sehr, dass erst garnicht die Möglichkeit aufkommt, mal was andere zu machen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wir sinne schon sehr seltsam.
Hi hier Clary und Scheily,
da geht es uns mal kurz gut und schon werden alle doofblöden inneren Systeme aktiv um uns das zu vermiesen.

7th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
wer hier drinnen wünscht sich wann was? Will wann was? Und wie treffen wir Entscheidungen?
Hi hier Benny und Lisa,
da haben wir alle wohl unsere Theorien zu, July, aber wie sinnig die wohl sein mögen?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir beide können uns an Zeiten vor Jahren erinnern, wo wir wohl wochenlang jede Tägin gemeint haben, dass alles doofblöde ist.
Hi hier Scheily und Clary,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – so erinnern wir beide dette ooch. Haben wir uns damals zu sehr gegen euch durchgesetzt? Irgendwie wollen wir dette nicht glauben.
Hi hier Waltily und Dennisse,
hier drinnen hält sich wohl der Mythos, dass sich das grösste Interesse durchsetzt – oder die noch grössere Müdigkeit und Kaputtheit.

6th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
wenn icke und wir das so richtig merken und fühlen, dann bahnt sich gerade eine Riesenveränderung hier drinnen an.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
da kommt wohl etwas ewiglange Eingesperrtes aus uns heraus.
Hi hier Lisa und Benny,
die Verhältnisse hier drinnen verschieben sich auf eine sehr unerwartete Weise, die uns beiden sehr gut gefällt.
Hi hier Dennisse und Waltily,
scheint sich zu lohnen, dass wir ein paar Krücken vorerst weggeschlossen haben.
Hi hier Clary und Scheily,
jooa, ne Menge los hier drinnen, und so ändert sich einiges, was wir uns so gedacht und geplant haben.

5th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
mal wieder sone Tägin? Nicht richtig oder gar wirklich da. Was wohl – wenn überhaupt – in diesem Kopf vorgeht?
Hi hier Benny und Lisa,
wenn wir uns verausgabt haben und uns dann davon erholen – ist das dieser Zustand, July?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
sone Tägin, an der das einzig Erstrebenswerte zu sein scheint, uns schlafen zu legen und auf die nächste Tägin zu hoffen.
Hi hier Scheily und Clary,
in den Momenten, wo es uns so vorkommt, als würden wir vorkommen – statt verkommen – stellen wir uns vor, was wir heute gerne alles machen würden.
Hi hier Waltily und Dennisse,
bis dette denn wieder versinkt und wir eigentlich gleich mit.

4th of me and my and our July 2019
Hi hier July,
wir versuchen heute – wohl mal etwas erfolgreicher als an anderen Täginnen – zu merken, was uns gerade gut tut. Und wir haben tatsächlich eine ganze halbe Stunde einfach so in der Sonne gelegen. Claro mit Timer, wir wollen es jooa mit unserer Freiheit nicht übertreiben.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
hier im Schatten ist es gleich wieder deutlich kühler, ob wir uns wieder was mehr anziehen?
Hi hier Lisa und Benny,
haben heute sonen Druck im Kopf, wovon der wohl kommt?
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa Lisa und Benny was Körperliches oder zu ville Gedanken drinne? Oder beides?
Hi hier Clary und Scheily,
auf jede Fällin brauchen wir mal wieder sehr viel Ruhe.

3rd of me and my and our July 2019
Hi hier July,
heute scheint es uns tatsächlich mal zu gelingen, uns zu schonen, alles ein wenig langsam zu machen, ruhiger zu werden und das zu geniessen.
Hi hier Benny und Lisa,
wer will es denn hier drinnen langsamer und all so wasse, July?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
um drei Uhr gefrühstückt, ob wir heute wohl noch mal was essen werden?
Hi hier Scheily und Clary,
lassen wir uns überraschen – Walty und Lulubuleinichen – unsere Käsebrote mit Kakao dazu haben uns jedenfällins gemundet.
Hi hier Waltily und Dennisse,
Clary hat mal im Internet nachgesehen wegen Alaun und Lebensmittelfarbe. Wenn wir uns das kaufen würden, dann könnten wir jede Menge bunte Kristalle machen.

2nd of me and my and our July 2019
Hi hier July,
an unserer Geburtstägin uns unseren Wecker stellen? Klingt irgendwie abstrus – aber wir haben es gemacht. Nu ist die erste Pizza im Backofen und die zweite folgt in einer Minute.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
sind voll in unserem Programm drinnen – klingt das ooch abstrus? Irgendwie jooa, aber wenn wir was geschafft haben wollen, dann geht das wohl kaum anders.
Hi hier Lisa und Benny,
hat wohl irgendwie mehr was mit dem Alter unseres Körpers als mit unseren Altern zu tun.
Hi hier Dennisse und Waltily,
was würden wir denn machen, wenn wir in unserer Fantasie unsere Geburtstägin – für uns alleene – feiern würden?
Hi hier Clary und Scheily,
so in unserem inneren, sicheren Internat, wo wir so total verwöhnt werden würden wie immer.

First of me and my and our July 2019
Hi hier July,
mein Monat hat heute irgendwie ooch damit begonnen, dass icke meine Therapiestunde hatte und damit unsere neun ‚Einzelstunden‘ abgeschlossen habe. Habe icke heute einen Blick auf die Ursachen unseres Zusammenbruches im April geworfen?
Hi hier Benny und Lisa,
auf jede Fällin hast Du da hart gearbeitet und bist in bislang nicht so links bekannte Bereiche vorgedrungen, July.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und morgen haben wir alle Geburtstägin. Freude und Trauer – vor einem Jahr an unserer Geburtstägin sind unsere Scheily Ninie und unser Dennisse Ninie gestorben.
Hi hier Scheily und Clary,
puuh – auf jede Fällin backen wir heute unseren Hefemarzipanikranzi für die Feier morgen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und morgen machen wir noch Pizza dazu.

30th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
the very last day of my month – für dieses Jahr, soll jooa noch weitere geben, so habe icke gehört.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
heute Morgen wurde noch überlegt, ob wir heute an Wir … Geschwister schreiben wollen, aber das Wetter hat uns irgendwie überzeugt, dass eher nicht zu machen.
Hi hier Benny und Clary,
sind sogar zu faul, uns ein Eis zu holen. Leider haben wir keens mehr in unserem Eisschrank.
Hi hier Dennisse und Waltily,
kaltes Wasser schmeckt jooa vielleicht nicht ganz so toll, isse aber ooch sehr feinchens – hö hö hö unde hi hi hi.
Hi hier Scheily und July,
vielleicht pflücken wir uns jetze nen paar Kirschen vom Baum.

29th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
bin icke aufgeregt? Erwartungsvoll? Angespannt? Ein wenig ganz sicherlich. Gleich werde icke mit MEINEM Buch beginnen – das ist superklassetollchens.
Hi hier Clary und Benny,
wir wünschen Dir viel Spass und all so wasse – Lisa!! Du schreibst jooa mit uns beiden – einzeln – ooch schon Buchis.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
heute isses wieder deutlich wärmer, fühlt sich für uns nach Sommer an.
Hi hier July und Scheily,
sind ein wenig schlapp – woher das nu wieder kommt?
Hi hier Waltily und Dennisse,
weil wir keen Eis zum lecken haben July und Scheily.

28th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
da schreibe icke einfach mal los, nicht wissend, wieweit wir kommen, denn wir werden gleich abgeholt und fahren zum Twistesee.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
Brötchen haben wir gebacken, Gouda geschnitten, Sachen eingepackt und sind soweit fertig.
Hi hier Benny und Clary,
jooa – Lulubuleinichen und Walty – so isses. Mal kieken, ob es uns warm genug ist, um ins Wasser zu gehen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
gestern wäre es uns nicht so angenehmt gewesen, denn da wehte ein starker, kalter Wind.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Dennisse und Waltily – und weil wir dachten, dass der immer noch so weht, wären wir heute Morgen beinahe nicht zur zweiten Hälfte unseres Frühsportes rausgegangen.

27th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
ein Monat ist zwar länger als ne Tägin – aber … Nun, das heisst jooa nicht, dass icke die anderen elf Monate nu ganz in der Versenkung verschwinden werde und will. Ist auf jede Fällin gut für mich – und sicherlich für die anderen hier drinnen ebenso – etwas sehr tolles, so einen Monat für mich – sich – zu haben.
Hi hier Clary und Benny,
jooa – Lisa – so isses. Ein wenig im Mittelpunkt – Vordergrund – zu stehen, uns ein wenig sonnen lassen – feinchens!!!!!!!!!
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
während wir gestern noch in der Hitze uns wohlfühlten und halb am umkippen waren, nu also heute gerade mal so warm, dass wir nicht – oder nur wenig – frieren.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Lulubuleinichen und Walty – in der Wohnung müssen wir uns immer schnell was überziehen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
unsere Kristalle haben wir zum wachsen gebracht, indem wir sie in den Kühlschrank gestellt haben. Sind richtig gross geworden.

26th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
wollte schon gerade was doofblödes über Clary und Scheily schreiben – habe mir aber überlegt, dass icke nicht so doofblöde sein will.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
so isses Lisa war zwar nicht sehr doofblöde, aber dafür wirklich überflüssig.
Hi hier Benny und Clary,
und nu können wir überlegen, ob und wie wir es heute hinbekommen, zu faulenzen und nichts zu tun.
Hi hier Dennisse und Waltily,
selbst die Kristalle und unserer gestern gemachten Kristalllösung sind zu faul, Kristalle zu bilden – können wir von denen was lernen?
Hi hier Scheily und July,
werden schon langsam unruhigt, wie wir mit so einer ungeplanten Situation umgehen können.

25th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
Aufbruchstimmung, so hast Du, Scheily, das heute Morgen genannt, was da mit Benny, Waltily und mir los ist. Jooa, so isses.
Hi hier Clary und Benny,
Veränderung der schönen Art. Diese ewiglange Erschöpfungsphase liegt nun weit hinter uns – gefühlsmässig.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
Veränderund der schönen Art – Dennisse hat heute einen Kristallversuch gestartet. Isse fertig, aber nu warten wir darauf, dass sich in der Lösung die Kristalle bilden.
Hi hier July und Scheily,
schweben in einer Traumwelt herumdidum – die sehr wirklich ist.
Hi hier Waltily und Dennisse,
deshalb wollten – und wollen – wir jooa alle ein halbes Jahr keene Fremdfantasien lesen und schaugucken, damit wir wieder mehr zu uns kommen. Und nach dieser schrecklichen Erschöpfungsphase kommen wir immer mehr in Gewässer, in denen wir uns immer mehr wohlfühlen und da sind.

24th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
und schon heute geht das Sommerwetter in eine Richtung, die sehr denk- und schreibungünstig sind. Gibt es ooch anneres in dieser Welt, was wir machen wollen?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
wenn der See nicht einige Kilometer entfernt wäre, sondern nur so einige Meter, dann hätten wir da einen Vorschlag Lisa.
Hi hier Benny und Clary,
heute hat Waltily seine Therapiestunde gemacht – spannend, traurig, erhellend.
Hi hier Dennisse und Waltily,
was so vor fast sechsig Jahren alles geschehen ist – nee, bei weitem nicht alles, ein paar Streiflichter in eine Welt bizarrer als die Rückseite des Mondes.
Hi hier Scheily und July,
und fremder? Wie sehr sind wir entronnen? In mancherlei Hinsicht schon sehr.

23th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
Sommergefühl – Du, Clary, hast das vorhin als erste von uns bemerkt und wir alle stimmen Dir da zu. Heute ist für uns die erste Tägin, wo wir uns wie im Sommer fühlen.
Hi hier Clary und Benny,
eine Luft, so angefüllt mit Wärme, dass sie unseren Körper umspielt und trägt, wir uns öffnen, ohne zu erfrieren.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und wir machen uns heute wohl weder Macronen noch Marzipani aber nen Hefemarzipanikranzi backen wir uns – ham haamm haaaammmm.
Hi hier July und Scheily,
sind heute ein wenig im Wohlfühlland angekommen – einfach traumhaft schön!
Hi hier Waltily und Dennisse,
fernab von allem Trubel – Genuss pur.

22nd of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
etwas erwarten? Icke etwas erwarten – nu, etwas geschieht immer. Erwarte icke es von mir? Von ‚der Welt‘? Wohl eher von mir.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und von wem erwarten wir, dass wir bald wieder Macronen backen? Kichy kicher kichy kich unde hi hi hi – von uns.
Hi hier Benny und Clary,
jooa – Lulubleinichen und Walty – isse nur noch die Frage, wann backen wir uns welche. Und dazu gesellt sich eine weitere: Wann machen wir uns wieder Marzipani?
Hi hier Dennisse und Waltily,
wirgenügsam – sind wir das? Überwiegend jooa.
Hi hier Scheily und July,
in der Niesche, die wir gefunden und uns eingerichtet haben können wir das ooch einigermassen sein.

21st of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
unsere Bemühungen, so was wie Kontinuitäten zu erleben, zu begreifen? Sind sie Unsinn? Sind wir dabei schon ganz lange erfolgreich? Wir erkennen unsere Wohnung immer wieder, was darin steht, was fehlt. Und in unserem Koppe? Was erinnern wir? Irgendwie äusserst weird das alles.
Hi hier Clary und Benny,
es gibt Brüche, vor zwei Monaten, das war einer. Wir denken, dass wir wissen, wie es uns davor ging, aber das ist ganz anders, als es uns jetze geht.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
es gab mal eine Zeit, da hat Scheily jede Tägin grosse Menge Essen gekocht. Und jetze ist eine Zeit, wo sie das nicht macht – und jetze würden wir ooch das übergarnicht schaffen, all das zu essen.
Hi hier July und Scheily,
wenn wir abstrahieren, dann können wir so tun, als wären wir so ähnlich wie früher. Ist das sinnig oder Dummquatsch?
Hi hier Waltily und Dennisse,
es gibt Gefühle, die erscheinen uns so, als hätten wir sie früher ooch gehabt.

20th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
wenn äussere Umstände wenig Einfluss haben – wenig doofblöden Einfluss haben – was macht dann unsere Stimmungen? Ist es die Gegenwart? Erinnerungen – egal, ob sie hochkommen oder aus dem Untergrund wirken? Icke habe keene Ahnung.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
wenn wir was darüber überlegen, was hat das, was wir uns dann ausdenken, mit dem zu tun, was wirklich ist? Wenn es denn überhaupt etwas gibt, was wirklich ist – kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Benny und Clary,
jooa – Lulubuleinichen und Walty – unser Bewusstsein isse nen seltsames Ding, aber es isse nu mal da und macht ständig irgendwasse.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und vielleicht bringt es uns heute dazu, dass wir zeichnen, oder irgendwasse anderes bringt uns dazu, und das Bewusstsein denkt, dass es es gewesen wäre – very seltsam – oder?
Hi hier Scheily und July,
da ihr alle schon so ville dazu geschrieben habt, halten wir beide uns zurück, mehr oder anderes als ihr wissen oder verstehen wir wohl ooch nicht – oder?

19th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
ist es so, wie wir es wollen? Ein wenig gezeichnet und nu sitzen wir wieder hier draussen im Garten? Und will icke, was wir wollen? Wie bilden sich bei uns Meinungen, Wollen, Wünsche?
Hi hier Clary und Benny,
mal so, mal anders – Lisa – he he he unde hihihi.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
sind wir wie dieser Tausendfüssler, der ständig überlegt, wie er mit seinen tausend Füssen geht? Und gehen wir ooch manchmal?
Hi hier July und Scheily,
das isse ne sehr gute Frage – Walty und Lulubuleinichen – meistens sitzen wir lieber – hi hi hi unde ha ha ha.
Hi hier Waltily und Dennisse,
sind wir wie ein Flugzeug beim landen? Schweben noch herumdidum und warten darauf, endlich den Boden wieder zu berühren?

18th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
wahrnehmen – sind wir zu schlapp dazu, wahrzunehmen, dass wir schlapp sind? Unser Körper – sendet er uns Signale, die bei uns nicht ankommen?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
sind ein wenig wie in diesem Märchen – Hans im Glück – alles weg, und wir sind da.
Hi hier Benny und Clary,
jooa – Lulubuleinichen und Walty – haben vorhin so überlegt, dass dieser Junge im Schnelldurchlauf sich ganz viele Wünsche erfüllt und bei jedem merkt, dass das doch eher nichts für ihn ist. So herum hört sich das Märchen ooch sehr interessant an. Mit anderen Deutungen erschien es uns eher seltsam.
Hi hier Dennisse und Waltily,
immerhin kann dieser Hans ständig selber entscheiden, was er haben will oder nicht. Uns wird das doch eher -wenigstens manchmal bis oft – aus der Hand genommen.
Hi hier Scheily und July,
und fühlen wir uns bei manchen Sachen ooch eher wie im Glück, so ist das bei anderen nicht wirklich so.

17th of me and my. and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
so, meine Therapiestunde habe icke nu ooch hinter mir. Habe icke zu ville erwartet?
Hi hier Clary und Benny,
ach Lisa auf jede Fällin warst Du die ganze Stunde da.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
sinde wohl eh gerade mehr in so Stimmungen, wo wir nicht alles überschwenglich sehen und erleben.
Hi hier July und Scheily,
ist so vieles, was für uns gerade sehr in der Luft hängt, sind erst sehr langsam dabei, Boden unter unseren Füssen zu sehen, wenn ooch noch nicht so sehr zu spüren.
Hi hier Waltily und Dennisse,
zu viel wollen und machen und dann ständig danach abstürzen – klingt nicht wirklich anziehend auf uns beide.

16th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
seltsam, eben haben wir gemerkt – wer denn nu von uns? icke, hihihi – dass wir das Ziel, an einigen Täginnen in der Woche weniger zu machen, erreicht haben. Auf eine Weise, die so garnicht zu unseren Vorstellungen passt. Aber wir wollten jooa aus diesen Extremen heraus, und das sind wir gerade wohl.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty
und wir wollten heute Pizza backen und dass machen wir nu wohl- kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Benny und Clary,
anscheinend sind wir so an die zwei Monate ganz weit weggelaufen, und mit ein wenig Glück ist nu der Abstand so gross geworden, dass wir uns wieder mehr heraustrauen können.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und Du Clary hast eben gemerkt, dass Dir ein Bildentwurf, der Dir gestern noch hoffnungslos vorkam, heute schon besser gefällt, und dass wir uns einfach mehr Zeit für viele Sachen nehmen sollten, was eben ooch heisst, dass dazwischen Pausen sind.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Lisa – am Ziel einer unserer Wünsche und ganz verdutzt sind wir, dass wir plötzlich da sind. Kennen wir irgendwie von früher.

15th ofme and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
ooch wenn nichts geschieht, in unserem Koppe geschieht ständig was. Nu, darüber wollte icke garnicht schreiben, sondern darüber, dass wir heute Haselnussmacronen backen wollten und es nu Mandelmacronen werden. Das erste Blech isse in wenigen Minuten fertig.
Hi hier Clary und Benny,
ist schon links schön, wenn wir nicht ständig nach der kleensten Kleenigkeit fertig und kaputt sind, ooch wenn wir nicht sehr weit weg davon sind.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
isse dette nu das letzte Macronenbacken für die vergangene Saison? Und wann starten wir dann die neue?
Hi hier July und Scheily,
auf jede Fällin war es gut, dass wir uns schon gestern vorgenommen hatten, heute an keenem unserer Bücher zu schreiben, so brauchten wir uns heute nicht darüber den Kopf zerbrechen, um dann doch zu merken, dass es heute nicht geht.
Hi hier Waltily und Dennisse,
wenn wir uns schon morgens direkt nach dem Aufstehen eineinhalb Stunden im Internet wegdissen – das zeigt deutlich, dass wir ausgepowert sind. Schlafen wäre besser.

14th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
zu viel des Guten – das isse nu nen Satz, dem früher hier drinne mit Nichtbeachtung oder Ablehnung begegnet wäre. Eben ging er mir durch den Kopf und erschient mir sehr zutreffend zu sein. Wenn wir alles Schlechte losgeworden sind, dann lassen wir uns eben das Gute über den Kopf wachsen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Lisa so isses wohl, irgendwie und irgendwo verfangen wir uns immer wieder.
Hi hier Benny und Clary,
Schlaraffenland – wie sehr ist es erstrebendswert, dort zu landen? Überfluss – was hat das wohl mit Überschwemmung zu tun?
Hi hier Dennisse und Waltily,
isse schon seltsam mit uns – oder?
Hi hier Scheily und July,
auf jede Fällin ist es gut, dass Du – Lisa – vorhin gemerkt hast, dass wir es mal wieder übertreiben.

13th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
ooch wenn icke mich gerade nicht so fühle, sind wir doch wieder sehr deutlich aus unserer Erschöpfung herausgekommen. Dennisse hat eben – nach langen Jahren mal wieder – in einen seiner Kristallekästen reingeschaut.
Hi hier Clary und Benny,
isse heute windig, so dass wir immer wieder mal meinen, dass es uns kalt wird.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
haben eben nen Stückchen Hefemarzipanikranzi gegessen, so dass wir es noch ein wenig aushalten, bis es Bratkartoffeln und Krautsalat gibt.
Hi hier July und Scheily,
jooa, ein wenig bekommen wir es heute hin, uns zu schonen, hetzen uns nicht so durch unser Alltäginsvielerlei wie wir das sonst meist machen, sondern schauen ooch mal den Wolken am Himmel zu, was die so treiben.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und wir hoffen mal, dass das mit dem Kristallekasten keene einmalige Sache war, sondern wir damit weitermachen.

12th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
heute Tochter und Enkelkinder besuchen, und Clary und icke wollen an unserem ‚Lisa und Clary‘ schreiben – das sind jooa schon wieder richtige Wolkenträume – oder noch höher hinaus.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und Brötchen backen wir ooch noch gerade, isse doch feinchens.
Hi hier Benny und Clary,
so langsam geraten wir ein wenig in Hektik – ob wir da wieder rauskommen?
Hi hier Dennisse und Waltily,
sind aus unserer Erschöpfung herausgekrochen – ob wir nu ooch erstmal draussen bleiben?
Hi hier Scheily und July,
jooa – Dennisse und Waltily – gute Frage. Die Anworten werden wir in den nächsten Täginnen erleben.

11th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
heute habe icke mal einfach mich alleine beim Hefemarzipanikranzi backen hingeschrieben, was davon icke nu machen werde?
Hi hier Clary und Benny,
jooa – Lisa – was? Ist jooa oft sehr verwaschen und durcheinander bei uns.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und Bratkartoffeln willst Du Lisa heute ooche machen – ham haamm haaaammmm.
Hi hier July und Scheily,
mit unseren Kräften haushalten. Hört sich an wie eine bittere Pille schlucken. Soll jooa wohl beides gut für de Gesundheit sein.
Hi hier Waltily und Dennisse,
die einzige Pille, die wir jede Tägin schlucken, ist die für unsere Schilddrüse. Ob die bitter ist, das wissen wir garnicht. Schlucken die einfach, ohne daran zu lecken.

10th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
heute sind wir ein wenig entspannter und ein wenig weniger erschöpft – ein Hauch von Hoffnung weht durch unseren Kopf.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und ein Hauch von Pudding, süsser Sahnchens und weisser Schokostreusel labt unseren Bauchi.
Hi hier Benny und Clary,
und sonst? Geniessen unser Gartengrün.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und Clary saust unruhig in ihren Starlöchern herum, weil sie gleich an einem ihrer Bücher schreiben will.
Hi hier Scheily und July,
wäre schön, wenn wir so langsam aus unserem Tief herauskämen.

9th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
Clary, Du hast vorhin überlegt, ob wir wie ein altes Schiff sind, dass nur noch im Hafen rumstehen und nicht mehr hinaus aufs weite Meer fahren kann. Heute fühlen wir uns sehr danach.
Hi hier Clary und Benny,
über dreizehn Stunden geschlafen, und sind wir heute mal richtig wach gewesen?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir würden uns gerne einreden, dass wir munter und aktiv sind, aber so isses eben nicht.
Hi hier July und Scheily,
akzeptieren was ist, Grenzen sind wohl eben da.
Hi hier Waltily und Dennisse,
gähn, schlooaf, schlooooaaf, gäähhn, mal kieken, wann wir uns mal wieder anders fühlen.

8th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
Chaos funktioniert? Nicht nur bei laufenden Wasserhähnen sondern ooch in unserem Koppe? Du, Clary, hast Dir das vorhin irgendwie so gedacht, mag schon so sein oder ooch nicht – hihihi.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
dass wir uns heute Pudding kochen und dazu süsse Sahnchens mixen wollen, das isse wohl eher nicht chaotisch – kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Benny und Clary,
wer weess dette schon Lulubuleinichen und Walty – hihihi unde he he he.
Hi hier Dennisse und Waltily,
auf jede Fällin isse heute in unserem Koppe mehr als achtzig Prozent Chaos, und wir versuchen, mit den restlichen zwanzig irgendwie was zu machen – hoffentlich was anneres als noch mehr Chaos – hö hö hö unde hi hi hi.
Hi hier Scheily und July,
na, da fangen wir mal mit unserem Lachen an – ha ha ha unde hi hi hi. Und sonst? Lisa, Benny und Clary haben heute in ihrer Homework ganz ville gemacht, vom Umtopfen über rausstellen bis hin zum umstellen.

7th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
Ninchen, neee, nicht wir, aber wir haben welche angesehen und gestreichelt.
Hi hier Clary und Benny,
mal kieken, wie oft wir die besuchen werden.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und bei uns? Wie üblich, müde, kaputt, ausgelaugt – und wir haben keene Ahnung, woher das kommt.
Hi hier July und Scheily,
ist es ein Mangel? Haben wir uns überfordert? Blockieren wir uns? Irgendwas anderes? Irgendwie scheint nichts zu passen, deswegen kamen wir jooa ooch auf dieses Erschöpfungssyndrom.
Hi hier Waltily und Dennisse,
versuchen halt jede Tägin irgendwie dadurchzukommen, machen unser Alltäginsvielerlei und meist war es das dann ooch schon.

6th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
wie wäre es, wenn wir ganz viel machen könnten, ohne ganz schnell erschöpft zu sein? So schön wie im Lulubuleinichen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Lisa da und im Walty haben wir ganz ville gemacht und es war superklassetollchens schön.
Hi hier Benny und Clary,
einiges ging jooa heute links gut, aber so langsam merken wir, dass wir an der Ente sind – hihihi unde he he he.
Hi hier Dennisse und Waltily,
immerhin haben wir eingekauft, und Scheily hat eben den Salbeitee gemacht.
Hi hier Scheily und July,
mit unseren Gefühlen leben – umgehen – puuh!!!! Das ist soooo anstrengend.

5th of me and my and ur Lisa 2019
Hi hier Lisa,
wieder in unserer Wohnung, Brot ist am backen und wir???
Hi hier Clary und Benny,
sind auf jede Fällin müde, weil wir früh in der Nacht schon wieder aufgestanden sind.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir alle vermissen unsere Ninies so sehr.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – sind so oft deshalb traurig und niedergedrückt.
Hi hier Waltily und Dennisse,
ob das jemals anders wird?

4th of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
heute isses so warm, wie wir das eigentlich für die ganze Zeit erwartet hatten. Noch nicht so warm wie im vorigen Jahr, aber das isse okaychens.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
irgendwer hier drinnen war heute ooch schon im Meer – aber wer?
Hi hier Benny und Clary,
wir wohl eher nicht – hihihi unde he he he.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und wer von uns will gleich powernappen?
Hi hier Scheily und July,
alle, weil wir alle müde sind.

3rd of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
während wir so her und hin fühlen, wie sehr wir hier ankommen wollen, ist es schon fast wieder soweit, dass wir von hier wieder verschwinden – very seltsam oder?
Hi hier Clary und Benny,
und irgendwo überlegen wir ooch noch, ob wir heute ins Meer gehen wollen oder lieber nicht.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
trockenes Brot isse hier wohl nicht so übermässig beliebt bei de Vögelchens.
Hi hier July und Scheily,
die Spatzen trauen sich wohl nicht ran, während wir hier sitzen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
haben wir alle schon ein wenig Sehnsucht nach unserer Wohnung?

2nd of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
ein wenig im Meer herumgestanden, ein wenig ooch so zu uns gekommen, und nu ein wenig müde und dösig.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
wollen wir denn wieder zurück oder gefällt es uns hier so gut, dass wir hierbleiben wollen?
Hi hier Benny und Clary,
würden wir uns das gerne aussuchen können oder sind wir froh, dass wir das nicht tun brauchen?
Hi hier Dennisse und Waltily,
so wie es hier immer wärmer wird, wird manches hier verlockender.
Hi hier Scheily und July,
im Meer stehen, das Wasser bis zum Bauch um uns spüren, den Blick auf das Meer gerichtet, langsames zu uns kommen.

First of me and my and our Lisa 2019
Hi hier Lisa,
wie wird es denn nu? Drinnen und draussen? Noch immer ist es uns nicht warm genug, um mal ins Meer zu gehen.
Hi hier Clary und Benny,
aber es ist warm genug, dass wir Aubrginenscheiben backen – hihihi unde he he he.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
ob wir heute ooch mal wach werden?
Hi hier July und Scheily,
sieht nicht danach aus – Walty und Lulubuleinichen – dösen wir also weiter gemütlich vor uns hinne.
Hi hier Waltily und Dennisse,
gähn schlooaf schloooaaf, gääähhhn.

31st of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
warum nu gerade mein Monat vorübergeht? Will icke trauern und weinen? Oder bin icke viel zu faul dazu?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
isse zwar noch immer nicht so warm, wie wir es gerne hätten, aber schon nen bissken wärmer als eisigkalt.
Hi hier Lisa und Benny,
und was machen wir gleich? Uns in die Sonne legen? Klingt gut.
Hi hier Dennisse und Waltily,
na, dann denken wir uns mal schnell so sehr hinein, dass wir dette ooch machen Lisa und Benny.
Hi hier Scheily und July,
in die Tägin hineinleben? Irgendwas machen wir immer.

30th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
Chaos ist eben ständig anders – zumindest unser Chaos – zumindestest unser Chaos so wie icke es erlebe.
Hi hier Benny und Lisa,
wegen lauter ville starkem Wind sind wir von der Meerterrasse auf die annere Terrasse umgezogen.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir haben heute nen Eis gegesst – und was war sonst?
Hi hier July und Scheily,
und während wir hier noch am Schreiben sind, wird um uns herum bereits der Tisch fürs Abendbrot gedeckt.
Hi hier Waltily und Dennisse,
dibsi dabsi dubsi und Schluss für hier und heute.

29th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
eigentlich wollten wir jetze Auberginenscheiben machen, aber da gerade andere in der Küche rumwirken schreiben wir jetze eben.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
eigentlich sollte es jooa regnen, aber weil die Sonne lieber scheint, tut es das nicht – kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Lisa und Benny,
wirde langsam wärmer, heute Morgen war es links kalt.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wann wir wohl mal im Meer schwimmen werden?
Hi hier Scheily und July,
sobald mal die Sonne die ganze Tägin ohne Wolken vom Himmel scheint.

28th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
was folgt, wenn wir nach Überdrehtheit geschlafen haben? Noch mehr schlafen und nu eine müde hier an der Tastatur sitzende Clary. Alles verdreht? Immer alles so durcheinander, dass es mich verwirrt? Ordnung und Regelmässigkeit im Chaos suchen? Könnte sich für mich als aussichtlos erweisen.
Hi hier Benny und Lisa,
das Meer ist nicht weggelaufen und wir ooch nicht.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
der Wind ist weg und die Sonne scheint – ist das seltsam?
Hi hier July und Scheily,
und unser Kopf ist wirres Chaos, sodass wir kaum irgendwelche Sätze zusammenbekommen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
ob wir wohl heute früher schlafen als gestern?

27th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
da sitze icke nu – und the rest of us – und wenn icke de Augen anhebe sind da nicht unsere Pflanzen auf dem Tisch zu sehen, sondern son Mittelmeer. Sonne scheint langsam untergehen zu wollen, und wir sind schon seit langen jenseits von allem.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
eigentlich die gesamte Nacht keen Auge zugemacht – nu de Augen waren schon öfters zu, aber geschlafen haben wir höchstens nen paar Minuten.
Hi hier Lisa und Benny,
und wenn wir nicht noch schreiben wollen, dann lägen wir im Bette und würden das machen, was der grösste Teil von uns sowieso schon macht.
Hi hier Dennisse und Waltily,
so isses Lisa und Benny schlaf, schlaaf, schlaaaaf.
Hi hier Scheily und July,
also heben wir mal wieder ein wenig unsere Blicke und geniessen die Aussicht.

26th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
es gibt Wörter – Begriffe – die helfen uns – claro, andere eben nicht. Geben sie mir Sicherheit? Helfen sie mir, meinen Eindrücken mehr zu vertrauen?
Hi hier Benny und Lisa,
auf jede Fällin tut es uns gut, dass wir mehr darauf achten, wie es uns geht und dem wie es uns gehen sollte einen geringeren Stellenwert zu geben. Was schreibe wir gestelzt – puuh.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
der Koffer steht schon mal in diesem Teil der Wohnung, alles andere in Richtung Einpacken wird ooch noch folgen.
Hi hier July und Scheily,
isse jooa nicht ville und eigentlich kennen wir das fast auswendig.
Hi hier Waltily und Dennisse,
so isses wohl irgendwie July und Scheily.

25th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
July hat sich vorhin mal ein wenig umgesehen im Bereich Erschöpfung. Das, was vielleicht am besten auf uns passt, würde unser Motto ‚uns schonen‘ unterstützen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
also ärgern wir uns fleissig weiter, dass es uns so doofblöde geht und freuen uns, dass wir noch mehr Grund zum ärgern haben – kichy kicher kichy kich unde hi hi hi.
Hi hier Lisa und Benny,
uns so, wie wir uns fühlen, bemerken, ernstnehmen und darauf eingehen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
dass unsere Kraft einfach weg ist – weniger ist – das spüren wir seit längerem sehr genau.
Hi hier Scheily und July,
sehen wir mal, wie es uns so weitergeht.

24th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
ein – mein – Buch zu Ende schreiben – jooa, da bin icke heute dabei. Mein drittes Ich bins Clary Buch. Und wo lande icke gedanklich? Dass ich eigentlich in diesem Monat an meinem Grossgedicht Lied der Klagen wiederschreiben wollte. Nu, so singe icke eben hier mein Klagelied.
Hi hier Benny und Lisa,
heute backen wir ein Rosinenbrot mit gemahlenen Haselnüssen drin. Isse dette nu eigentlich mehr nen Kuchi oder nen Broti – hihihi.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
das isse nen Broti – aber wir lassen uns ooch noch umstimmen, wenn es uns mehr wie nen Kuchi schmecken würde.
Hi hier July und Scheily,
kriechen wir so langsam uns unserem Depri- und Erschöpfungsloch heraus? Manchmal fühlen wir uns so.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und sehr bald verschwinden wir von hier und tauchen in Mallorca auf – äusserst seltsam.

23rd of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
heute hat unser Enkelsohn Geburtstägin, das zweite Olivebrot ist schon fast fertig gebacken und bald gehen oder fahren wir mit dem Fahrrad hin.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und wir? Immer noch mittendrin in unserer Erschöpfung, mal kieken, wann wir da rauskommen.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen und Walty wann? Wäre schön, wenn sehr bald.
Hi hier Dennisse und Waltily,
starren ein wenig, ohne was zu sehen, vor uns hinne.
Hi hier Scheily und July,
so isses – Dennisse und Waltily.

22nd of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
merkwürdige – seltsame – Ansichten … Das, was wir am liebsten wollen – da uns einschränken? Das hört sich doch nur absolut doofblöde an – und wenn es stimmen sollte, umso doofblöder.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Clary so isses.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
von unserem leckeren Marzipani essen wir gerade mal zwei Teelöfel jede Tägin. Isse vielleicht ooch doofblöde, aber irgendwie machen wir dette Clary.
Hi hier July und Scheily,
Gedankengänge müssen uns jooa nicht immer passen – egal ob sie Unsinn sind oder nicht.
Hi hier Waltily und Dennisse,
uns passt links vieles nicht – aber ändert es sich dadurch?

21st of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
mal wieder irgendwie herausschauen können – wir haben für uns diesmal das Bild einer Steinlawine, die uns überrollt hat, verwendet – ist schon mal ein Anfang.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
ob wir beide ooch schon wieder irgendwo irgendwie herausschauen? Siehte irgendwie noch alles links düster aus.
Hi hier Lisa und Benny,
sind immer noch sehr erschöpft, aber zwischendurch fühlen wir ab und zu mal wieder ein wenig Kraft in uns.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und an uns geht wohl alles mehr oder noch mehr vorbei.
Hi hier Scheily und July,
während sich bei uns so ein paar Lebensgefühle bemerkbar machen, das ist links angenehm.

20th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
ein wenig zu uns durchgedrungen? Wie schaffen wir es, es uns gut gehen zu lassen? Zu akzeptieren, dass wir erstmal ganz viel mehr – andere – Ruhe – brauchen?
Hi hier Benny und Lisa,
uns ooch täginsüber öfters hinlegen, wenn wir es brauchen.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
nicht zu viel auf einmal von irgendwoher hochziehen. Merken, wenn da mehr kommt, als wir wollen.
Hi hier July und Scheily,
tjooa, wieder zu uns kommen. Leicht gesagt, wenn wir keene Ahnung haben, wie wir das machen können.
Hi hier Waltily und Dennisse,
nachdem wir ganz lange Grenzen in uns geöffnet haben, sind sie dann sehr schnell sehr dicht gemacht worden.

19th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
das erste Viertel dieses Jahres will icke schon als son Höhepunkt für uns bezeichnen, und wenn frau dann wieder mal tiefer steht – also zumindest icke finde dette nicht sonderlich prickelnd.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jede Tägin merken, dass wir zwar gerne viel wollen, aber dass unsere Kräfte nur für wenig ausreichen, das isse schon sehr doofblöde.
Hi hier Lisa und Benny,
so isses Lulubuleinichen und Walty und ooch wir finden nichts witzig daran.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und so dödeln und trödeln wir uns durch die Täginnen, nicht weil wir nicht wollen, sondern weil wir nicht können.
Hi hier Scheily und July,
hast Du – Clary – das geschrieben, dass jammern so wasse wie Nase putzen ist? Nicht dolle aber immer wieder notwendig.

18th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
kurz nach dem Aufstehen heute haben wir uns – noch – superfit gefühlt. Nachdem wir ein paar Stunden hinter uns gebracht haben, hat sich das deutlich verändert.
Hi hier Benny und Lisa,
und wir sind wieder bei unserem Unlieblingsthema: Würden wir lieber sofort oder noch früher schlafen?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
was würde uns denn nu sonst noch gut tun?
Hi hier July und Scheily,
einfach spazieren gehen? Das Wetter lädt uns jooa dazu ein.
Hi hier Waltily und Dennisse,
wir müssten nur bereit sein, von unserem Trott ein wenig abzuweichen.

17th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
was ist der Unterschied zwischen einem Regenwurm und mir? Der Regenwurm kann denken.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und wir könnten schlafen Clary aber machen das nicht.
Hi hier Lisa und Benny,
ist jooa nicht so, als würde uns etwas niederdrücken, sind halt schlapp.
Hi hier Dennisse und Waltily,
ein uns gutbekannter und unbeiebter Zustand Lisa und Benny.
Hi hier Scheily und July,
Wetterfühligkeit? Keene Ahnung, Augen zu und auf andere Zeiten warten.

16th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
eben haben wir sehr viel Geld gespart, indem wir darauf verzichtet haben, Geld zu sparen? Claro, vieles nicht gekauft, was mal gerade billiger ist und – so erwarten wir – in einem halben Jahr noch ganz viel billiger sein wird. Claro DVDs und die wollen wir eh nen halbes Jahr lang nicht guckschauen.
Hi hier Benny und Lisa,
war ne grosse Verführungssituation und wir waren nur noch einen Klick vom kaufen entfernt. Das war so, wie als wir die vielen Edelsteine uns ausgesucht hatten, die wir dann ooch nicht gekauft haben.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
das ist auf jede Fällin mehrfach gut, dass wir das nicht gemacht haben.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – und eine der guten Sachen ist, dass die DVDs nu nicht hier herumliegen werden und wir sie dann vielleicht sehnsuchtsvoll ankieken würden.
Hi hier Waltily und Dennisse,
warten hat ooch sehr deutlich seine Vorteile für uns.

15th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
Scheily – Du hast Dich vorhin in Deinen täginlichen Einträgen gefragt, warum Du Dich nicht freust, diese Tägin zu erleben. Und Deine Antwort war, weil sie nicht danach ist. Die Kunst, uns einzureden, dass ein Stein ein leckeres Stück Kuchen ist, willst weder Du noch sonst jefrau von uns können.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Clary uns ist die Kunst, einen Hefemarzipanikranzi zu backen, viel lieber als uns selber etwas vorzumachen.
Hi hier Lisa und Benny,
kapieren so schon oft genug nicht was mit uns los ist, da brauchen wir keene neuen Selbstverarschungen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
so isses Lisa und Benny.
Hi hier Scheily und July,
geht es uns nu besser als gestern? Besser vielleicht, aber gut auf jede Fällin nicht so sehr.

14th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
irgendwo zu sein nur nicht hier und jetzt? Claro geht es mir da nicht um hundert oder null, ist meistens irgend so ein Gemisch. In der Vergangenheit, in unseren Wünschen und Träumen und an vielen anderen Ecken ooch noch so.
Hi hier Benny und Lisa,
wenn die Gegenwart ne Blüte wäre, dann könnten wir son Schmetterling sein, der ständig durch die Lüfte saust.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
was jooa ooch links schön sein kann, allerdings nicht so als Dauertätigkeit.
Hi hier July und Scheily,
die Kunst, uns immer wieder und ständig zu verlieren, scheinen wir sehr gut zu können.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und wir wundern uns so oft, was mal wohl wieder mit uns los sein könnte.

13th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
rauscht unser Leben an mir vorbei? Und wo würde es denn hinrauschen, wenn es das machen würde – he he unde he.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
heute nicht richtig wachgeworden? Irgenwie schon, und nun schlafen wir schon wieder.
Hi hier Lisa und Benny,
wenigstens scheint die Sonne draussen, und vielleicht haben wir uns heute nicht noch mehr Gepäck aufgeladen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wenn wir nicht schon verwirrt wären, dann würden wir das sehr schnell werden.
Hi hier Scheily und July,
kämen wir besser durch unsere Leben, wenn wir unseren Verstand mehr ausschalten würden? Manchmal kommt uns das so vor.

12th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
kann es sein, dass irgendwelche etwas als Rosengarten empfinden, was mir wie ein Dschungel voller Gefahren vorkommt? Kann jooa sein – und würde mir das was nutzen? Haben heute tatsächlich Haselnussmacronen gebacken – von Entspannung keene Spur.
Hi hier Benny und Lisa,
überlegen wir immer wieder herum, warum wir mit siebenhundert Kilogramm Gepäck nicht voller Lust und Laune herumspazieren Clary?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
irgendwie passt uns das nicht so dolle.
Hi hier July und Scheily,
wenn ‚uns schonen‘ für uns so einfach wäre, dann würden wir es doch schon seit Jahren machen – oder?
Hi hier Waltily und Dennisse,
auf jede Fällin könnten wir merken – wenn wir es denn wollten – dass wir für heute mehr als genug gemacht haben, ooch wenn wir meinen, dass wir viel zu wenig tun.

11th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
Zeit verplempern, die Zeit verplempern, meine Zeit verplempern? Oder mir Zeit lassen? Was mag für mich wohl wann was sein?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
auf jede Fällin machen wir uns heute unser Marzipani ohne Ingwer, dafür haben wir uns schon Ingwertee gemacht, und Du Clary ärgerst Dich ein wenig – oder ooch nicht so ganz – dass wir uns eben etwas weggedisst haben.
Hi hier Lisa und Benny,
in einem Meer voller unterschiedlicher Meinungen und all so wasse schwimmen – oder liebe ans Ufer gehen?
Hi hier Dennisse und Waltily,
das und so viel essen, wie wir wollen – weder verhungern noch uns mit Sachen vollstopfen, die wir garnicht wollen.
Hi hier Scheily und July,
hört sich immer alles so einfach an, aber kapiert haben wir dette noch immer und noch lange nicht.

10th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
ein wenig Wohlbefinden hat uns mal kurz besucht – was wollen wir mehr erwarten? Ganz ville!!!!
Hi hier Benny und Lisa,
spät aufgestanden, schön langsam gemacht – claro isses schon wieder viel später als wir dette wünschen.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
ein wenig länger unbeschwertsein wäre superklassetollchens!!!!
Hi hier July und Scheily,
uns Zeit lassen, geduldig sein. Puuh, ist das anstrengend.
Hi hier Waltily und Dennisse,
manchmal wäre es aus vielen Gründen viel besser wenn wir eine ganze Tägin durchschlafen würden.

9th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
je mehr wir akzeptieren – einsehen, merken, spüren, erleben – wie müde, erschöpft und kaputt wir sind, umso mehr bekommen wir das Gefühl, uns wieder näher und weniger verwirrt zu sein. Vielleicht isses jooa sochens.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
sind noch nicht einmal ansatzweise in der Lage, uns jede Tägin was zu essen zu kochen.
Hi hier Lisa und Benny,
wollen schon seit Wochen was von unseren Ingwer schälen und uns was davon machen und nichts geschieht.
Hi hier Dennisse und Waltily,
hatten schon vor Wochen mal den Gedanken, dass wir erst mal unsere tägintäginlichen Sachen schaffen wollen und dann uns an anderes heranmachen. Ist von unseren inneren Chaosstürmen locker verweht worden.
Hi hier Scheily und July,
so ein wenig haben wir in den letzten Täginnen einiges gemacht, was wir gerne machen wollten, das fühlt sich angenehm an.

8th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
vor unserer Trauer, unserem Schmerz, davonlaufen? Wenn wir das getan haben, dann ist das Ergebnis – wie könnte es ooch anders sein – ne doofblöde Depression, die wir mit Wegdissen und Aktivitäten versucht haben, zur Seite zu drängen.
Hi hier Benny und Lisa,
und nun grummelnd und unwillig annehmen und kieken, wie wir damit umgehen.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir merken zwar anscheinend immer wieder was, aber ebenso anscheinend merken wir immer wieder sehr viel von dem, was in uns geschieht, nicht.
Hi hier July und Scheily,
wundern uns dabei dann oft, dass irgendwas nicht stimmt und rätseln herum, was es sein könnte.
Hi hier Waltily und Dennisse,
nu kieken wir mal, ob das, was wir meinen gemerkt zu haben, ooch wirklich was isse, was da ist.

7th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
claro ist es viel toller, zu schreiben als uns zu schonen, aber Überforderung ist nicht toll. Und leben muss nicht ooch noch mit Selbstausbeutung verbunden sein.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
kommen wir jetze langsam dazu, ooch in diesem Bereich zu merken, wie es uns gerade geht? Schien jooa Ewigkeiten lange so, als würde uns das für immer verschlossen bleiben.
Hi hier Lisa und Benny,
wir merken, dass wir einiges – vieles – was wir gerne machen wollen, nicht – nie – machen können, und langsam begreifen wir, dass das daran liegt, dass wir uns überfordern.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und so haben wir so viele schöne Tätigkeiten aufgegeben und uns gewundert, warum wir sie nicht mehr machen.
Hi hier Scheily und July,
uns ernstnehmen, uns verstehen – sind jooa so Sachen, die wir nie so richtig gelernt haben, anderes schien – war – wichtiger. Ändert sich das langsam? Ändern wir das langsam?

6th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
icke habe einfach jetze das Bedürfnis, es mir gemütlich zu machen. Hatten heute Therapie, war gut, war anstrengend.
Hi hier Lisa,
wollte jooa, dass das heute meine Therapiestunde wird, aber wieder waren andere Sachen wichtiger und so war icke schon mehr da, aber nicht so, wie icke es wollte und will.
Hi hier Benny,
tjooa Lisa weitererleben, wie es Dir damit geht und darauf warten, dass Deine Stunde irgendwann kommt.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
war sehr viel Lisa was Du und wir in dieser Stunde heute gemacht haben. Zwischen Ungeduld und Geduld suchen wir einen für uns begehbaren Weg.
Hi hier July und Scheily,
uns einfach entspannen und uns dabei sicher fühlen? Wie soll das denn gehen?
Hi hier Waltily und Dennisse,
puuh, haben uns hier in uns wohl schon mal sicherer gefühlt.

5th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
wenn unser Inneres eine Welt voller Grauen ist, was bewirkt dann eine harmlose – harmlosere – Umwelt? Wieder mal so eine Frage, auf die icke keene Antwort weess.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
wir ooch nicht Clary. Manchmal denken wir, dass uns das hilft, gesund zu werden. Sicherlich hilft es uns, uns manchmal wohl zu fühlen.
Hi hier Lisa und Benny,
was haben wir erreicht und was liegt noch vor uns? Beides scheint im Nebel zu verschwimmen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wir können hier drinnen so viel weglaufen, wie es uns möglich ist – und sicherlich gibt es Bereiche in uns, die sicherer sind als andere – aber wir bleiben immer hier drinnen.
Hi hier Scheily und July,
wenn die Verantwortung auf allen und allem hier drinnen lastet – verteilt ist – wird es dann leichter oder schwerer für uns?

4th of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
uns langsam aus unserem Chaos herausarbeiten, ein wenig was begreifen, lernen und vielleicht sogar uns ein wenig verändern.
Hi hier Benny und Lisa,
auf jede Fällin sind wir heute ein wenig in unserer Wohnung herumgegangen, und haben ein paar schöne Kleinigkeiten umgestellt. Das war uns sehr lange nicht möglich gewesen.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
langsam ist wohl das Zauberwort. Wenn wir an unser Pendeln zwischen unseren Extremen zurückdenken, dann hat uns jooa so erschrocken, wie wir rasend schnell von einem Extrem zum anderen gekommen sind.
Hi hier July und Scheily,
es tut uns gut, zu erleben, dass wir wieder ein wenig mehr bestimmen können, was wir wollen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und dazu gehört halt eben ooch, dass wir ständig merken, wie wenig wir gerade können.

3rd of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
da sitzen wir im Sonnenschein – claro allegorisch, sind in der Wohnung und draussen isses bewölkt – zwischen unseren Trümmern, und so langsam sind unsere Augen wieder in der Lage, etwas zu sehen. Ist immerhin ein Fortschritt.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und dass wir uns gestern Kartoffelschnittchens gemacht haben ist immerhin ooch ein Fortschritt.
Hi hier Lisa und Benny,
sind zwei Fortschritte im Augenblick schon mehr als genug?
Hi hier Dennisse und Waltily,
auf jede Fällin wollen wir darauf achten, etwas pfleglicher mit uns umzugehen.
Hi hier Scheily und July,
das klingt doch alles links gut.

2nd ofme and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
langsam wieder zu mir kommen? Ganz weg bin icke jooa nie und ganz da ooch nicht. Halt wenigsten nen paar Sekunden an jeder Tägin und nen bissken länger an anderen – irgendwie traurig, aber …
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Clary eine von neun, und die sind ooch mal gerade nen Viertel hier drinnen, ob uns das nu passt oder nicht.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wie funktionieren wir? Wie funktionieren die restlichen drei Viertel? Und gibt es etwas, was uns alle ausmacht?
Hi hier July und Scheily,
wenn Chaosstürme toben, verziehen wir uns in Sicherheit. Und sieht die Landschaft hinterher anders aus als vorher?
Hi hier Waltily und Dennisse,
wie sehr ist sie diesmal zerstört worden? Können wir das schon merken?

First of me and my and our Clary 2019
Hi hier Clary,
mein – MEIN – Monat hat begonnen,das ist einfach wunderschön, wundervoll und wunderbar!!!!
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Clary genauso wie es für uns das alles ist, wenn unsere Monate da sind.
Hi hier Lisa und Benny,
werden immer noch hin und her gezogen zwischen dem Wunsch, uns auszuruhen und dem Wunsch, was zu machen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wenigsten waren wir ein paar Minuten draussen, und das haben wir sehr genossen.
Hi hier Scheily und July,
und wenigstens backt unser Hefemarzipanikranzi gerade.

30th of April 2019
Hi hier Scheily,
aus den Reichen des Weggedisstseins werden wir bald wieder ein wenig – ein viel – zu uns kommen. Können uns unser Schiff ansehen, die Masten erneuern, neue Stricke aufziehen, Lecks reparieren und vielleicht irgendwann in das Durcheinanderwogen unserer Ozeane hineinsegeln.
Hi hier Lisa und Benny,
und vielleicht nehmen wir ooch wieder etwas mehr von der Welt ausserhalb von uns wahr.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wollen wir das denn Lisa und Benny?
Hi hier July und Clary,
jooa – Lisa und Benny – das ist eine wichtige Frage. Eine Welt, die vielleicht viel ungefährlicher ist, als sie es für uns einmal war, eine Welt, von der wir nicht wissen, ob wir sie berühren wollen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
wenn wir selber entscheiden können, und merken, was wir wollen – wie wäre so eine Welt?

29th of April 2019
Hi hier Lisa,
hatte nu gedacht, dass das heute meine Therapiestunde wird, ist anders gekommen. Geht es uns nu besser?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
vielleicht sind einige Bereiche in uns nu weniger panisch als sie es vorher waren.
Hi hier Benny und Clary,
auf was können wir uns vorbereiten und auf was nicht?
Hi hier Dennisse und Waltily,
ziehen sich unsere Chaosstürme ein wenig zurück? Können wir etwas aufatmen?
Hi hier Scheily und July,
da brauchen wir jetze erstmal ein Weilchen, um das ein wenig zu verdauen.

28th of April 2019
Hi hier Clary,
gleich nen paar ganze Täginnen durchschlafen, das wäre jetze wohl das Beste, also vielleicht wenigstens das Zweibeste machen?
Hi hier Benny und Lisa,
damit haben wir jooa schon mal angefangen Clary.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und heute wollen wir tatsächlich was kochen.
Hi hier July und Scheily,
Augen zu und schlafen, das wollen wir.
Hi hier Waltily und Dennisse,
zwischen den Extremen spüren und merken wir vielleicht am besten, dass es weniger extrem vielleicht netter wäre.

27th of April 2019
Hi hier Clary,
tjooa, nun sieht es draussen wieder mehr grün aus. Das winterliche Dunkelgrau vor Hellgrau weicht immer mehr zurück.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und wir freuen uns schon darauf, wenn wir endlich wieder mit unserer Schauguckerei von Fremdfantasien aufhören.
Hi hier Lisa und Benny,
uns aushalten, uns halten – wird uns das nun leichter oder schwerer gelingen?
Hi hier Dennisse und Waltily,
wenn Optimismus nur die Augen zusammenkneifen ist – was dann? Es gibt so viele Situationen, wo es besser ist, die Augen zusammenzukneifen.
Hi hier Scheily und July,
und wenn wir nicht spüren, dass wir das machen – sind wir dann optimistisch? Nichts schlimmes zu sehen – aber ooch nichts anderes.

26th of April 2019
Hi hier Clary,
umschalten – warum rasen wir bei so vielen Tätigkeiten von einem Extrem ins andere? Das scheint in den letzten Jahren eher noch extremer geworden zu sein – oder fällt es mir – und uns – nun mehr auf? Keene Ahnung.
Hi hier Benny und Lisa,
ist vielleicht wie Du ooch noch gedacht hast Clary nu machen wir manche Sachen, die wir früher halt wenig und so okay für uns gemacht haben, extremer. Und ist das ooch okay für uns? Keene Ahnung.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wenn wir fallen – von sehr weit hoch oben – da sollen wir jooa immer schneller werden. Und wenn nen Flummi dann aufprallt, saust er ganz schnell wir sehr hoch.
Hi hier July und Scheily,
warum ist es für uns so wichtig, viel zu machen? Weil uns das von aussen ständig eingeimpft wurde? Oder wasse?
Hi hier Waltily und Dennisse,
wenn Innen und Aussen sich ständig hochschaukeln, dann kommt anscheinend unser Verhalten dabei raus.

25th of April 2019
Hi hier Clary,
fremd oder vertraut – heimelig oder unheimlich. Verstehen, begreifen – was hat das mit wohlfühlen zu tun?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
zu spüren, warum wir kaum rausgehen – macht uns das eher Mut, weil wir das tun? Oder Angst, weil wir es spüren? Oder beides?
Hi hier Lisa und Benny,
zusammenwachsen? Welten hier drinnen verbinden? Oder lieber noch vorsichtiger werden als wir es eh schon sind?
Hi hier Dennisse und Waltily,
versinken wir in den Bruchstücken?
Hi hier Scheily und July,
Puzzleteile aus Schlamm? Alles ein Brei, in dem nichts zusammenpasst?

24th of April 2019
Hi hier Clary,
einige von uns würden wahrscheinlich nu so was wie bibbsi babbsi bubbsi schreiben, und heute gehöre icke mal dazu – he he unde he.
Hi hier Benny und Lisa,
wenn Einsicht in Resignation mündet – was dann? Aussichtslosigkeit hast Du Scheily gemeint.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
was in einigen Situationen gut sein kann, scheint wohl in anderen eher weniger gut bis sehr schlecht zu sein.
Hi hier July und Scheily,
und in welchen von diesen Situationen befinden wir uns gerade?
Hi hier Waltily und Dennisse,
und welche früheren Ereignisse beeinflussen uns gerade wie sehr?

23rd of April 2019
Hi hier Clary,
Wachschlaf – oder wie könnte icke unseren Zustand noch benennen. Eigentlich schlafen wir, wollen das aber nicht.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
das ist äusserst strange, was wir da machen.
Hi hier Lisa und Benny,
so isses Lulubuleinichen und Walty aber wir könnten noch viel doofblöderes machen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
von daher isses jooa alles bestens – hö hö hö und hi hi hi.
Hi hier Scheily und July,
über unsere Extreme und Übertreibungen haben wir jooa nachgedacht und nachgefühlt und kommen immer mehr zu der Überzeugung, dass sie so zu uns gehören wie schwimmen zu Fischen.

22nd of April 2019
Hi hier Clary,
voll Schmerz geweint und uns dabei gehalten – mehr als ausgehalten.
Hi hier Benny und Lisa,
das war wohl etwas, was schon seit einiger Zeit rauswollte und heute waren wir dafür soweit.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
sind nicht in die Verzweiflung eingebrochen.
Hi hier July und Scheily,
sondern bei uns geblieben, das war gut.
Hi hier Waltily und Dennisse,
clärt sich ein wenig was von dem, das uns in den letzten Wochen total verwirrt hat?

21st of April 2019
Hi hier Clary,
ein wunderschön weissblühender Klee steht hier an einigen Ecken herum. Seltsam, die Liebe zu Pflanzen ist hier drinnen sehr alt. Sie sind wenig – bis garnicht – bedrohlich – ist das ein Grund? Nun, der wichtigste ist wohl, dass wir sie schön finden.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
das ist so weird, dass wir so lange brauchen, um uns hier im Garten wieder wohlzufühlen. Irgendwas läuft bei uns total aus dem Ruder.
Hi hier Lisa und Benny,
vertrauen wir uns soweit, dass wir durch all diese Ungewissheit hindurchgehen oder was?
Hi hier Dennisse und Waltily,
die Sehnsucht nach ein wenig – mehr – Ruhe und Sicherheit wächst anscheinend mal wieder sehr in uns an.
Hi hier Scheily und July,
Zurückgezogenheit – in einer Welt die uns nur dann nicht erschreckend erscheint, wenn wir unsere Augen vor ihr verschliessen.

20th of April 2019
Hi hier Clary,
sich an was wie gewöhnen? Puuh, dabei sassen wir immer so supergerne hier im Garten, und nu müssen wir uns fast zwingen, hier herauszukommen.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Clary our Home is our castle.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und our Rosinenbrot isse nicht nur gerade im Backofen, sondern wir können sogar hier draussen riechen, wie lecker es wird.
Hi hier July und Scheily,
sind oft schon extrem unbeweglich.
Hi hier Waltily und Dennisse,
sind wir da schon wieder bei dem Thema von gestern? Irgendwie schon. Glücklicherweise haben wir ooch einige Bereiche wo wir beweglich genug sind – oder zu beweglich?

19th of April 2019
Hi hier Lisa,
das erste Mal in diesem Jahr, dass wir hier im Garten sitzen. Trauen wir uns schon raus? Nu, trauen schon, aber geniessen wir es ooch schon wieder? Oder was fühlen wir?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
auf jede Fällin spüren wir einen leichten Windhauch auf unserer Haut und das ist sehr angenehm.
Hi hier Benny und Clary,
weisse Blütenpracht in den Obstbäumen – blüht in uns ooch was?
Hi hier Dennisse und Waltily,
hatten uns so schön in unserer Wohnung eingeigelt und nu ist alles – wie immer – durcheinander.
Hi hier Scheily und July,
muss wohl an diesem alten Körper liegen – samt Gehirn – soll jooa immer langsamer und unbeweglicher werden.

18th of April 2019
Hi hier Clary,
uns schonen … Leicht dahingesagt und schwer zu machen. Aber im Augenblick habe icke son Gefühl, als wäre es etwas ruhiger mit uns geworden.
Hi hier Benny und Lisa,
na Clary dann kieken wir mal, wie lange das heute anhält.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
im Augenblick sind wir ooch so müde, dass wir eher noch ruhiger werden sollten.
Hi hier July und Scheily,
nennt sich dann Schlafen so ein Zustand.
Hi hier Waltily und Dennisse,
jooa July und Scheily aber sind wir bereit, uns darauf einzulassen?

17th of April 2019
Hi hier Clary,
was haben Züge und innere Vorgänge gemeinsam? Keene Ahnung, aber July und Scheily haben einen fahrenden Zug als Beispiel genommen, um sich und uns clarzumachen, dass wir bestimmte Drücke in uns nicht stoppen können, wenn wir uns – bildlich gesehen – vor sie stellen, sondern dann, wenn wir die Bremse anziehen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und wir merken eigentlich – fast? – immer, wann wir was ändern können und wann nicht. Ob uns das immer passt ist ne andere Frage.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen und Walty und es passt uns oft nicht.
Hi hier Dennisse und Waltily,
ist schon sehr seltsam, aber dieses Zugbeispiel erclärt schon ne Menge über Möglichkeiten unserer Einflussnahmen.
Hi hier Scheily und July,
Einsichten akzeptieren? Einsichten befolgen? Anscheinend können wir das zweitere besser.

16th of April 2019
Hi hier Clary,
mich freuen, dass sich ständig alles verändert? Icke weess nicht. Aber was meine icke eigentlich, wenn ich von ‚alles‘ spreche?
Hi hier Benny und Lisa,
dass es Dir gerade zu schnell geht Clary. Dass Du den Eindruck hast, das sich zu viel auf einmal verändert – meinen wir.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
verändert sich denn überhaupt was? Und nu könntet ihre beide Benny und Lisa uns so antworten wie es es bei Clary gemacht habt.
Hi hier July und Scheily,
wenn es einigen von uns zu schnell und anderen zu langsam geht – seid ihr dann alle mit einem mittlerem Tempo unzufrieden?
Hi hier Waltily und Dennisse,
das scheint sehr wahrscheinlich July und Scheily. Was einzeln möglich ist, geht zusammen eher nicht – allerdings umgedreht ooch.

15th of April 2019
Hi hier Clary,
das war ein tolles Erleben in unserer Therapiestunde. Ooch wenn icke garnicht dabei war, war icke wohl doch dabei.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa, wir alle können etwas, und nu hast Du Benny gezeigt, was Du kannst und das war – und ist – toll!
Hi hier Lisa und Benny,
wir zwei Dissochildchens.
Hi hier Dennisse und Waltily,
Mitverantwortung – so viel Neues ist geschehen, da brauchen wir ein Weilchen, um das zu erfassen.
Hi hier Scheily und July,
zu erleben, schwach zu sein und andere hier drinnen geben Sicherheit, das ist schon ergreifend.

14th of April 2019
Hi hier Clary,
wer ist gefährlich – die, die uns beschützen oder die, die uns angreifen? Haben wir viel zu oft daran gedacht, dass uns unser Schutz nicht gefallen hat?
Hi hier Benny und Lisa,
überleben ist sicherlich nicht leben, und das bewirkt was?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
ein dunkler Keller mag ein Schutz sein, aber es ist kein Ort, wo wir leben wollen.
Hi hier July und Scheily,
aber wenn oberhalb alles von Stürmen verheert wird? Dann geht es um überleben.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und wissen wir, wie es oberhalb aussieht?

13th of April 2019
Hi hier Clary,
Inneres – icke meine dieses Gehirn, in dem icke wohl ooch irgendwie vorhanden bin – ist ein seltsames Gebiet. Wir haben es früher oft mit einem fremden Planeten verglichen – und fremd ist es mir immer noch – wenn ooch irgendwie gruselig vertraut.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
wandern wir zu oft in den falschen Gegenden herum, oder kommen diese zu uns gewandert?
Hi hier Lisa und Benny,
den liebevollsten Weg zueinander finden, das hast Du, Clary, vorhin gemeint. Wie sehen solche Wege aus?
Hi hier Dennisse und Waltily,
wir hätten sie gerne ohne dass wir erfrieren oder verbrennen.
Hi hier Scheily und July,
puuh – das wollen wir ooch – Dennisse und Waltily. Wenn es draussen stürmt, dann kommt die Kälte ooch dann herein, wenn wir die Türe kurz öffnen. Was gibt es denn sonst?

12th of April 2019
Hi hier Clary,
hinunter vom brüchigen Eis, weg vom Abgrund – wie klingt das? Auf mich doch sehr verlockend!
Hi hier Benny und Lisa,
seltsam – oder? – dass wir mal wieder merken, dass einiges, was wir für gesichtert hielten, ooch weggeweht werden kann.
Hi hie Walty und Lulubuleinichen,
jooa Benny und Lisa das haben wir gemerkt. Achtsam sein ist jooa eines unserer Ziele.
Hi hier July und Scheily,
Mitverantwortung, so haben wir uns heute gedacht, ist ebenso eins.
Hi hier Waltily und Dennisse,
war es uns im Sonnenschein zu langweilig geworden? Nähern wir uns auf unserem Weg Gegenden, die weitaus weniger sicher sind, als die, die wir in der letzten Zeit durchstreift haben?

11th of April 2019
Hi hier Clary,
puuh, lange nicht mehr habe icke mich – wir uns – so ausgeliefert – so hilflos – gefühlt. Wenn icke versuche, das verstandesmässig zu erclären, dann haben wir Gefühle – oder wie ooch immer icke das nennen will – hochkommen lassen, die wir wohl besser nicht so hochkommen lassen sollten. Scheily hat gemeint, dass Minus vierzig Grad keene Temperatur ist, die unsere Haut aushalten kann.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Clary das war äusserst doofblöde und schmerzend. Gut, dass wir so langsam davon weggekommen sind.
Hi hier Lisa und Benny,
da war ein sehr starker Sog, uns immer mehr dorthin zu begeben.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa Lisa und Benny so war es. Und es war gut und richtig von Dir Lisa Dich ganz stark gegen diesen Sog auszusprechen. Das hat uns sehr geholfen.
Hi hier Scheily und July,
leichtsinnig sein ist bei einigen Sachen äusserst doofblöde und gefährlich, das ist uns mal wieder sehr clar geworden.

10th of April 2019
Hi hier Clary,
merkwürdige Stimmung? Auf jede Fällin haben wir uns ooch schon anders gefühlt – besser und schlechter.
Hi hier Benny und Lisa,
und immer mehr sieht es danach aus, als würden wir nen halbes Jahr ohne Fremdfantasien lesen oder schaugucken leben wollen.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir beide sind auf jede Fällin sehr dafür.
Hi hier July und Scheily,
Umbruch? Aufbruch? Abbruch? Was gibt es da für Unterschiede?
Hi hier Waltily und Dennisse,
und wie ist es, wenn wir ins Eis einbrechen?

9th of April 2019
Hi hier Clary,
jede Tägin schreiben – das wäre früher unvorstellbar wenn ooch wünschbar gewesen. Nu, das war lange vor meinem Auftauchen, heute wäre es wohl eher ungern vorstellbar, nicht jede Tägin zu schreiben.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und nicht so gerne vorstellbar, dass wir uns heute keenen Hefmarzipanikranzi backen.
Hi hier Lisa und Benny,
der Teig ist schon fleissig am ziehen und bald machen wir weiter.
Hi hier Dennisse und Waltily,
dubsidabsi dibsidobsi.
Hi hier Scheily und July,
lesen, lesen, lesen – gut, dass wir unser Alltäginsvielerlei nahezu immer vorher machen, sonst wären wir schon lange dabei, zu lesen.

8th of April 2019
Hi hier Clary,
wollten wir jooa, uns schonen, ein paar Fremdfantasien konsumieren … Und? Wie fühle icke mich dabei? Links gut und links unzufrieden.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Clary Du so gerne so aktiv, ooch wenn Du weesst, dass das nicht immer gut für Dich und uns ist.
Hi hier Clary,
jooa – Benny und Lisa – so isses.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
die wichtigste Frage im Augenblick ist: Was backen wir uns morgen? Wieder nen Hefemarzipanikranzi? Und wann backen wir uns endlich wieder Macronen?
Hi hier July und Scheily,
so faul, wie wir uns gerade fühlen, wird sich das mit unseren Macronen noch ne Weile hinziehen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
immerhin haben wir doch schon einiges an Macronen gebacken, das waren sehr leckere Zeiten jeweils danach.

Seventh of April Two Thousand And Nineteen
Hi hier Dennisse,
na, dann will icke ooch mal als erster hier schreibseln. Sind jooa in einem Zustand – einer Veränderung? – den wir nicht so links durchblicken. Ob das mit dem Durchblicken jemals schon anders bei uns war?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
zu neunt einen Kopf, ist das wie zu neunt einen Löffel? Dauert immer viel zu lang, bis wir drankommen. Obwohl, beim Essen stört uns das nicht.
Hi hier Lisa und Benny,
also ist das mit zu neunt und einem Löffel für uns links einfach, aber das andere bleibt weiterhin schwierig.
Hi hier Waltily und Clary,
auftauchen,ein paar Gedankengänge, ein paar Gefühle, verschwinden – ist das wie in einem wirren Film, in dem ständig was anderes zu sehen ist?
Hi hier Scheily und July,
merken, was wir uns wünschen und merken, wie es hier drinnen ist.

6th of April 2019
Hi hier Clary,
haben uns heute für nichtschreiben entschieden und entgegen unserer Befürchtung, dass wir uns dann eher wegdissen kamen ganz viele der unterschiedlichsten – angenehmen – Gefühle und Gedanken hoch – das finde icke superklassetollchens!!!!
Hi hier Benny und Lisa,
gemeinsame Verantwortung – darauf hast Du, Clary, mich, Benny, vorhin hingewiesen. Egal wie sehr wer von uns wie oben ist – oder eben nicht – wir alle achten irgendwie ständig auf uns.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und irgendwer von uns hat gestern oder heute den Gedanken gehabt, dass wir unsere Entscheidungen nicht immer als so schicksalsschwer ansehen brauchen.
Hi hier July und Scheily,
uns schonen – uns verausgaben, ist sicherlich beides gut, und die Verantwortung, wann wir was davon machen, die haben wir wohl ebenso ständig.
Hi hier Waltily und Dennisse,
manchmal soll hier drinnen alles ganz schnell und reibungslos funktionieren – isse jooa ooch manchmal sehr angenehm. Aber sind die nicht so schnellen und reibungslosen Augenblicke nicht genauso wichtig?

5th of April 2019
Hi hier Clary,
heute ist fauenzen, ausruhen und abschalten angesagt. Wird vielleicht ooch mal Zeit dafür.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa, das wird es. Leider isse für euch Grosse das meistens was anderes als für uns Kleene.
Hi hier Lisa und Benny,
wie aus so vielen verschiedenen Ichmeinungen eine Wirmeinung wird, das ist eins von unseren ungelösten Rätseln.
Hi hier Dennisse und Waltily,
hauptsache es klappt, dann kann es von uns aus ruhig weiter ein ungelöstes Rätsel bleiben.
Hi hier Scheily und July,
auf jede Fällin sind wir heute nicht zwischen ausruhen und was machen wollen hin- und hergerissen.

4th of April 2019
Hi hier Clary,
ist korrigieren ooch Arbeit? Na claro. Arbeit kann unterschiedlich Spass machen, und daraus kann sich verschiedenstes ergeben – he he unde he!
Hi hier Benny und Lisa,
wer bestimmt unser Wollen? Oder anders gefragt, welches Wollen setzt sich wann hier durch? Würden wir beide heute viel lieber einen Bibi und Tina Film schaugucken als diese Korrigiererei mitzuerleben oder nicht mitzuerleben?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir wollen dieses Buch nu endlich fertig korrigiert haben. Fertig geschrieben haben wir es schon im Walty 2018, und so verzichten wir eben auf einiges andere, was wir gerne tum würden.
Hi hier July und Scheily,
ist schon sehr spannend, das zu lesen, selbst jetze beim dritte Mal.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und draussen isse mal wieder diese wohlbekannte Aussicht – dunkelgraue Bäume vor hellgrauem Himmel.

3rd of April 2019
Hi hier Clary,
was will icke gross schreiben heute? Wir sind faul, müde kaputt, also geniessen wir dette mal.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
nur wie wir es geniessen, da haben wir alle wohl unterschiedlichen Meinungen zu.
Hi hier Lisa und Benny,
so isses Lulubuleinichen und Walty. Und ob sich die Grossen nu durchsetzen müssen?
Hi hier Dennisse und Waltily,
isse alles nen bissken sehr durcheinander mit uns.
Hi hier Scheily und July,
vielleicht finden wir jooa – jooa, wasse denn bloss?

2nd of April 2019
Hi hier Scheily,
da Clary heute ooch an einem ihrer Bücher schreibt, fange icke einfach mal an. Stimmungen – so unterschiedlich. Aber vielleicht nicht mehr so stürmisch wie früher, nicht mehr so verbrennend oder erfrierend.
Hi hier Benny und Lisa,
wie sehr leisten wir es uns, ein wenig herauszukommen? Ein wenig sicherlich ständig – aber ein viel?
Hi hier Walty und Lulubueinichen,
würden wir gerne heute nen Filmerchens schaugucken? Und wenn wir das wollten – hätten wir dann die Möglichkeit, es zu tun?
Hi hier July und Clary,
wenn ihr es wollt – Walty und Lulubuleinichen – dann sicherlich.
Hi hier Waltily und Dennisse,
kommte sicherlich immer drauf an, wie sehr wer von uns was will, und wie sehr andere was wollen.

1st of April 2019
Hi hier Clary,
ein wenig rumgebummelt, ein wenig korrigiert, claro hatten wir heute ooch Therapie und nun könnte icke gemütlich schlooafen – könnte …
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
da biste nicht die Einzige Clary.
Hi hier Lisa und Benny,
wie anders wird dieser Monat für uns werden?
Hi hier Dennisse und Waltily,
nu, auf jede Fällin schreiben einige in diesem Monat hier mit anderen als im vorigen.
Hi hier Scheily und July,
und andere wohl eher nicht.

31st of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
kichy kicher kichy kich – gut, dass wir heute uns eh vorgenommen haben, wenig zu machen, denn da isse einfach ne ganze Stunde weniger für uns da an dieser Tägin.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa, Lulubuleinichen, so isses – hihihi – lohnt sich kaum, heute überhaupt aufzustehen.
Hi hier Walty und Dennisse,
geniessen es ein wenig, nachdem wir so lange in unserem Schreibfluss herumgeschwommen sind, am Ufer zu sitzen.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Walty und Dennisse – war heute Morgen noch ein wenig mit dem Wunsch, herumzuschwimmen, verbunden, aber nu nicht mehr.
Hi hier Clary und Waltily,
sind mal wieder sehr dabei, uns über unsere Homework zu freuen. So machen wir gerne ganz viele Dinge, die sonst Monate und Jahre liegengeblieben wären.

30th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
ooch wenn ihr beide Lisa und Benny heute mit eurem Buchi gestartet seid, ist so insgesamt bei uns ne Stimmung von Entspanntheit und Offenheit.
Hi hier Dennisse und Walty,
jooa Lulubuleinichen etwas ooch sone Stimmung, die wir haben, wenn wir von einer Sache – einem Extrem – zu einer anderen übergehen. Da sind wir manchmal nen paar Täginnen etwas durcheinander.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen so isses, und ooch wir schreiben mehr gemütlich als entschlossen vor uns hinne. Claro sind wir ooch entschlossen – hihihi.
Hi hier Waltily und Clary,
en wenig entspannen nach – während – unserer intensiven Schwimmerei in unserem Schreibfluss fühlt sich sehr angenehm an.
Hi hier Scheily und July,
werden erleben, wie sehr sich was in welche Richtung verändert hat.

29th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
mein Monat geht sehr bald zu Ende. Und icke habe plötzlich gemerkt, dass mir etwa sehr wichtig ist, und das hat ein wenig für Verstimmung gesorgt bei Lisa und Benny.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa, Lulubuleinichen, wir hatten uns darauf eingestellt, dass wir unser Buch heute beginnen, und nu wohl eher morgen.
Hi hier Walty und Dennisse,
und heute sind die dunkelgrauen Bäume und ihre Äste mal nicht vor hellgrau sondern vor himmelblau.
Hi hier July und Scheily,
der Sonnenschein lockt uns ooch heute nicht nach draussen.
Hi hier Clary und Waltily,
wenn es mal wärmer wird, dann mag uns das vielleicht mehr verlocken.

28th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
die Welt erleben lernen – die Welts jenseits unserer kleenen, geschützten Welt. So aufregend, angsteinjagend – und vielleicht nicht mehr so sehr panikauslösend.
Hi hier Lisa und Benny,
den Schutz unserer Dissogrenzen verlassen, aber nur so weit weg davon, wie es uns ausreichend erscheint, nicht in die Gegenden der Überbelastung rasen.
Hi hier Walty und Dennisse,
wir haben heute Morgen mal deutlich bemerkt, wie sehr wir uns begrenzt haben, um uns sicher fühlen zu können.
Hi hier Waltily und Clary,
und das war gut so gewesen und ist es ooch noch weiterhin.
Hi hier Scheily und July,
und nun wollen wir sehr vorsichtig ein wenig über diese Grenzen hinausgehen und spüren, was das in uns auslöst.

27th of me and my ad our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
gleich backen wir unsere Pizza, bekommen Mitessbesuch. Wir hatten uns jooa gestern Morgen schon zwei Auberginen für die Pizza gekauft, und Scheily – und wir alle, kichy kicher kichy kich – haben heute Morgen die Auberginen schon mal vorgebacken.
Hi hier Dennisse und Walty,
leider sind die doofblöden Rückenschmerzen wieder zurückgekommen. Wir achten halt jetze sehr drauf, wie wir uns setzen, damit sie nicht noch stärker werden.
Hi hier Benny und Lisa,
werden uns wohl morgen noch eine Spritze geben lassen.
Hi hier July und Scheily,
ist jooa nicht nur der Rücken, sondern im ganzen Körper lösen diese Schmerzen die unterschiedlichsten Sachen aus.
Hi hier Clary und Waltily,
und wir sind dabei, das Verhältnis zu unseren Körper eindeutig zu verbessern, ihn mehr als unseren Körper fühlen.

26th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
heute schreibt und schreibt und schreibt Clary wie entfesselt an Ihrem Ich bins Clary Drittes Buch.
Hi hier Clary,
jooa – Lulubuleinichen – so isses. Durch unser vieles Schwimmen in unserem Schreibfluss geht das heute superklassetollchens.
Hi hier Waltily,
und wenn wir hier, mit unseren Schreibgesprächen und Sudokuspielen und dabei essen fertig sind, dann schreibt und schreibt und schreibt Clary wieder weiter.
Hi hier Lisa und Benny,
und wir beide wollen in dieser Woche ooch noch schreiben, starten mit unserem Buch, was wohl nu Benny und Lisa anstatt Lisa und Benny heissen wird.
Hi hier Walty und Dennisse,
nu, wir beide wollen bisher noch keen Buch zusammen schreiben – hi hi hi unde hö hö hö.
Hi hier Scheily und July,
unsere Rückenschmerzen sind nahezu verschwunden, das ist sehr angenehm.

25th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
heute war Walty in der Therapiestunde oben. Wir hatten uns jooa mit July geeinigt, dass er den Abschluss dieser Stunden macht. Immerhin ist er viel größer als die meisten von uns, und es gibt ooch andere gute Gründe für ihn, es so zu tun.
Hi hier Dennisse und Walty,
heute sind wir kurzentschlossen noch vor unserer Therapie zu unserer Ärztin gegangen und haben uns eine Spritze gegen unsere Rückschmerzen geben lassen. Isse doch viel besser, damit nicht immer zu warten, bis die Schmerzen kaum noch auszuhalten sind.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa, Dennisse und Walty, so gestalten wir uns unsere Leben doch deutlich angenehmer.
Hi hier Waltily und Clary,
tun so noch genug weh, gerade wenn wir sitzen, und wie es jetze ohne Spritze wäre? Bestimmt weit übler.
Hi hier Scheily und July,
sind mal wieder sehr erschöpft uund überlegen, ob wir uns gleich schon ins Bette legen wollen.

24th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
einige von uns schwimmen schon den ganzen Morgen in einer fernen Wasserwelt herumdidum und sind ganz begeistert davon.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa, Lulubuleinichen, und wir anderen geniessen das mal einfach mit.
Hi hier Walty und Dennisse,
haben mal wieder vorm Frühstücken schon an einem Buchi geschrieben.
Hi hier July und Scheily,
wenn wir uns langsam dem Ende unseres jetzigen Schreibflusses nähern, dann ist es hier weiterhin so schön wie am Angfang und in der Mitte.
Hi hier Clary und Waltily,
schreiben jooa gerade an einem Buch, an dem wir nun über die Hälfte geschafft haben und es sehr gerne ooch bald zu Ende schreiben wollen. Mal kieken, ob und wann und wie.

23rd of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
isse zwar noch nen Weilchen, aber so langsam nähert sich mein Monatchens seinem Ende. Ob es mir so geht wie es Dir Clary mal ging, als wir lauter Bilder in Deinem Monat gemalt haben? Das fandest Du sehr schön und toll, aber es war ebenso etwas für uns alle und nicht einfach nur für Dich.
Hi hier Dennisse und Walty,
jooa Lulubuleinichen wie sehr gestalten wir jeweils unsere Monate? Nur für uns – einzeln? Das kommt sicherlich äusserst selten vor.
Hi hier Benny und Lisa,
uns fällt gerade nichts zu dieser Sache ein, und sonst ooch eigentlich nichts – hihihi.
Hi hier Waltily und Clary,
im Hintergrund ist ständig unser Wunsch da, an Schwarze Felsen weiterzuschreiben. Gestern sind wir jooa da sehr gut vorangekommen.
Hi hier Scheily und July,
und immer wieder sind wir überrascht über unsere Aufgeregtheit, die wir Lampenfieber getauft haben, und wir versuchen immer mehr, diese Gefühle wahrzunehmen und zu geniessen.

22nd of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
wenn icke nicht weess, was andere denken, dann weess icke ooch nicht, ob sie dasselbe oder was anderes denken als icke – isse dasse wasse?
Hi hier Lisa und Benny,
sind ein wenig in Wiki herumgelatscht – welch ein seltsamer Ort.
Hi hier Walty und Dennisse,
jooa Lisa und Benny halt anders seltsam als unser Ort – hi hi hi unde hö hö hö.
Hi hier July und Scheily,
heute sind wir ein wenig in Versuchung geraten, unsere Gartenmöbel rauszuholen und uns rauszusetzen. Ein wenig eben.
Hi hier Clary und Waltily,
und während wir heute Morgen mit unserem Kopf schon sehr in Schwarze Felsen steckten, hat sich da nu was ganz anderes breitgemacht.

21st of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
isse alles gemütlich heute. Scheily, Walty und icke haben in unserer Homework Blumen gegossen, nen paar Pflanzen schon rausgestellt und einige woanders hin. Und gleich wollen wir ein wenig schreiben. Und was isse dette, was icke gerade hier mache? Kichy kicher kichy kich – schreiben tue ich.
Hi hier Dennisse und Walty,
spüren irgendwie weniger Druck, das ist angenehm.
Hi hier Benny und Lisa,
da haben wir hier garnicht geschrieben – sind schon eine Tägin weiter hihihi – also winken wir hier nen Hallo hin.
Hi hier Waltily und Clary,
wollen zwar weiterhin ganz ville machen, aber haben in der letzten Zeit ooch schon ganz ville geschafft. Vielleicht merken und spüren wir dette.
Hi hier Scheily und July,
oder es ist einfach so, dass es heute wundervoll sonnig und warm ist und das auf uns abfärbt.

20th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
eine weitere Warterei ist heute zu Ende gegangen. Unsere Schreibgespräche 2013 sind in Buchform bei uns angekommen. Ansonsten wird hier geschrieben, und geschrieben, und geschrieben …
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen wir alle geniessen es, dass wir in einem so tollen Schreibfluss schwimmen.
Hi hier Walty und Dennisse,
waren jooa gestern ein wenig unsicher geworden, aber als Scheily dann endlich mit ihrem Schreiben so richtig losgelegt hat, war alle Müdigkeit verschwunden.
Hi hier July und Scheily,
ob bald Täginnen kommen, wo wir Lust haben werden, uns rauszusetzen? So langsam sind die hellen Zeiten jooa ein wenig länger geworden.
Hi hier Clary und Waltily,
es tut uns so gut, zu spüren, dass wir in diesen zehn Jahren ein riesiges Stück gesünder geworden sind.

19th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
während Du Scheily so gerne an Deiner Feenkriegerin schreiben willst, sind wir anderen mehr oder noch mehr müde und kaputt.
Hi hier Dennisse und Walty,
jooa Lulubuleinichen so isses. Wir hoffen, dass wir bald mit unserem Alltäginsvielerlei fertig sind und Scheily dann weiterschreibt.
Hi hier Benny und Lisa,
so langsam haben wir dette jooa ooch geschafft, und ansonsten brauchen wir nur noch den Brotteig in die Form und diese in den Backofen zu schieben, anstellen, und backen tut es dann der Backofen.
Hi hier Waltily und Clary,
wenn wir das machen würden, was unser Körper und wir wollen, dann würden wir im Bette liegen und schlafen.
Hi hier Scheily und July,
sind wir noch von gestern fertig? Oder müssen wir bald ein paar Gänge runterschalten bei unserer Schreiberei?

18th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
aller guter Dinge sind bei mir zwei. Nu habe icke mich doch in unserer Therapiestunde rausgetraut und das war gut und anstrengend und fein.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen so isses. Und es hat uns mal wieder gezeigt, dass wir uns garnicht wichtig genug nehmen können.
Hi hier Walty und Dennisse,
jooa, so isses. und das macht uns ooch Mut und Vertrauen, dass wir alle jeweils ne Stunde oben sein werden.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Walty und Dennisse – ohne Lulubuleinichen wäre das irgendwie quer geworden, so ist es nun richtig für uns.
Hi hier Clary und Waltily,
zu erleben, wie unterschiedlich wir sind. Wir wissen das jooa und haben es ooch schon oft erlebt, und trotzdem überrascht es uns immer wieder aufs Neue.

17th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
grosse Pläne – Höhenflüge hast Du Lisa die eben genannt, und nachdem Du erstmal puuh gemacht hast, meintest Du, dass wir uns nicht zu Sklaven unserer Wünsche machen wollen und müssen. Wenn sie uns beflügeln, dann isse dette schön und ooch genug meine icke.
Hi hier Dennisse und Walty,
nur noch schreiben, malen und zeichnen? Könnte da irgendwas fehlen?
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Dennisse und Walty korrigieren fehlt da noch – hihihi.
Hi hier Waltily und Clary,
wir lassen uns einfach mal überraschen, und vertrauen uns, dass wir auf uns achtgeben.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Waltily und Clary – wir wollen, dass unser Schaffen uns Spass und Freude macht und nicht zu Galeerensklaven.

16th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
die erste Hälfte meines Monats isse nu rumdidum. July, Du hast mich vorhin gefragt, was mir von dem gefällt, was wir in ihm machen? Mal kieken, ob mir was dazu einfällt – kichy kicher kichy kich.
Hi hier Lisa und Benny,
und Du, Clary, hast vorhin gemeint, dass wir einen Gewaltmarsch machen, weil wir ein grosses Stück vorwärtskommen wollen. So fühlen wir uns ooch.
Hi hier Walty und Dennisse,
jooa Lisa und Benny froh und erschöpft, stolz und müde.
Hi hier July und Scheily,
heute backen wir nicht nur zum dritten Mal in diesem Monat Macronen – diesmal mit Kokos – sondern ooch einen der bei uns sehr beliebten Hefemarzipanikranzis.
Hi hier Clary und Waltily,
und heute haben wir nicht vor dem Frühstück geschrieben sondern die Kokosmacronen gemacht. Das erste Blech war schon fertig, als wir dann mal gefrühstückt haben. Und nu isse der Kuchi am backen.

15th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
ist – sind unsere Leben wie zersprungene Spiegel? Und wünsche icke mir, dass mein Leben wie eine Landschaft wäre, zusammenhängend, überschaubar?
Hi hier Dennisse und Walty,
und wodurch entstehen diese Sprünge? Warum ist dieses Unzusammenhängende da?
Hi hier Benny und Lisa,
und warum essen wir jetze nicht, obwohl wir Hunger haben?
Hi hier Waltily und Clary,
ein Gehirn, in das Signale eindringen, und das versucht, daraus irgendetwas zu machen?
Hi hier Scheily und July,
puuh – wie seid ihr denn drauf?

14th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
puuh, einige von uns haben heute schon ne ganze Menge geschrieben, und icke bin es nu, der es mit schreiben reicht.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa, Lulubuleinichen, das isse sochens, aber deshalb machen wir alle doch weiter hier damit.
Hi hier Walty und Dennisse,
ne Runde powernappen wäre vielleicht jetze sehr angebracht.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Walty und Dennisse – mal kieken, ob wir so vernünftig sind und das gleich machen werden.
Hi hier Clary und Waltily,
seltsam, dass uns ooch Tägigkeiten, die uns so riesiggrossen Spass machen, irgendwann ein wenig zu viel werden. Ob sich so was ändern lässt? Hi hi hi unde he he he.

13th of me an my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
sinde heutchens totale müdchens. Haben schon zweimal gepowernappt, aber richtig wach werden wir wohl nicht.
Hi hier Dennisse und Walty,
jooa Lulubuleinichen so isses. Ist wohl sone Tägin, an der wir uns einfach ausruhen sollten, könnten oder gar wollen sollten.
Hi hier Benny und Lisa,
dauert immer – manchmal – ne Weile, bis wir merken und dann akzeptieren, wie es uns gerade geht.
Hi hier Waltily und Clary,
jooa – Benny und Lisa – so oft sind wir wie die kleenen Kinners, die vor Müdigkeit schon fast umfallen und ständig weiterspielen wollen.
Hi hier Scheily und July,
immerhin merken wir dette schon mal, wenn es ooch ne Weile dauern mag.

12th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
schreibend in unsere eigenen Märchenwelten fliegen, voller Glück dahinschweben …
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen das war heute mal wieder wunderschön, zu schreiben.
Hi hier Walty und Dennisse,
ist schon sehr verwunderlich, wo wir uns da so herumtreibend herumtreiben – hi hi hi unde hö hö hö.
Hi hier July und Scheily,
haben heute eine Geschichte zuendegeschrieben, die wir vor acht Jahren angefangen haben. Geht es uns so wie gutem Wein? Was lange lagert, wird immer besser?
Hi hier Clary und Waltily,
das sind jooa so Sachen, die wir nie herausbekommen können. Wenn wir diese Geschichte schon vor acht Jahren zuendegeschrieben hätten, dann wüssten wir nie, wie sie geworden wäre, wenn wir sie nicht fertig verfasst hätten. Und so wissen wir eben nicht, wie wir sie damals weitergeschreiben hätten. Seltsam diese Welt.

11th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubueinichen,
das war seltsam in unserer Therapiestunde, ich war zwar ganz viel oben, aber geredet hast meistens Du Dennisse.
Hi hier Dennisse,
jooa Lulubuleinichen so war das, warum ooch immer.
Hi hier Walty,
vielleicht weil Du schon viel grösser bist als Lulubuleinichen Dennisse.
Hi hier Benny und Lisa,
wollen wir denn diesen Reigen weitermachen, so dass wir alle mal oben sind?
Hi hier Waltily und Clary,
spricht vieles dafür – und nicht viel dagegen.
Hi hier Scheily und July,
am besten entscheiden wir dette immer an der Tägin, wo wir Therapie haben.

10th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
heute haben wir ganz lange getelt und es wird schon wieder dunkel.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa, Lulubuleinichen, und wir denken schon wieder daran, in Bett zu gehen.
Hi hier Walty und Dennisse,
aber vorher wollen wir noch ganz ville machen.
Hi hier July und Scheily,
die Augen schliessen und ein wenig ausruhen.
Hi hier Clary und Waltily,
die Augen öffnen und hier weiterschreiben und damit aufhören.

9th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
Clary Du hast Dir eben ganz viele grüne Steinerchens im Internet angesehen, aber war denn was dabei, was Du nu haben willst?
Hi hier Clary,
gute Frage – Lulubuleinichen. Einiges sah schon ganz gut aus, aber nichts war so, dass icke es unbedingt haben will.
Hi hier Scheily,
und was für Steine würden mir gefallen? Claro irgendwas in pink oder rosa.
Hi hier Dennisse und Walty,
nu Scheily pinke Kristalle haben wir jooa gerade erst selber gemacht, und sie liegen direkt vor uns hier auf dem Tisch.
Hi hier Scheily,
jooa – Dennisse und Walty – stimmt. Vielleicht liegt das da dran, dass icke eben nicht ooch gleich mir Kristalle und Edelsteine ansehen wollte.
Hi hier Benny und Lisa,
eigentlich liegen hier schon überall ne Menge Steinerchens rumdidum. Ist nicht gerade so, als würden wir die uns sehr oft und genau ansehen.
Hi hier Waltily und July,
jooa – Benny und Lisa – so isses. Schön sichtbar in schicken Glaskästchens liegen sie so darum.

8th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
wir hören und hören und hören nicht auf, ständig irgendwas zu machen, kommen immer mehr vorwärts, aber es geht immer weiter.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa, Lulubuleinichen, so isses. Dass wir ooch wenn die Tägin über einhundertfünfzig Stunden hätte nicht alles schaffen würden, was wir wollen, das wissen wir jooa – eigentlich.
Hi hier Walty und Dennisse,
mal ne Tägin Pause zu machen wäre jooa ganz schön, aber dass wir dette tun, da glaubt hier drinnen niefrau dran.
Hi hier Waltily und Clary,
nu, wir beide glauben dran, dass wir gleich unseren Brotteig in die Form tun und ihn dann backen.
Hi hier Scheily und July,
warum hetzen wir uns so? Claro ist da so ein Endspurtgefühl da, aber wir schliessen jooa nicht nur ab, sondern machen uns gleichzeitig ooch an Neues dran.

7th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
selbst wenn es schnell geht, geht es unendlich langsam, so isse dette eben.
Hi hier Dennisse und Walty,
jooa Lulubuleinichen. Wie es wohl wäre, wenn alles so schnell gehen würde, wie wir das wollen?
Hi hier Benny und Lisa,
wäre auf jede Fällin sehr interessant, Dennisse und Walty, und es sollte auf jede Fällin nicht alles so schnell verschwinden, wie es kommt.
Hi hier July und Scheily,
ausmalen könnten und können wir uns so eine Welt, aber davon ist sie nicht da.
Hi hier Clary und Waltily,
bleiben wir also in dieser Welt – ob nu freiwillig oder weil wir in keene andere reinkommen.

6th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
Brötchen sind im Backofen – und wo sind wir? Gestern waren wir superfleissig und haben danach ooch fast zwölf Stunden geschlafen. Heute spüren wir so richtig unsere Erschöpfung – können wir ooch stolz drauf sein!!!!
Hi hier Lisa und Benny,
jooa, Lulubuleinichen, das können wir. Die ersten Täginnen in Deinem Monat, da sind wir ununterbrochen im Koppe herumgesaust, und haben ooch fleissig das gemacht, was wir uns gedacht haben.
Hi hier Walty und Dennisse,
und nu? Werden wir uns ein wenig erholen, oder ackern wir so weiter?
Hi hier Waltily und Clary,
das isse ne Frage – Walty und Dennisse – vielleicht schaffen wir es jooa, uns ein wenig zu erholen und ein wenig zu ackern.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Waltily und Clary – und als Traum: Uns ganz viel zu erholen und gleichzeitig ganz viel zu ackern.

5th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
immer glücklich und zufrieden? Bin icke das? Finde immer alles doofblöde und ziehe mich zurück? Bin icke das? Vielleicht bin icke beides und noch einiges mehr? Will icke mich kennenlernen?
Hi hier Dennisse und Walty,
wir alle stehen mal wieder vor dem Gebirge unserer Wünsche. Welche der Wege, die hineinführen, wollen wir gehen? Nun, Lulubuleinichen und Lisa wollen heute nen Vorwort schreiben und wir alle wollen nen Mandala zu Ende malen, haben wir hinterher noch Atem, um anderes zu machen?
Hi hier Benny und Lisa,
und wenn wir den Atem noch haben, können wir ihn dann vielleicht auch für was anderes gebrauchen?
Hi hier July und Scheily,
waren eben sogar mal dreihundert Meter weit draussen.
Hi hier Clary und Waltily,
jooa – July und Scheily – egal, ob wir den Zeiten hinterherjammern oder nicht, wo wir stundenlang draussen was gemacht haben, sie sind vorbei.

4th of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
persönliche Besuche in unserer Therapiestunde – heute warst Du Dennisse die ganze Zeit da. Will icke das ooch mal? Traue icke mich das? Puuh – aufregend!!!!
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen das isses. Und für uns stellt sich jooa diese Frage ooch, und zusätzlich die, ob wir lieber jeweils alleine oder zu zwei das machen wollen.
Hi hier Walty und Dennisse,
einer von uns schon gemacht und der andere? Will ooch!!!!
Hi hier Waltily und Clary,
wichtige Stunden sind das auf jede Fällin gewesen, das spüren wir, müssen wir es ooch verstehen?
Hi hier Scheily und July,
tjooa – Waltily und Clary – wenn verstehen nicht verstellen ist. Spüren, dass wir uns trauen unsere Sieben Geisslein Türe … Nun, vielleicht noch nicht zu öffnen, aber wenigstens schon mal anzusehen.

3rd of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
Waltily und Clary haben eben das Vorwort für unsere Schreibgespräche 2015 geschrieben, gestern haben wir das achte Mandala für unsere Schreibgespräche gemalt – wollten damit eigentlich nur anfangen und dann ging es immer weiter, bis wir damit fertig waren. Und wir haben gestern tatsächlich und endlich unsere Mandelmacronen gebacken. Claro schmecken sie uns sehr gut – ham haamm haaaammmm.
Hi hier Benny und Lisa,
und heute wollen wir das neunte Mandala malen – zumindest damit starten. Malen, schreiben, korrigieren – immer weniger ist es, was wir für unser zwanzig Bücher in zwei Jahren drucken lassen Projekt noch machen müssen.
Hi hier Dennisse und Walty,
ist Ehrgeiz der schönste Geiz? Und claro haben wir nachgesehen und -geiz hat in dieser Fällin nichts mit Geiz zu tun sondern mit Gier.
Hi hier July und Scheily,
und wir tun mal so, als hätte unser Ehrgeiz mehr mit Motivation zu tun. Obs denn so ist? Keene Ahnung.
Hi hier Clary und Waltily,
auf jede Fällin sind wir hochmotiviert dazu, ehrgeizig zu sein – hi hi hi unde he he he.

2nd of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
jooa Scheily heute tockern wir am Rad, kommen irgendwie nicht zur Ruhe und steigern uns ständig in irgendwas hinein – sinde schon strange.
Hi hier Walty und Dennisse,
jooa Lulubuleinichen irgendwie schon sehr. Lisa und July haben jooa vorhin in ihren täginlichen Einträgen an diesen Tisch hier gedacht, der voller Pflanzen steht. So voll, dass wir noch nicht mal dran schreiben könnten, wenn wir nicht ein Brett ausgezogen hätten, und unser Kopf ist noch weit aus mehr vollgestellt.
Hi hier Lisa und Benny,
gehen wir mit unserem Kopf so ähnlich um wie mit unserem Tisch? Suchen uns ein kleenes Eckchen, wo wir was machen können, und schauen uns an, was sonst noch so rumsteht?
Hi hier Waltily und Clary,
scheint auf jede Fällin besser zu sein, als wenn wir auf unser letztes freies Eckchen ooch noch ganz viel draufstellen würden.
Hi hier Scheily und July,
tockern wir heute deshalb so am Rad, weil wir meinen, dass sonst ganz viel auf unser letztes freies Eckchen fällt?

First of me and my and our Lulubuleinichen 2019
Hi hier Lulubuleinichen,
so, dieses Jahr keenen Wasserschaden in unserer Wohnung. Mal kieken, wie mein Monatchens so wird.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Lulubuleinichen mal kieken. Wir alle geniessen es auf jede Fällin schon, dass es wieder ein Fremdfantasieabstinenzmonat ist.
Hi hier Dennisse und Walty,
jooa Benny und Lisa und gleich backen wir uns einen Hefemarzipanikranzi. Ob wir uns morgen dann Mandelmacronen machen? Wäre schönchens.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Dennisse und Walty – das wäre es.
Hi hier Clary und Waltily,
mal wieder ne Tägin ohne Sonnenschein und gleich ist es hier drinnen richtig düster.

28th of February 2019
Hi hier Clary,
das Gefühl haben, das, was wir wollen, ooch zu schaffen, ist links angenehm. Zu merken, wie wir über die Täginnen, Wochen, Monate und Jahre hinwegt uns unseren Zielen annähern, sie erreichen, neue Ziele uns setzen und dabei geduldig und zuversichtlich werden. Interessant.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Clary so isses. Auf so viele Sachen haben wir jahrelange gewartet und nun sind sie da, haben wir sie gemacht – superklassetollchens!!!!!!!!!!!!
Hi hier Lisa und Benny,
heute merken wir so, wie wir das hinbekommen, und wie wichtig es ist, dabei Geduld zu haben und nicht alles auf einmal machen zu wollen.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wir können anscheinend links gut planen.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Dennisse und Waltily – so isses. Haben jooa ooch ne Menge Erfahrung darin, also brauchen wir uns nicht darüber wundern – aber geniessen tun wir alle es gerade.

27th of February 2019
Hi hier Scheily,
jooa – kleine Schwester Clary – dann will icke ooch mal hier als erste schreibseln. Geduldig warten, von unseren Wünschen und Wollen nicht überollt werden, das waren so Gedanken, die Lisa, July, Clary und mir beim Schreiben unserer täginlichen Einträge so durch den Kopf gingen. Wir haben uns viel zu lieb, um uns zu bekämpfen, das hast Du – July – geschrieben, und so wissen wir, dass wir alle ganz viel, viel, viel mehr wollen, aber …
Hi hier Benny und Lisa,
ist es leichter oder schwerer, so viele hier drinnen zu sein? Wahrscheinlich mal so und mal so.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und die Wahl haben wir jooa nicht, wir sind eben alle da.
Hi hier July und Clary,
etwas schaffen, einfach da zu sein, wahrscheinlich ooch mal so und mal so – Benny und Lisa.
Hi hier Waltily und Dennisse,
sind wir supergeduldig? Wahrscheinlich schon, anders könnten wir es jooa garnicht aushalten.

26th of February 2019
Hi hier Clary,
ein kurzer Monat – ist irgendwie seltsam. Claro denke icke gerade daran, dass ich im nächsten Monat nicht mehr hier als erste schreiben werde und wenn dieser Monat hier länger wäre, icke das noch zwei, drei Täginnen längen machen könnte. Seltsam das alles – oder?
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Clary so was nennen manche wohl Kompromiss – wir können Dich gut verstehen und Du uns.
Hi hier Lisa und Benny,
heute ist unser Kopf so vollgestopft, dass unser Denken sich darin garnicht bewegen kann.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa Lisa und Benny so isses, und deshalb versuchen wir es garnicht, irgendwas zu denken.
Hi hier Scheily und July
freuen uns schon auf den nächsten Monat und hoffen, dass wir da nen bissken mehr Platz für vieles haben werden.

25th of February 2019
Hi hier Clary,
merken, wie es uns geht … Heute war unsere Therapie sehr anstrengend – ist sie wohl sonst ooch – und wir sind fix und fertig – aber das hat sich ooch gelohnt.
Hi hier Benny und Lisa,
und nu freuen wir uns schon sehr darauf, dass wir gleich was essen.
Hi hier Walty und Lululbuleinichen,
so isses Benny und Lisa – ham, haamm, haaaammmm.
Hi hier July und Scheily,
und wir freuen uns darauf, dass wir irgendwann schlafen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
darauf könnt ihr euch noch ganz lange freuen July und Scheily denn das werden wir heute so schnell noch nicht machen.

24th of February 2019
Hi hier Clary,
Lisa und July haben sich – und uns – heute mal deutlich darauf aufmerksam gemacht, was das für eine Riesenaufgabe ist, vierzehn Bücher in einem Jahr druckfertig zu machen, ooch wenn sie nur für uns sind. Und so isses wohl kein Wunder, wenn wir uns oft kaputt fühlen. Und schön isses.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
ist jooa so vieles, was sich angehäuft hat und was wir schaffen wollen, uraltes, altes, neues.
Hi hier Lisa und Benny,
zu merken, dass wir nicht einfach so müde und kaputt sind, sondern weil wir was leisten, das tut uns schon sehr gut.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa Lisa und Benny isse viel besser, als ständig herumzurätseln, was mit uns los ist.
Hi hier Scheily und July,
so isses. So vieles wollen wir durchforschen, erreichen, machen.

23rd of February 2019
Hi hier Clary,
Verwirrung, Clärung, Verwirrung – vielleicht geht das anderen ooch so wie uns. Und was würde das bedeuten? Wenn Vögel fliegen können, kann dann der Strauss ooch fliegen?
Hi hier Benny und Lisa,
wir können heute auf jede Fällin nen Hefemarzipanikranzi backen. Wenn wir uns erinnern, dass wir das schon ganz lange wollen – können wir dann fliegen?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und wenn wir so tun, als wäre wir immer dann, wenn wir verwirrt sind, überfordert?
Hi hier July und Scheily,
wann ist die Häsin überfordert, die zwischen den beiden Igeln hin und her läuft? Wann verwirrt? Und wann bleiben wir stehen?
Hi hier Waltily und Dennisse,
und wann rennen wir erst garnicht los? Und wann doch?

22nd of February 2019
Hi hier Clary,
zurück ins trübe wolkenverhangene Lebensland? Hat uns jooa, als wir viel gezeichnet und gemalt haben, sehr gut gefallen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
sind ganz unsicher, ob wir überhaupt mal wieder Sommer haben wollen, wir sind so eingeigelt.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen und Walty so isses.
Hi hier Dennisse und Waltily,
und wann kochen wir uns mal wieder was zum Essen?
Hi hier Scheily und July,
jooa – Dennisse und Waltily – wann?

21st of February 2019
Hi hier Clary,
sicherlich ist es besser, Löcher zu vermeiden, als hineinzufallen. Aber wieder relativ schnell aus nem Loch herauszuklettern ist ooch ganz gut. Vor allem dann, wenn wir wieder draussen sind. He he he?
Hi hier Benny und Lisa,
vielleicht lernen wir beim herausklettern ooch mehr als beim vermeiden. Vielleicht.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wollen jooa ein wenig mehr hier drinnen kennenlernen und nicht immer nur alle Türen geschlossen lassen.
Hi hier July und Scheily,
und nu wollen wir uns heute nur noch entspannen, nix mehr lernen und noch weniger irgendwo hineinfallen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
jooa July und Scheily genug ist genug.

20th of February 2019
Hi hier Clary,
was ist Normalität? Keene Ahnung, aber wenn icke an Normalität denke, dann erträume icke mir wohl einen Zustand, in dem ich mich wohl fühle.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
das wäre dann wohl eher was, was für uns nicht so ganz normal wäre Clary.
Hi hier Lisa und Benny,
unsere Gefühle sausen ständig hin und her und wir sind garnicht schnell genug, ihnen zu folgen. Wollen wir das denn überhaupt?
Hi hier Dennisse und Waltily,
was wir wollen? Puuh, wenn wir das wüssten. Immer und ständig was anderes.
Hi hier Scheily und July,
gleich wollen wir auf jede Fällin unseren Backofen aufmachen und unsere Brötchen abkühlen lassen.

19th of February 2019
Hi hier Clary,
haben gerade mal einige unserer Gedichte aus dem July 2013 gelesen, die meisten sind jooa von Scheily und mir. Dieser Monat war sicherlich ein Höhepunkt in unseren Leben, romantisch, verspielt, traurig.
Hi hier Scheily,
jooa – Clary – so isses. Bin immer noch in so einer tollen Hochstimmung, und immer noch sind Tränen der unterschiedlichsten Art in unseren Augenwinkeln.
Hi hier July,
jooa, ihr beiden, so schön, bei euch zu sein, und euch zu fühlen.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa, das hat gut getan, zu erleben, dass es so schöne Momente in unseren Erinnerungen gibt.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
so isses, und trotzdem backen wir heute noch immer keene Mandelmacronen oder nen Hefemarzipanikranzi.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa, aber wir backen wenigstens unser Brot.

18th of February 2019
Hi hier Clary,
eine ganze Therapiestunde war icke da und habe geredet. Das hatte icke mir heute Morgen vorgenommen, und als es mir im Bauch ganz flau wurde, da wusste icke, dass das ne gute Entscheidung ist.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Clary das war ne gute Entscheidung und das war ne gute und sehr anstrengende Therapiestunde, und eben die Kiwis, die waren ooch sehr gut und sogar ooch noch leckerchens.
Hi hier Lisa und Benny,
und nu freuen wir uns darauf, dass wir bald lesen können.
Hi hier Dennisse und Waltily,
dibsi, dabsi, bibbsbabbsbubbs.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Dennisse und Waltily – ihr nehmt uns die Wörter aus dem Mund.

17th of February 2019
Hi hier Lisa,
warum icke heute hier als erste schreibe? Nu, weil icke es will. Clary hat vorhin geschrieben, dass es wohl so ist, als würden wir zwischen den Trümmern sitzen und überlegen, ob wir das merken wollen. Viel haben wir erreicht, viel haben wir verloren. Und was bedeutet das für mich?
Hi hier Benny und Clary,
jooa – Lisa – was? Was ist wie sehr veränderbar? Und wie pendelt was in uns hin und her?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
neben einigem Neuen taucht wieder einiges Alte auf – war es jemals weg?
Hi hier July und Scheily,
auf jede Fällin sind wir heute in einer eher düsteren Stimmung, ooch wenn wir uns davon nicht beeinflussen lassen wollen – diss, diss, diss.
Hi hier Waltily und Dennisse,
genug für heute nachgedacht.

16th of February 2019
Hi hier Clary,
alles unter Kontrolle haben? Schön wäre es? Oder wäre es nicht schön? Keene Ahnung.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
isse mal wieder alles so durcheinander, das gefällt uns und Dir Clary übergarnicht.
Hi hier Lisa und Benny,
lesen halt ganz viel in Lyonesse, da bleibt anderes zurückgedrängt, und das gefällt uns nur teilweise.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wir kommen halt mit unseren verschiedenen Wünschen und Interessen nicht wirklich clar, ooch wenn wir uns das erträumen.
Hi hier Scheily und July,
wann wir wohl endlich unsere Mandelmacronen backen werden?

15th of February 2019
Hi hier Clary,
so, heute schreibe icke – und gleich die anderen – das erste Mal auf unserer neu gestalteten Homepage. Claro ist das aufregend – was denn sonst!
Hi hier Benny und Lisa,
und schon haben wir was entdeckt, dass es für uns einfacher macht – hihihi.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und entdecken wir heute ooch noch was, was wir essen können – ausser Apfelmus und Brote?
Hi hier July und Scheily,
wäre schön – Walty und Lulubuleinichen – aber wir befürchten, dass wir dazu zu faul sind.
Hi hier Waltily und Dennisse,
jooa July und Scheily was immer hier drinnen lesen will, lässt andere nur beschränkt zu.

14th of February 2019
Hi hier Clary,
isse sehr schwer, etwas nicht zu machen, was icke – wir – will – wollen – wenn icke merke, dass es besser ist. Puuh, heute machen wir dette mal.
Hi hier Lulubuleinichne und Walty,
jooa Clary das isse äusserst sehr doofblöde, aber es scheint wohl besser für uns zu sein.
Hi hier Lisa und Benny,
was uns heute wohl am besten gut tun würde? Wissen wir es und wollen es uns nicht eingestehen? Wenn wir dette wüssten.
Hi hier Dennisse und Waltily,
jooa Lisa und Benny so isses. Aber wir wissen es nicht – oder wollen wir es nicht wissen?
Hi hier Scheily und July,
nu, auf jede Fällin werden wir heute nicht zeichnen üben, obwohl wir das so gerne gemacht hätten. Mal kieken, wie gut uns das bekommt.

13th of February 2019
Hi hier Clary,
Besuch gehabt, Pfannkuchen gebacken, und nu? Trotz powernappens müde wie nur wasse.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Clary, so isses. Und sonst?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und sonst lassen wir einiges ausfallen, was wir sonst gemacht hätten.
Hi hier July und Scheily,
freuen uns einfach darauf, in Bett zu gehen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
jooa July und Scheily nur ob wir da schlafen werden oder eher lesen, das isse wenigsten eine Frage.

12th of February 2019
Hi hier Clary,
altes Gehirn und Neues lernen? Schwierig, äusserst schwierig. Icke – und wir – meinen mal einfach so, dass, wenn uns der Kopf herumschwirrt, nachdem wir was Neues gezeichnet haben, dass sich da was in unserem Kopf tut – lernmässig.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Clary so meinen wir dette. Immer wieder kieken wir mal raus und sehen ab und zu sone Amsel – Drossel? – die fleissig an unseren Apfelstückchens herumpickt. Obs immer dieselbe ist?
Hi hier Lisa und Benny,
jooa, Lulubuleinichen und Walty, das wissen wir eben nicht. Heute mal wieder einen unserer Grosseinkäufe gemacht, bei denen wir dann locker so an die zwanzig Kilogramm hierherschleppen. Claro das Meiste in unserem Rucksack.
Hi hier Dennisse und Waltily,
so isses Lisa und Benny. Jooa, und unser Kristall ist von gestern auf heute fleissig gewachsen. Haben jooa gestern die Flüssigkeit mit de Minikristallen nochmal heissgemacht und verrührt.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Dennisse und Waltily – irgendwie kommen wir vorwärts, ooch wenn wir immer wieder mal denken, dass nicht. Uns schonen als Hauptziel, das isse schon sehr schwierig. Nicht so sehr, weil wir nicht wissen, was wir dazu machen müssten, sondern eher weil wir das nicht so gerne machen wollen.

11th of February 2019
Hi hier Clary,
was ist uns wichtig? Dass wir heute Apfelmus – brei? – kochen. Und so haben wir also sechsundreissig Äpfel geschält – was wir nicht wollten, haben wir für die Vögel rausgeworfen – und das Apfelmus ist schon so gut wie fertig. Noch ein, zwei Mal umrühren und den Herd ausstellen, dann wars das schon.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa, Clary, heute in unsere what will we do geschrieben, damit wir es nicht ständig immer vergessen oder sonstwie wegschieben und ooch gleich gemacht.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
unser heutiges zeichnen üben hat unseren Kopf so verknotet, dass wir erstmal rausgegangen sind, damit er sich wieder entknoten konnte.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – das hat uns so richtig rausgezogen, ohne dass wir das eigentlich wollten.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und so sind wir mal wieder zu einem Minispaziergang gekommen, eher nen Miniminimini …

10th of February 2019
Hi hier Clary,
das Wetter scheint heute unsere Fühligkeit sehr zu beanspruchen. Nichtsdestotrotz haben wir ooch heute wieder zeichnen geübt und morgen kommen wir zu den Körperbewegungen, da bin icke – und wir – sehr gespannt drauf.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
und wann backen wir endlich Mandelmacronen?
Hi hier Lisa und Benny,
und wann kochen wir endlich Apfelmus?
Hi hier Dennisse und Waltily,
egal ob wir viel oder wenig machen, immer wollen wir noch viel mehr, und manchmal drückt uns das nieder.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Dennisse und Waltily – wenn wir uns eh schlapp fühlen und dann an all das denken, was wir machen wollen, das tut uns nicht wirklich gut.

9th of February 2019
Hi hier Lisa,
jooa, Clary, wenn Du das so anbietest, dass jede und r von uns hier als erste schreiben kann, dann nutze icke diese Gelegenheit mal schnell – hihihi. Heute also wollen wir wieder damit beginnen – weitermachen – zeichnen zu üben, das war Dein Vorschlag, Clary, und icke bin ooch sehr dafür.
Hi hier Benny und Clary,
nu, dann schreiben wir beide mal hier zusammen. Überraschenderweise scheint draussen die Sonne. Wir haben uns so darauf eingestellt, dass Winter einfach nur bewölkt und düster gedeutet.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
isse immer noch sehr gross, unsere Trauer um Scheily Ninie und Dennisse Ninie. Sie fehlen uns so sehr.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – so isses.
Hi hier Waltily und Dennisse,
wir machen halt weiter, brennt nicht mehr so schlimm. Weird und unbegreiflich diese Welt.

8th of February 2019
Hi hier Clary,
wieder ein wenig auf unserem festen Boden stehen? Oder wieder merken, dass wir keenen festen Boden haben, auf dem wir stehen? Wie ooch immer, es gibt mir Sicherheit.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
wieder merken, wie wenig wir in diese Welt gehören, hineinpassen. Sie ist uns so fremd, was haben wir mit ihr zu tun?
Hi hier Lisa und Benny,
die sieben – oder doch eher neun – Geisslein, die wissen, was jenseits der verschlossenen Türe lauert. Schöne Stimme und weisse Pfoten, das kennen wir doch irgendwoher.
Hi hier Dennisse und Waltily,
innehalten, nicht auf die Türe starren? Was führt uns wohin?
Hi hier Scheily und July,
auf jede Fällin kommen wir uns so vor, als würden wir manches wiedererkennen. Gibt uns das Sicherheit?

7th of February 2019
Hi hier Clary,
verstehen, begreifen, kapieren? Ich fühle mich, ich weiss, dass ich bin – reicht mir das? Natürlich nicht, aber werde ich jemals mehr bekommen?
Hi hier Benny und Lisa,
sind so langsam aus diesem Loch herausgeklettert, in das wir gefallen sind, oder sollten wir lieber sagen: In das wir hineingesprungen sind.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
sind auf jede Fällin wieder deutlich draussen, und ist es nicht interessant, dass uns die Gedichte, die ihr beide Scheily und Clary gestern und heute geschrieben habt, sehr mitrausgezogen haben.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Walty und Lulubuleinichen – unsere Gedichte haben uns ooch in längst vergangenen Zeiten Kraft und Sicherheit gegeben, und es ist schön, zu fühlen, dass sie das immer noch machen.
Hi hier Waltily und Dennisse,
und wir sind gespannt, ob wir heute damit anfangen, unser Geburtstäginsgeschenk zu lesen.

6th of February 2019
Hi hier Clary,
nu, icke habe heute wohl gemerkt, dass Vertrauen nicht blind sein sollte. Augen zumachen und einfach drauflosgehen, das hat sich mal wieder als falsch herausgestellt. Vertrauen scheint mir da eher zu sein, dass wir die Augen aufhaben, wenn wir drauflosgehen.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
jooa Clary Du hast vorhin genau erkannt, dass wir uns unseren inneren Chaosstürmen ausgeliefert haben, und dass das ausser Chaos nichts bringt.
Hi hier Lisa und Benny,
wenn wir uns hier drinnen mehr öffnen wollen, dann eben sehr vorsichtig und achtsam.
Hi hier Dennisse,
claro können ooch wir Fehler nicht vermeiden, deshalb ist es für uns wichtig, sehr schnell zu merken, dass wir gerade einen Fehler machen. Je grösser der ist, umso besser ist es, wenn wir es schnell merken.
Hi hier Scheily und July,
in eins unserer Löcher fallen und dann da ooch noch herumspazieren, statt schnell rauszuklettern – das war links doofblöde von uns.

5th of February 2019
Hi hier Clary,
aushalten, dass wir nichts verstehen, aushalten, dass icke mich zur Seite gedrängt fühle, aushalten, dass … Puuh, wenn es denn wenigstens gut ist. Wie viel Vertrauen habe icke zu uns?
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Clary wenn alles hier drinnen in verschiedene Löcher gesteckt worden ist, woher wollen wir dann wissen, was in den anderen Löchern steckt?
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
wir haben ein wenig gelernt, einige unserer Gefühle auszuhalten. Wollen wir diesen Weg weitergehen?
Hi hier July und Scheily,
was wollen und was können wir machen, wenn wir merken, dass es uns zu viel wird, zu viel ist? Können wir uns beruhigen, können wir die Sachen, die uns zu sehr bedrängen – jooa was? – abstellen? Ohne uns dabei ooch abzustellen?
Hi hier Waltily und Dennisse,
wir rasen heute schon seit Stunden in unseren Hamsterrädchen herum – und wie kommen wir da heraus, ohne gleich wieder im nächsten zu landen?

4th of February 2019
Hi hier Clary,
erschöpft, überaktiv, wollen unser Alltäginsvielerlei schaffen, anstatt uns einfach schlafen zu legen. So isses eben, wirde morgen anders sein.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
sind nen paar Sicherungen rausgeflogen, und was bedeutet das? Dass keen Strom da mehr fliesst.
Hi hier Lisa und Benny,
wenn wir nicht wüssten, dass wir aus solchen Zuständen wie diesen ooch wieder herauskommen, wären wir wohl beunruhigter. So stehen wir halt neben uns – und stehen so rumdidum – bumm.
Hi hier Dennisse und Waltily,
keen Wunder, dass wir UNS SCHONEN als unser neues Hauptziel haben. Hätten wir uns ein wenig geschont, ginge es uns deutlich besser, als es uns gerade geht.
Hi hier Scheily und July,
anscheinend hilft uns unser Schreiben hier schon ein wenig, unser inneres Chaos verwirrt uns weniger.

3rd of February 2019
Hi hier Clary,
haben heute so hin und her überlegt, wie sich unser ausser Rand und Band sein auf uns auswirkt. Sind halt mal wieder zwei Täginnen hintereinander erst so gegen drei Uhr morgens schlafen gegangen – haben solange gelesen. Ganz harmlos? Einerseits sicherlich, andererseits sind wir nu täginsüber einfach neben der Spur.
Hi hier Benny und Lisa,
claro finden wir dette doofblöde – beides. Aber ebenso claro ist, das hier drinnen ganz viele unterschiedliche Wünsche und Vorstellungen sind. Manche finden vielleicht unsere Vorstellungen ooch doofblöde.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
gut hingegen finden wohl alle hier drinnen, dass wir uns gestern Ingwermazipani gemacht haben- ham haamm haaaammmm.
Hi hier July und Scheily,
wie wichtig regelmässiger Schlaf ist, lesen wir jooa immer wieder mal an den verschiedensten Stellen, aber …
Hi hier Waltily und Dennisse,
aber wir haben nicht immer Lust, es so zu machen.

2nd of February 2019
Hi hier Clary,
Therapie – da war was – wer – so vor zehn Jahren, die, das, der sagte: Dies ist unsere letzte Chance, also nutzen wir sie!” Ein Wesen, dass noch nichts Genaues von uns anderen hier drinnen wusste, das aber schon sagen konnte: “Wir sind siebzehn.” Ob diese Zahl eine genau Bedeutung hatte – hat – nu, icke weess dette nicht. Vielleicht hat sie damals einfach nur aufgezeigt, dass in diesem Koppe mehr als nur ein einsames, verlorenes Wesen herumvegetierte.
Hi hier Lulubuleinichen und Walty,
Therapie, zuerst haben wir gelernt – nee, igendwann später – dass wir früh frühstücken und dabei Kakao trinken wollen. Sind wir schon weiter?
Hi hier Lisa und Benny,
nu, wenn wir beide die Dissochildchens sind, was war früher unsere Aufgabe, und was ist es jetzt? Und natürlich sind wir viel mehr als unsere Aufgaben.
Hi hier Dennisse und Waltily,
Selbstsicherheit, uns schützen wollen und können, uns eine Umgebung aufbauen, in der wir uns zulinks sicher fühlen können.
Hi hier Scheily und July,
uns schonen als neue Hauptaufgabe? Entdecken, ob wir gerne feiern. In innerer und äusserer Ruhe nicht unseren uralten und alten – neuen? – Ängsten ausgeliefert sein, sondern zur Ruhe ooch kommen können.

1st of February 2019
Hi hier Clary,
gab jooa mal Zeiten, da habe icke hier nahezu immer als erste geschrieben – lange, lange her. Irgendwann haben wir es zu einer unserer Traditionen werden lassen, dass diejenige – derjenige – deren Monat gerade ist, immer vorne schreibt. Wenn uns irgendwelche unserer Traditionen nicht gefallen, dann ändern wir sie. Geht bei uns meist – immer – sehr friedlich ab. Selbst kleenere oder grössere Revolutionen.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Clary bei solchen Sachen auf jede Fällin. Können uns ooch nicht daran erinnert, dass wir uns wegen so was gestritten haben.
Hi hier Walty und Lulubuleinichen,
und wir beide warten nu fleissig darauf, dass unsere beiden Bilderbuchi, die von uns aus fertig sind nu ooch irgendwann mal gedruckt werden – freu, stöhn, freu.
Hi hier July und Scheily,
heute isse ne Ausruhtägin. Sind froh, dass wir die Untersuchung hinter uns haben. War wohl nicht so schlimm, aber wir neun sind alle abgetaucht. War das nu gut und richtig? Keene Ahnung.
Hi hier Waltily und Dennisse,
auf dem Weg zum Krankenhaus waren noch welche von uns da. Wann ooch die verschwunden sind? Daran kann sich wohl niefrau hier drinnen erinnern. Alles seltsam in diesem Universum und ooch in diesem Koppe.

31st of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
jooa, letzte Tägin in meinem Monatchens. Sinde aufgeregt, haben morgen ne Untersuchung im Krankenhaus. Kennen wir zwar schon, aber … Jooa, so viel Schönen haben wir in meinem Monat gemacht, so vieles, was wir vor Jahren machen wollten, ist nu fertig – superklassetollchens!!!!!!!!!!!!
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
jooa, und wir beide schreiben wahrscheinlich heute für einige Zeit das letzte Mal hier zusammen – kichy kicher kichy kich unde hö hö hö. Isse jooa nicht so, als würden wir – jooa wasse?
Hi hier Lisa und Benny,
durften jooa gestern und heute nur noch bestimmte Sachen essen und nu garnichts mehr. Ab morgen Mittägin isse das wieder vorbei.
Hi hier Waltily und Clary,
und bei uns isse nu die Luft draussen – puuh!!!!
Hi hier Scheily und July,
dem schliessen wir uns mal ganz einfach an – Waltily und Clary.

30th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
jooa Dennisse da haben wir heute nu wirklich und seit ewiglanger Zeit endlich einen Kristallversuch gemacht. Unde nu können wir darauf warten, wie unsere pinken Kristalle wachsen und werden.
Hi hier Dennisse,
jooa Walty das ist superklassetollchens!!!!!!!!!!!! Warst jooa Du July der vorhin gemeint hat, wenn wir das machen wollen – und Macronen backen ooch – dass wir dette dann in unsere what will we do schreiben sollten. Jooa, und Du Lisa hast das dann ooch gleich gemacht und wir haben dann sogar heute schon mit dem Kristallversuch losgelegt.
Hi hier July,
das freut mich ooch sehr – Walty und Dennisse! Hatten uns jooa in diesem Monat sehr mit malen und zeichnen beschäftigt, was jooa ooch super war und ist, aber anderes, was wir ooch mal gerne machen wollten, ist dadurch ins Hintertreffen geraten.
Hi hier Benny und Lisa,
und bald dann also Macronen mit Mandeln, Haselnüssen und Kokosflocken backen und leckeres Marzipani mit Ingwer machen.
Hi hier Waltily und Lulubuleinichen,
na, das isse doch alles sehr feinchens!!!!!!!!!!!!
Hi hier Clary und Scheily,
dem stimmen wir aus unseren vollsten Herzen zu – Waltily und Lulubuleinichen.

29th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
nu, wenn wir uns unsere heutige Zeichnung ansehen, dann wissen wir, warum uns die beiden gestrigen Versuche übergarnicht gefallen haben.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
jooa Walty so isses – unde nu sinde wir aber ooch totale geschafft, das war richtige Schwerstarbeit.
Hi hier Lisa und Benny,
July, Du hast eh vorhin – schon vor unserm Zeichnen – gemeint, dass wir morgen mal ne Malpause machen könnten und ne Schreibsession einlegen stattdessen.
Hi hier July und Scheily,
und wenn wir zu garnichts Kreativen Lust haben morgen, dann isse dette ooch okay und gut so.
Hi hier Clary und Waltily,
jooa – July und Scheily – so isses. Und im nächsten Monatlegen wir dann los … Und mit was???? Durch den nächsten Monat kommen, he he he unde hi hi hi.

28th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
wenn wir nu noch weiter andauernd die Bilder anstarren, die wir heute gemalt haben, dann gefällt uns garnichts mehr an ihnen.
Hi hier Benny und Lisa,
also versuchen wir mal, unsere Anstarrerei etwas einzuschränken.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
gleich drei Bilder heute gemalt, nu isse ooch wirklich genug für heutchens.
Hi hier Waltily und Clary,
und wie geht es uns denn so? Weess dette jefrau hier drinne – hi hi hi unde he he he.
Hi hier Scheily und July,
scheinen links zufrieden zu wirken – Waltily und Clary.

27th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
Mittägin gegessen, gemalt – und nu?
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
machen wir noch nen bissken mit unserem Alltäginsvielerlei weiter, würden uns schon am liebsten schlafen legen.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen und Dennisse das wäre schönchens.
Hi hier July und Scheily,
heute haben wohl das erste Mal in diesem Jahr einige von uns – Lisa und Clary – dieses unbehagliche Wetter dort draussen mit wärmeren Zeiten verglichen.
Hi hier Clary und Waltily,
jooa – July und Scheily – dick eingepackt und im Warmen sitzen wir und doch isses uns kühl und frierig.

26th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
mehr für uns, persönlicher? Ihr beide Lisa und Benny habt heute etwas in Waltilys Posiealbum gemalt und geschrieben – und jooa, wir schreiben es extra so: POSIEALBUM – so was machen wir schon lange kaum bis garnicht mehr.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty so war es – und vielleicht kommen jetze einige von euch hinter uns her.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinchen,
jooa Benny und Lisa da sind wir alle am überlegen, trotzdem wollen wir nu nicht uns überhasten, ooch wenn wir am liebsten sofort damit loslegen würden.
Hi hier Waltily,
das isse nu der zweite Eintrag – eigentlich der dritte, denn ganz am Anfang ist einer von euch allen – in meinem Posiealbum, und icke freue mich so sehr.
Hi hier Clary,
jooa – Waltily – Du hast das Pech gehabt, dass es immer schwieriger wurde, uns gegenseitig Posiealbeneinträge zu machen, weil wir immer mehr wurden, und wenn alle jeder und jedem einen Eintrag machen, das gibt ne Riesenzahl. Jooa, ooch icke hätte gerade am liebsten ooch was gemacht …
Hi hier Scheily und July,
tasten uns mal wieder in Bereiche vor. Und wollen dabei vorsichtig sein, es geht so schnell, dass wir uns viel zu ville aufladen, gerade weil es so viele schöne Sachen und Tätigkeiten für uns gibt.

25th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
mein Monatchens … Innehalten sagt ihr in euren täginlichen Einträgen immer wieder mal Lisa, Clary, Scheily und July. Versuche icke das also ooch mal. Supertoll ist es, dass Lulubuleinichens und mein zweites Bilderbuchi nu endeliche fertig gemalt ist. Jooa, und dann? Habe icke mich wohl schnell wieder in den Hintergrund zurückgezogen und andere was machen lassen. Icke meine, das ist so okaychens.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
jooa Walty wenn Du dette meinst. Wir alle sind jooa schon froh, dass wir unser Zusammensein auf unsere Weise hinbekommen. Wünschen uns immer wieder, das noch besser schaffen zu können, aber … Irgendwie meinen wir, dass das schon sehr gut ist, wie wir das machen.
Hi hier Lisa und Benny,
jooa Lulubuleinichen und Dennisse wenn bei irgendwem von uns die Unzufriedenheit ein bestimmtes Mass überschreitet, dann meldet sich die oder der ooch.
Hi hier July und Scheily,
bei diesem Thema schwebt bei uns allen unsere Vorstellung von uns als Schiffsfrauschaft mit, unabhängig davon, was wir einzeln wollen, ist da sehr viel gemeinsames.
Hi hier Clary und Waltily,
und wahrscheinlich klappt es jooa ooch deshalb so gut, weil wir ooch unseren unbehaglichen Gefühlen und Gedanken genug Raum geben.

24th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
seltsam, was hier so alles geschieht. Du Lisa wunderst Dich jooa in der letzten Zeit am meisten, wie Dein Ichwollen mit Deinem – unserem? – Wirwollen zusammenpasst. Gibte schon grosse Geheimnisse auf der Welt – und vielleicht noch grössere in uns.
Hi hier Benny und Lisa,
olle Felsen, dunkles Meer – wer von uns malt denn so was?
Hi hier Waltily und Lulubuleininchen,
da werden gleich zwei drauf antworten – wir sinde dette nicht.
Hi hier Dennisse und Clary,
aber wir. Jooa – Benny und Lisa – das malen wohl solche, die durch sone Welt herumhüppen. Und dieses Bild wird ooch noch sogar das Titelbild des Buches.
Hi hier Scheily und July,
Schwarze Felsen, so heisst es.

23rd of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
alle elf Bilder, die wir vor 2018 in unsere what will wie do eingetragen hatten, und die am Anfang meines Monats noch als offen da rumdidumdi standen, haben wir nu gezeichnet und gemalt. Heute war ein ganz besonderes Bild dran. Du Waltily wolltest Dein Gesicht von unserem alten Foto abmalen, aber diesmal wolltest Du darauf lächeln und nicht traurig schauen. Nun hängen beide Zeichnungen von Dir – mit den Portraits von uns allen – in unserer Küche.
Hi hier Waltily,
jooa Walty das ist schön. Ob icke nu auf dem neuen Bild lächele, da sind wir uns nicht so ganz sicher, aber fröhlich blicke icke auf jede Fällin.
Hi hier Lulubuleinichen,
ist jooa ooch eine Form, uns in die Arme zu nehmen, und uns Trost zu geben.
Hi hier Lisa und Benny,
und wie schnell haben wir das Bild laminieren lassen und aufgehängt – freu freu freu!!!!!!!!!!!!
Hi hier July und Scheily,
die Vergangenheit in unserer Fantasie umschreiben, wir haben gerade in einem unserer Bücher darüber gelesen, dass unsere Therapeutin mit uns darüber gesprochen hat. Das war uns damals irgendwie nicht geheuer, aber heute, bei diesem Bild merken wir, wie gut uns das tun, uns – zehnjährig oder so – lächeln zu sehen.
Hi hier Dennisse,
Waltily und July und icke machen jooa jede dritte Tägin zusammen Homework, und am Anfang und Ende davon schauen wir immer auf unsere Bilder – claro machen die Anneren dette ooch – und es war für mich immer ein Stich ins Herz, Waltily so traurig zu sehen.
Hi hier Clary,
jooa – Dennisse – und nu schaut Waltily noch viel fröhlicher als Du und July.

22nd of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
isse jooa mein Monatchens, aber die Andern sinde jooa ooch weiterhin hier – hi hi hi. Ist mir noch etwas besonders wichtig?
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
sind wir Kleenen einfach leichter zufrieden zu stellen als die Grossen?
Hi hier Lisa und Benny,
das erscheint uns oft so Lulubuleinichen und Walty.
Hi hier Waltily und Clary,
und heute ist unser Buch Unter einem grünen Himmel rotes Gras bei uns angekommen. De Post hat uns noch mal unschön lange warten lassen, aber ooch dette haben wir nu hinter uns gelassen.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Waltily und Clary – und wir waren richtig bewegt, als wir unser Buch in unseren Händen hielten.

21st of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
und wieder nähert sich ein neues Jahr bei unserem Dies und das hier, in drei Täginnen ist es soweit. Das ist dann unser zehntes Jahr.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty und einige von uns waren jooa nicht von Angfang an dabei.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
und einige sind heute mal wieder sehr müdchens und sehr dafür, ganz ville früh uns schlafen zu legen.
Hi hier July und Scheily,
und von unserem leckeren Birnenstreuselhefekuchi haben wir heute wohl so ville gegessen, dass wir nu nichts mehr essen werden.
Hi hier Clary und Waltily,
dibby, dabby, dibseldabseldubsidibubbs – mehr wollen wir heute wohl nicht hier schreibseln – he he he unde hi hi hi.

20th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
heute war unser Malen ein Zeichnen und hat ooch nur nen bissken was über ne Stunde gedauert. Gleich backen wir uns nen Birnenstreuselhefekuchi – ham haamm haaaammmm.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
ob wir heutewohl überhaupt länger hätten malen können? So, wie wir uns gerade fühlen, sind wir froh, dass wir es geschafft haben.
Hi hier Lisa und Benny,
isse jooa fein, dass wir mal all unsere alten what will we do machen, aber deshalb keene neuen aufschreiben? Auf garkeene Fällin!!!!!!!!!
Hi hier Waltily und Clary,
ist doch immer wieder interessant, wie unterschiedlich unsere Ansichten und Meinungen sein können und dass wir trotzdem gut damit clarkommen.
Hi hier Scheily und July,
jooa – Waltily und Clary – so isses. Hat eigentlich schon immer gut geklappt, ooch zu Zeiten, wo wir keine bis wenig Erfahrungen miteinander hatten.

19th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
unser Mittäginessen brutzelt fleissig vor sich hin – claro ist es schon nach sechs, wir nennen eben fast alles, was wir kochen, so. Ansonsten ooch heute nen Bild gemalt, obwohl zumindest Lisa und Scheily sehr in Versuchung waren, lieber einen Sonnenscheinschneespaziergang zu machen. Ob das morgen was wird?
Hi hier Benny und Lisa,
wir lassen uns da einfach überraschen und hoffen, dass wir dette machen, was uns gerade am besten gefällt.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
jahrelang haben wir unsere Malwünsche mit uns herumgeschleppt und nu erfüllen wir sie uns einfach – wunderbarchens!
Hi hier July und Scheily,
jooa – Dennisse und Lulubuleinichen – so isses. Noch drei Bilder malen, und wir haben alle, die in unserer what will we do stehen, gemalt – das hätten wir vor drei Wochen noch nicht zu träumen gewagt.
Hi hier Clary und Waltily,
war jooa irgendwie sehr Dennisses Vorschlag mit den Neue Freunde Bildern, der uns dazu gebracht hat, erstmal alle bereits aufgeschriebenen Bilder zu malen und dann mit den anderen weiterzumachen. Das war – und ist – ne Superidee.

18th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty
und nu isse der Schnee da, sogar Sonnenschein gabs – und wir haben heute das Titelbild von unserem Bilderbuchi Neue Freunde gemalt. Nu isses richtig und wirklich fertig, und bald werden wir es für uns drucken lassen.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
und es reiht sich ein in unsere Bücher – wie Die Feenkriegerin und Suchen – die wir nach langer, langer Zeit zu Ende bringen. Und einige werden noch – sehr bald – folgen.
Hi hier Lisa und Benny,
kindliche Ungeduld? Erwachsene Ungeduld? Wie ooch immer, wir sind deutlich geduldiger geworden.
Hi hier Waltily und Clary,
wer sich wenig wünscht, hat es auf jede Fällin deutlich einfacher als wir, was Geduld angeht – oder?
Hi hier Scheily und July,
auf jede Fällin können wir es immer besser, an unsere Wünsche zu denken und uns dann sagen, dass es noch einige – Wochen, Monate, Jahre – Zeit dauert, bis wir uns an sie dranmachen können, weil wir so viele andere Wünsche uns vorher erfüllen wollen.

17th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
soll jooa draussen Winter sein – wenn icke ooch nirgends Schnee entdecken kann. In unseren gemalten Landschaften ist eher ewiger Sommer – was mir ooch deutlich besser gefällt.
Hi hier Benny und Lisa,
und claro uns ooch und allen anderen hier drinnen – soweit sich sich bisher dazu geäussert haben – ebenso.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
jahrelang hat es bei uns jooa mit dem Malen gehakt. Ist schon letzes Jahr deutlich besser geworden und in diesem Monat superklassetollchens.
Hi hier July und Scheily,
wir können jooa hier im Laptop unsere eingescannten Bilder sehr oft geniessen und machen dette ooch.
Hi hier Clary und Waltily,
nach unserer gestrigen Malpause haben wir also heute weitergemalt.

16th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
heute haben wir es wohl mal sehr linkszeitig gemerkt, und so malen wir nicht, sondern legen eine Ruhetägin ein. Geht de Welt ooch nicht von unter – hi hi hi.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
und uns geht es so besser, als wenn wir uns unnötig unter Druck setzen. So toll finden wir unsere Tretmühlen denn doch nicht.
Hi hier Lisa und Benny,
die Kunst, Freude in eine Tretmühle zu verwandeln, ist jooa hier drinnen in jahrzehntelanger Mühe und Arbeit entwickelt und ausgebaut worden, und das wieder zu verlernen ist garnicht sooo einfach.
Hi hier Waltily und Clary,
aber wir sind beim Verlernen deutlich vorwärtsgekommen.
Hi hier Scheily und July,
sind also anscheinend in ganz verschiedenen Richtungen lernfähig – ha ha ha unde hi hi hi.

15th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
2012 hatten wir uns in unsere what will we do Liste sieben Mal ein Bild für Neue Freunde malen aufgeschrieben. Jooa, und heute sind wir damit fertig geworden, allerdings noch immer nicht mit unserem Bilderbuch, aber da fehlen nu nur noch zwei.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty und die wollen wir morgen und übermorgen malen.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
mal kieken, wie lange unsere Freude am Malen weitergeht. Hoffentlich noch sehr, sehr, seehhrr lange!!!!
Hi hier July und Scheily,
wenn wir noch diesen und die beiden nächsten Monate so weitermalen, dann haben wir vielleicht ein wenig was aufgeholt.
Hi hier Clary und Waltily,
jooa – July und Scheily – so isses. Wie Walty das jooa schon eben bei Neue Freunde geschrieben hat, liegen viele unserer Malwünsche sehr lange Zeit zurück, ooch wenn wir sie damals nicht alle aufgeschrieben haben.

14th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
didel, dadel, dubbs – hi hi hi.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
früh aufgestanden, Therapie gehabt und nu einfach müde und gemütlich.
Hi hier Lisa und Benny,
dibbsel, dabbsel, dubbsel – hihihi.
Hi hier Waltily und Clary,
heute also mal unsere Ruhetägin – was unser Malen angeht – und so fühlen wir uns ooch.
Hi hier Scheily und July,
zwei von unseren drei Lebensmittel und so Einkäufen in diesem Monat haben wir schon getätigt. Nun noch – mal – zehn, elf Liter Milch, und dann haben wir alles, was wir brauchen und wollen.

13th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
isse irgendwie sehr seltsam, wir haben gerade mal sieben Bilder jetze in meinem Monat gemalt – und mir kommt es so vor als wären es schon unendlich viele.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty sehr strange, aber vielleicht sind sieber Bilder jooa ooch unendliche viele.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
auf jede Fällin habe wir seit 2013 nicht mehr so viele Bilder in so kurzer Zeit gemalt.
Hi hier July und Scheily,
ist vielleicht ganz gut, dass wir morgen mal ne Pause machen, sind schon links erschöpft.
Hi hier Clary und Waltily,
kann jooa an so vielem liegen – aber das mit der Pause isse sicherlich nicht ganz so schlecht – he he he unde hi hi hi.

12th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
so langsam sieht es wirklich danach aus, als würden wir alle Bilder für unser zweites Bilderbuchi malen Lulubuleinichen das wäre superklassetollchens.
Hi hier Lulubuleinichen,
jooa Walty das wäre es. Fast sieben Jahre warten wir beide nu schon dadrauf.
Hi hier Lisa,
das freut mich für euch beide, Lulubuleinichen und Walty. Und wie geht es mir mit all dem? Bin jooa noch garnicht so lange aufgetaucht wie ihr euch schon auf dieses Bilderbuch freut und darauf wartet. Ganz viele verschiedene und widersprüchliche Gefühle und Gedanken gehen mir dazu durch unseren Koppe.
Hi hier Benny und Clary,
unsere Lieblingsvorstellung ist jooa wir als Schiffsfrauschaft. Jede und jeder hat ihre und seine eigenen Vorstellungen und kann denen ooch immer wieder mal nachgehen, und das Schiff bekommen wir am besten gesteuert, wenn wir zusammenhalten.
Hi hier Dennisse und Waltily,
wenn jefrau was stört oder nervt, dann kann – und sollte wohl ooch – sie sich meldet – und er claro ooch. Dass wir nur einen Kopf und einen Körper für uns alle haben, dass isse eben sochens. Ob uns das passt, freut, ärgert, verändern können wir daran wohl nichts.
Hi hier Scheily und July,
manchmal können wir garnicht glauben, dass wir das so gut hinbekommen mit all unseren so vielen verschiedenen, unterschiedlichen Wünschen und Vorstellungen.

11th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
schon fast sieben in der Nacht – im Winter isse dette sochens, isse schon sehr lange dunkel. Wir malen fleissig weiter Bilder, da brauchen wir wenig anderes.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty und haben ooch wenig Zeit für anneres,
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
das ist schon so lange her, dass wir so viele Bilder hintereinander gemalt haben. Nu, noch sind es jooa garnicht so viele, aber vielleicht bald.
Hi hier Waltily und Clary,
und irgenwo in unserer Wohnung backt unser Brot in unserem Backofen.
Hi hier Scheily und July,
haben jooa schon einige der Bilder im Kopf, die wir demnächst malen wollen, ob wir ooch mal uns die Zeit nehmen, ein paar Entwürfe für sie zu zeichnen?

10th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
haben heute schon das vierte Bild in diesem meinem Monat gemalt und werden uns immer sicherer, dass wir noch einige weitere malen werden.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
jooa Walty das isse feinchens.
Hi hier Lisa und Benny,
wie geht was weiter? Wissen wir doch nicht – hihihi.
Hi hier July und Scheily,
sind auf jede Fällin morgens – also vor unserem Malen meist sehr aufgeregt – ooch schön.
Hi hier Clary und Waltily,
ist nahezu sechs Jahre her, dass wir mal viele Bilder gemalt haben. Wie viele wir in der nächsten Zeit wohl schaffen?

9th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
sind irgendwie nen alter Klepper, wollen jede Tägin drauflosgaloppieren und wenn wir es denn mal machen, dann hängen wir hinterher kraftlos herumdidum – nu, so isses eben.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty und obs mal anders wird?
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
de bremer Stadtmusikanten haben jooa ooch einiges mehr und weniger Nettes erlebt.
Hi hier Waltily und Clary,
ist halt immer wieder enttäuschend, das so zu erleben, und wir versuchen, uns dann immer zu trösten und aufzubauen.
Hi hier Scheily und July,
obs wohl für uns ooch annere Sachen gibt als galoppieren? So ganz sicher sind wir uns da nicht, ooch wenn wir immer wieder mal nach so was suchen.

8th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
wann wir wohl unser Neue Freunde Bilderbuchi mal fertig gemalt haben Lulubuleinichen? Heute also endlich wieder ein Bild, das isse schönchens.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
jooa Walty und isse jooa nicht das einzige Buchi, wo wir schon so lange dran sind, und wir kommen voran mit ihnen.
Hi hier Lisa und Benny,
da sind wir alle sehr froh drüber.
Hi hier July und Scheily,
jooa – Lisa und Benny – so isses.
Hi hier Clary und Waltily,
wir finden es schön, dass wir so kreativ sind.

7th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
einfach nur noch ins Bette und schlafen, das wäre superklassetollchens.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty jooa, jooooaa, jooooooooaaaa!!!!
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
warum wir heute nu so kaputte und müdchens sinne?
Hi hier Waltily und Clary,
wenn wir das wüssten, würden wir dadurch wacher?
Hi hier Scheily und July,
wie ooch immer, morgen fühlen wir uns hoffentlich munterer.

6th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
und schon wieder im Danach. Gestern gemalt, geschrieben, korrigiert und anstatt, dass wir heute noch mehr machen …
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
versuchen wir, so zu tun, als würden wir es geniessen, dass wir uns heute ausruhen können. Ob das klappt?
Hi hier Lisa und Benny,
zumindest klappt das deutlich besser als in früheren Zeiten. Immer und immer geduldig sein – isse irgendwie ooch doofblöde.
Hi hier July und Scheily,
das isses – Lisa und Benny – aber vielleicht weniger doofblöde als ungeduldig sein – vielleicht.
Hi hier Clary und Waltily,
immerhin kommen wir immer mehr vorwärts damit, an alte Sachen anzuknüpfen und sie abzuschliessen.

5th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
mein Monatchens? Bisher noch nicht – ausser dass icke hier und in unseren Schreibgesprächen als erster schreibsele. Habe icke überhaupt schon überlegt, ob ich was will?
Hi hier Benny und Lisa,
wenn überhaupt, dann war das bisher der Monat von euch drei Grossen Clary, Scheily und July. Isse jooa noch am Anfang.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
haben gestern angefangen, ein Buch von uns zu korrigieren, tauchen schon wieder in vergangene Jahre ein.
Hi hier Waltily und Clary,
und was macht das mit uns? Wenn wir das wüssten, was wüssten wir danne?
Hi hier Scheily und July,
auf jede Fällin sind wir wohl doch eher sehr froh, dass wir diese Zeiten hinter uns gelassen haben und in friedlicheren Gewässern herumsegeln.

4th of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
heute wollen und werden wir einen Birnenapfelhefestreuselkuchi backen und uns dazu süsse Sahnchens mixen – ham haamm haaaammmm.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
jooa Walty da freuen wir uns schon sehr draufi.
Hi hier Lisa und Benny,
warum wir nu mal wieder ständig so lange schlooafen? Das scheint eins dieser unergründlichen Rätsel dieses Universums zu sein – hihihi.
Hi hier July und Scheily,
wir haben jooa als eine Fantasie, dass das daran liegt, dass unser Körper nu weniger Adrenalin produziert, wo wir keene aufregenden und spannenden Bücher und DVDs lesen und guckschauen – Fantasien eben …
Hi hier Clary und Waltily,
da hört sich das mit den unergründlichen Rätseln dieses Universums weitaus überzeugender an.

3rd of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
ganz lange schlafen können, das isse doch superklassetollchens – hi hi hi.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty wir bekommen immer mehr das Gefühl, als könnten wir uns erholen.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
so isses Benny und Lisa und das war jooa seit langem etwas, von dem wir dachten, dass uns das nichtgelingt.
Hi hier Waltily und Clary,
solange bei uns sein immer irgendwie Druck und Spannungen ausgelöst habt, war dette uns jooa ooch nicht so wirklich möglich.
Hi hier Scheily und July,
bekommen unser Alltäginsvielerlei hin, ohne dass es uns erschöpft und all die verschiedenen Gefühle reissen uns anscheinend ooch nicht mehr so sehr auseinander.

2nd of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
ist das frei sein – frei haben – frei fühlen? Auf jede Fällin haben wir nu die Tägin vor uns und wissen übergarnicht was wir noch alles machen werden.
Hi hier Lulubuleinichen und Dennisse,
immerhin haben wir heute schon mal ein wenig Mandala ausgemalt.
Hi hier Lisa und Benny,
und wir haben im letzten Jahr tatsächlich ein ganz kleen wenig gespart – feinchens.
Hi hier July und Scheily,
ist irgendwie spannend, mal wieder so viel unverplante Zeit zu haben.
Hi hier Clary und Waltily,
jooa – July und Scheily – mal kieken, wie sich das so weiterentwickelt.

First of me and my and our Walty 2019
Hi hier Walty,
ein, zwei, drei, vier – wo und wann sind wir denn hier – hi hi hi.
Hi hier Benny und Lisa,
jooa Walty wo? Sieht aus wie unsere Wohnung, fühlt sich so wie unsere Wohnung – wird doch nicht etwas unsere Wohnung sein? Hi hi hi.
Hi hier Dennisse und Lulubuleinichen,
und wann kommt der Schnee? Wir wollen durch die weissen Felder stapfen.
Hi hier Waltily und Clary,
heute stapfen wir wohl mal eher durch den Regen.
Hi hier Scheily und July,
im Augenblick sehen wir sogar ein kleenes Stückchen Blau, aber schnell treiben neue Wolken heran.

1167total visits,2visits today

Nach oben scrollen